Ändere Schriftgröße
Aktuelle Zeit: Mo 24. Sep 2018, 02:26


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 4   [ 65 Beiträge ]
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Projekt: fahrende Bierkiste
BeitragVerfasst: Di 14. Okt 2014, 14:04 
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Benutzeravatar

Registriert: Mi 18. Jun 2014, 19:30
Beiträge: 362
Wohnort: Niederbüren SG
Has thanked: 17 times
Have thanks: 20 times
Hallo :hi:

Ich möchte als Winterprojekt eine fahrende Bierkiste bauen
momentan suche ich noch diverse Teile wie: Räder, Motor, Bremsen


bei den Rädern finde ich Go-Kartreifen angemessen, jedoch findet ich keine zu einem zahlbaren Preis, bzw. Occasion hat es so gut wie nichts.
Hab dann nach anderen Reifen gesucht, das beste was dann noch raus kam waren Sackkarenräder, wobei ich nicht sagen kann wie sich diese bei ca. 50km/h verhalten . . . :evil2:
allso eigentlich auch keine Lösung :nein:
http://www.westfalia-versand.ch/shops/w ... stueck.htm
Sackkarenräder findet man auch nichts unter 260mmm Durchmesser, also eigentlich schon, jedoch suche ich nach Stahlfegen mit Nadellager. Und 260mm finde ich im Verhältnis zu einer Bierkiste zu gross

eventuell weiss von euch jemand wo ich komplett Go-Kartreifen bekomme? :bravo:



auf der Motorensuche bin ich auch noch, ich weiss nicht was besser ist, Automat oder geschaltet?
Geschaltet ist interessanter, jedoch ist es gut Fahrbar?
geeignete Motoren wär hier von einem 50ccm Enduro Motorrad weil sie Luftgekühlt sind und nicht al zu gross und Leistungsmässig angemessen sind.
eventuell weis auch hier irgendwer wo man noch was bekommt. :prost
ansonsten hab ich noch Sachs 503 2AL Motoren auf Lager, dann muss halt so einer herhalten.



Bei den Bremsen sollte eine Scheibenbremse rein. Hoff ich mal das ich irgendwo mal über eine stolpere.
Reicht hier eine Scheibenbremse für Fahrrad oder besser was stärkeres nehmen?



hintere Stehlager hab ich bereits gefunden, gibt es zu einem guten Preis hier:
http://www.westfalia-versand.ch/shops/a ... _welle.htm

Ich hätte auch Zugang zu einer Drehbank, das Drehen einer Welle sollte kein Problem sein. :thumbup

Das Material ist eigentlich schnell bestell, da sollten 30/30 4-Kantrohre reichen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt: fahrende Bierkiste
BeitragVerfasst: Di 14. Okt 2014, 17:06 
Tastaturvergewaltiger
Tastaturvergewaltiger

Registriert: Sa 16. Okt 2010, 20:44
Beiträge: 1237
Wohnort: Bettenhausen / BE
Has thanked: 15 times
Have thanks: 58 times
Go-Kartfelgen weiss ich nicht woher, aber Reifen kannst du im Race-Inn Roggwil aus der Mulde nehmen wenn du lieb fragst. Geht sicher auch bei anderen Karthallen, sind jedoch nicht die besten aber haben noch genug Gummi drauf für dein Vorhaben

_________________
Sachs Hercules 623 CH Luxe, 41mm Zyli ported by me, Selfmade-ASS, 15mm Vergaser, Zigarrenauspuff -> https://goo.gl/hA9iyG
Puch Maxi S, 2 Gang Z50 -> http://goo.gl/B15iO8
Suzuki DR 650 SE, Monobike-Umbau -> https://goo.gl/WpMGb2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt: fahrende Bierkiste
BeitragVerfasst: Mi 15. Okt 2014, 12:01 
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Benutzeravatar

Registriert: Mi 18. Jun 2014, 19:30
Beiträge: 362
Wohnort: Niederbüren SG
Has thanked: 17 times
Have thanks: 20 times
danke für den tipp :D

Hab auch noch eine vielversprechende PN bekommen, mal schauen was dort noch geht :thumbup

den Bierharass muss ich auch noch Auftreiben :prost



Edit 17.10:
den Bierharass hab ich heute morgen besorgt, da OLMA Zeit ist, hab ich einen leeren geholt, was mich trotzdem 5Fr. Depot gekostet hat :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt: fahrende Bierkiste
BeitragVerfasst: Sa 18. Okt 2014, 15:47 
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Benutzeravatar

Registriert: Mi 18. Jun 2014, 19:30
Beiträge: 362
Wohnort: Niederbüren SG
Has thanked: 17 times
Have thanks: 20 times
Heute ist ein guter Tag, nicht nur wegen dem Wetter :^^


konnte so ziemlich alle Teile die ich brauche besorgen
Konnte von einem Kollegen ein Go-Kart Projekt kaufen das bei Ihm rumstand :prost

Nun hab ich:
- YAMAHA Motor 125ccm 2-Takt Wassergekühlt 6-Gang Getriebe mit 23PS :prost
- Bereifung hinten und vorne
- Achsen hinten und vorne
- Scheibenbremse komplett
- Lenkrad mit Lenkgestänge

Motor ist masslos übertrieben und fast zu gross um Ihn in eine Bierkiste zu stecken. :spinner
das passt dann schon irgendwie

Der Wasserkühler wird vor dem Harass platziert, stört dort nicht und hat genug Luft.
Spoiler für GoKart:
Bild


momentan überlege ich wie ich das ganze schalte
Ich dachte mir das Gas kommt unter das Lenkrad rechts, die Kupplung auch unter das Lenkrad links
dann rechter Fuss Bremse und linker Fuss Schaltung

währe das klug? :ugeek:

man könnte auch die Kupplung auf den linken Fuss nehmen und einfach neben dem Harass ein Schalthebel montieren, jedoch muss man dann Einhändig fahren

Klug währe es auch die Übersetzung zu kürzen, mit dieser und diesen Reifen wird die Spitze irgendwo bei 80km/h oder mehr sein meinte der Kollege :facepalm:


Zuletzt geändert von FUSEL am Sa 13. Dez 2014, 12:09, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt: fahrende Bierkiste
BeitragVerfasst: Sa 18. Okt 2014, 17:02 
Dr. Med. Mofa
Dr. Med. Mofa
Benutzeravatar

Registriert: Sa 2. Okt 2010, 17:58
Beiträge: 3946
Wohnort: Thurgau
Has thanked: 71 times
Have thanks: 139 times
wieso wär einhändig so schlimm ? und glaub mir, mehr als 25 km/h wirst du nie fahren mit ner bierkiste.

_________________
Gott sprach zu Moses, kupple beim schalten sonst krost es.

Solange man auf dem Boden liegen kann ohne sich festzuhalten ist man nicht betrunken.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt: fahrende Bierkiste
BeitragVerfasst: Sa 18. Okt 2014, 19:30 
Rastloser Spammer
Rastloser Spammer
Benutzeravatar

Registriert: Sa 8. Dez 2007, 21:58
Beiträge: 14775
Wohnort: Muri AG
Has thanked: 201 times
Have thanks: 898 times
du hast echt nen dachschaden oder suizidgedanken, mein bierkiste hat nen china pocketbike motor drunter (welcher nen 44mm satz bekam) der laeuft 40 was schon zu viel ist, was du baust ist ein spassmobil mit ner bierkiste als sitz

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt: fahrende Bierkiste
BeitragVerfasst: Sa 18. Okt 2014, 19:53 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Beiträge: 12746
Wohnort: SG-9444
Has thanked: 300 times
Have thanks: 800 times
ouh.... hoffentlich bist du gut versichert....
der Motor ist masslos zuviel für ne Bierkiste... obwohl zuviel ist ja relativ... :^^
aber wir haben damals nen getunten AM6 verwendet und der war schon übertrieben.

Bei der Übersetzung bist du ziemlich eingeschränkt aufgrund der Zahnkranzgrösse zum Radverhältniss/Bodenabstand...

_________________


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt: fahrende Bierkiste
BeitragVerfasst: So 19. Okt 2014, 10:25 
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Benutzeravatar

Registriert: Mi 18. Jun 2014, 19:30
Beiträge: 362
Wohnort: Niederbüren SG
Has thanked: 17 times
Have thanks: 20 times
gluglu81 hat geschrieben:
der Motor ist masslos zuviel für ne Bierkiste... obwohl zuviel ist ja relativ... :^^


das gleiche dachte ich auch :mrgreen:

es sind Pläne in Arbeit das nur der erste gang geschaltet werden kann


Ich schau trotzdem noch ob ich sonst wo Motoren finde :^^
ganz durchgeknallt bin ich ja eigentlich auch nicht :nein:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt: fahrende Bierkiste
BeitragVerfasst: So 2. Nov 2014, 11:47 
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Benutzeravatar

Registriert: Mi 18. Jun 2014, 19:30
Beiträge: 362
Wohnort: Niederbüren SG
Has thanked: 17 times
Have thanks: 20 times
endlich ging was

Go-Kart zerlegt
Spoiler für zerlegtes GoKart:
Bild


Motor konnte ich verkaufen, möchte nun einen Sachs 503 2AL Motor einbauen.
Dieser wird noch ein bisschen optimiert.
Auch suche ich die Möglichkeit für einen Seilzugstarter, hat das jemand schon mal probiert? :geek:
Spoiler für Motor in Harass:
Bild


Die Vorderachse ist sozusagen auch schon "Fahrbereit" :bravo:
Spoiler für Vorderachse:
Bild

nachdem ich die Hinterachse angepasst habe kommt das ganze etwa so.
Bremsen nehme ich die Scheibenbremse, lieber zu viel Bremswirkung als zu wenig :thumbup
Spoiler für :
Bild


Zuletzt geändert von FUSEL am Sa 13. Dez 2014, 12:11, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt: fahrende Bierkiste
BeitragVerfasst: So 9. Nov 2014, 13:50 
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Benutzeravatar

Registriert: Mi 18. Jun 2014, 19:30
Beiträge: 362
Wohnort: Niederbüren SG
Has thanked: 17 times
Have thanks: 20 times
sory für DP

gestern wieder gutes Wetter gehabt um zu schweissen :schweiz

Chassis teile hab ich unter de Woche jeweils Abends zugeschnitten mit 22,5 Grad Winkel damit ich 45 Grad Winkel bekomme.
Nun ist soweit fertig, wobei mir gefällt der hintere Teil nicht, irgendetwas passt von der Optik her nicht zusammen :confused:
hätte doch besser zwei Stehlager bestellt :facepalm:
eventuell bau ich die Hintere Achsaufnahme nochmals um.
Bedingung ist das die Achse verschiebbar ist um die Kette zu spannen.

als Nächstes schweisse ich die Fusspedale, den Gasgriff, die Bremszangenhalterung und fange dann mit der Motorhalterung an.

Wenn es weiterhin so gut voran geht werde ich hoffentlich Ende Jahr lackieren können :thumbup

jedoch suche ich immer noch eine Möglichkeit für einen Seilzugstarter, wobei das nicht einfach ist wegen dem Lüfter Rad und der Verkleidung.

das ist der momentane Stand
Spoiler für :
Bild


mfg FUSEL


Zuletzt geändert von FUSEL am Sa 13. Dez 2014, 12:12, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt: fahrende Bierkiste
BeitragVerfasst: Sa 15. Nov 2014, 19:37 
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Benutzeravatar

Registriert: Mi 18. Jun 2014, 19:30
Beiträge: 362
Wohnort: Niederbüren SG
Has thanked: 17 times
Have thanks: 20 times
Heute wurden Pedale zugeschnitten und angeschweisst, sowie für die komplette Bremsanlage Halterungen gebaut und befestigt.
sowie Motorhalterungen grob angefertigt und die Bierkiste angepasst

jedoch hat es mir den Rahmen ein bisschen verzogen als ich die Halterungen für die Pedale angeschweisst habe :facepalm:
war wohl ein bisschen zu viel Hitze :thumbdown
mal sehen wie ich das wieder gerade biegen kann.


Gestern hab ich mir mal den Seilzugstarte noch ein bisschen überlegt, Motorsägen drehen in die Selbe Richtung, nun könnte ich einen solchen Starter mit einem Adapter auf das Lüfter Rad montieren.

das Problem ist das dann die Seitenverkleidung vom Motor anpassen muss, und ich habe keine kaputte rumliegen, darum finde ich es ein bisschen Schade eine zu zerschanden.


mfg FUSEL


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt: fahrende Bierkiste
BeitragVerfasst: Sa 15. Nov 2014, 22:04 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Beiträge: 12746
Wohnort: SG-9444
Has thanked: 300 times
Have thanks: 800 times
also grundsaetzlich mal: cooles teil, weiter so. :thumbup

wegen der seitenschale findest du sicher eine guenstige wo etwas kacke aussieht und es nicht schade drum ist.
die andere kannst du zur seite legen oder teuer verkaufen :wink: sowas macht man in aller Regel nicht kaputt fuer sowas :nein:

gibt ja einige im Forum die jede Menge Teile von dem Modell zuhause rumliegen haben. Mach doch einfach nen gesucht-thread.

_________________


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt: fahrende Bierkiste
BeitragVerfasst: So 23. Nov 2014, 19:38 
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Benutzeravatar

Registriert: Mi 18. Jun 2014, 19:30
Beiträge: 362
Wohnort: Niederbüren SG
Has thanked: 17 times
Have thanks: 20 times
es war Neblig, so Neblig das man den Nebel zwischen Chassis und Schweisser Helm durchziehen sah :lol:

Rahmen in der Firma beim Schlosser auf den Schweisstisch gespannt und die Verbindungen kurz erwärmt, nun steht er wieder gleichmässig auf 4 Räder :prost


Pedale weiter gemacht, und Motorhalterung zugeschnitten und angeschweisst
Motor hängt auch schon drin, kommt gut :schweiz
Die Halterung wurde ein bisschen grösser als eigentlich Sinnvoll ist, aber da die länge ein bisschen knapp ist musste ich die Halterung nach vorne so abstützen, der Kerzensteker schaut oben beim Haras ein bisschen raus :thumbup
Spoiler für :
Bild


mal sehen was ich mit dem Auspuff mache, ich bau wahrscheinlich was aus einem alten rostigen Puch 18mm Auspuff, dem heult kein Mensch mehr nach :evil2:

Seilzugstarter wird vorerst auf Eis gelegt, da ich im Januar noch in den WK darf damit ich sicher fertig werde zur Fasnacht :thumbup


noch ein Foto von der Bremsscheibe
Spoiler für :
Bild


Zuletzt geändert von FUSEL am Sa 13. Dez 2014, 12:12, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt: fahrende Bierkiste
BeitragVerfasst: So 23. Nov 2014, 19:49 
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Beiträge: 7527
Wohnort: 9546 (TG)
Has thanked: 467 times
Have thanks: 570 times
ne, also so ein 18mm spielzeug flammenrohr muss doch nicht sein... kannst ja mit den 28mm heizungsrohren etwas basteln :^^

_________________
---> Addy's Bastards <---


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt: fahrende Bierkiste
BeitragVerfasst: So 23. Nov 2014, 20:03 
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Benutzeravatar

Registriert: Mi 18. Jun 2014, 19:30
Beiträge: 362
Wohnort: Niederbüren SG
Has thanked: 17 times
Have thanks: 20 times
von dem 18mm Auspuff hab ich mir gedacht nutz ich die letzten 20cm, also nur Dämpfer :evil2:

der Rest wie du gesagt hast mit Rohren :schweiz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt: fahrende Bierkiste
BeitragVerfasst: Mi 26. Nov 2014, 21:44 
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Benutzeravatar

Registriert: Mi 18. Jun 2014, 19:30
Beiträge: 362
Wohnort: Niederbüren SG
Has thanked: 17 times
Have thanks: 20 times
Heute hab ich Berechnungen gemacht zur Übersetzung
alles ca. soooo gnau muss das ja nicht werden, nur etwa gleich wie original

Original ist eine 15/38 Übersetzung auf ein 17 Zoll Rad das ein Durchmesser von 57cm hatt

bei einer Radumdrehung kommt das Töfli also 1,79m weit
wenn der 38er Kranz eine Umdrehung macht, ergibt das umgerechnet 2,53 Umdrehungen am Motor für eine Radumdrehung. 38 Zähne durch 15 Zähne ergeben 2,53 Umdrehungen.
Heisst das der Motor 2,53 Umdrehungen machen muss damit das Töfli 1,79 Meter weit fährt

auf der Bierkiste haben die Räder 26cm durchmesser, ergib 0,88m pro Umdrehung
1,79m durch 0,88m ergeben 2.03.
Die kleineren Reifen müssen ca. doppelt so viele Umdrehungen machen wie das originale.

Nun rechne ich mit Ritzel die ich zuhause habe, vorne 11 und hinten 15

11 Zähne auf dem Motor ergeben mal 2,5 Umdrehungen 27,5 (das ist eigentlich die Strecke der Kette)
27,5 durch 15 Zähne ergeben: 1,83 Umdrehungen auf der Hinterachse.
bisschen weniger als Original, dafür sollte er mehr Kraft auf der Hinterachse haben durch die kleinere Übersetzung.


Nun wollte ich das in km/h Umrechnen.

Hab dann mit 35km/h gerechnet (ca. ist ja eigentlich Motorabhängig, aber als Richtwert nicht schlecht.

das Originale Rad macht auf auf 35hm/h 1'955,3 Umdrehungen
ergeben bei 38/15 Übersetzung 4'953,4 Umdrehungen am Vorderen Ritzel. (1'955,3 mal 2,53) bei 35km/h. wenn man 1 Stunde fährt.
Diese Rechne ich mit der neuen Übersetzung, Umdrehung der Hinterachse 1,83 sind 2'706,8 Umdrehungen auf der Hinterachse (4'953 durch 1,83) gerechnet mit Reifenumfang ergibt 23,81km/h bei 1 Stunde Fahrzeit bei gleicher Motorendrehzahl. (2'706,8 mal 0,88m Radumfang)


so meine Gedanken dazu, ich hoffe irgend jemand versteht was ich gerechnet habe :lol: :lol: :lol:

eventuell kennt jemand noch eine andere Methode :schweiz

aber eigentlich währe ich mit dieser Übersetzung zufrieden
auch weil ich noch plane was anzuhängen das ich die Bierkiste auch zu etwas Nutzen kann zu Hause auf dem Hof. :prost


Zuletzt geändert von FUSEL am Sa 29. Nov 2014, 10:51, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt: fahrende Bierkiste
BeitragVerfasst: Mi 26. Nov 2014, 23:08 
Rastloser Spammer
Rastloser Spammer
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Beiträge: 10099
Wohnort: Tzüri Oberland
Has thanked: 406 times
Have thanks: 992 times
FUSEL hat geschrieben:
... ich hoffe irgend jemand versteht was ich gerechnet habe :lol: :lol: :lol: ..
.. öhm.. nein, nicht wirklich.. :nein:

ich habe mir son Excelsheet für den 503 Handschalter gemacht.. Originalübersetzung ist übrigens 15:37 (meine Meinung).. n 17" Rad mit rechne ich mit 1,71 m Umfang. Kettenlänge pielt keine Rolle, sondern nur die Übersetzung und der Radumfang.

Wenn dein Mofa 35 km/h läuft, dreht der Motor nach meiner Excelsheet mit 5'518 1/min

wenn ich deine Übersetzung 11/15 und deinen Radumfang (¢26cm = ca. 0,82m = d X Pi = 26 x 3,14) einsetze, wird das Teil 30,36 km/h laufen. :thumbup

Kontrolle:

Alte Geschwindigkeit * neuer Raddurchmesser * alter Kranz * neues Ritzel
-----------------------------------------------------------------------
alter Raddurchmesser * altes Ritzel * neuer Kranz

=>

35 * 0,82 * 37 * 11
---------------------- = 30,36 km/h :thumbup
1,71 * 15 * 15


mit meinem Zyli wird er dann iw gut 40 gehen. :stop: .. der geht morgen auf die Post


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt: fahrende Bierkiste
BeitragVerfasst: Do 27. Nov 2014, 00:14 
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Beiträge: 7527
Wohnort: 9546 (TG)
Has thanked: 467 times
Have thanks: 570 times
15/37 auf dem 17 zoll rad, 15/40 auf dem 19 zoll odet 16/38 auf dem 16 zoll rad ;-)

_________________
---> Addy's Bastards <---


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt: fahrende Bierkiste
BeitragVerfasst: Do 27. Nov 2014, 13:31 
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Benutzeravatar

Registriert: Mi 18. Jun 2014, 19:30
Beiträge: 362
Wohnort: Niederbüren SG
Has thanked: 17 times
Have thanks: 20 times
hab gerade Durchgezählt, hab hinten einen 38er Kranz
scheint ein Exot zu sein :evil2:


danke Bikemann, deine Rechnung studiere ich noch intensiv, nimt mich wunder was ich falsch gerechnet habe :facepalm:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt: fahrende Bierkiste
BeitragVerfasst: Do 27. Nov 2014, 18:06 
Dr. Med. Mofa
Dr. Med. Mofa
Benutzeravatar

Registriert: Sa 2. Okt 2010, 17:58
Beiträge: 3946
Wohnort: Thurgau
Has thanked: 71 times
Have thanks: 139 times
vorallem als du geschrieben hast das er wegen der übersetzung mehr leistung habe, musste ich mir an den kopf fassen.

_________________
Gott sprach zu Moses, kupple beim schalten sonst krost es.

Solange man auf dem Boden liegen kann ohne sich festzuhalten ist man nicht betrunken.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 4   [ 65 Beiträge ]
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
610nm Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de