Saxonette 502

Läuft dein Mofa nicht mehr? Schreib dein Problem hier rein!

Moderator: MOD auf Probe

Miku
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Fr 29. Dez 2017, 14:46
Wohnort: Gondiswil

Saxonette 502

Beitrag von Miku » Do 15. Feb 2018, 14:06

Hallo zusammen.

Ich habe mir eine neue komplette Zündung gekauft da die alte ziemlich kapput war. Ich habe sie jetzt eingebaut und habe das Problem das wrnn ich das Polrad drehen will es irgendwo in der zündung anstellt. Ich denke an der zündspule. Jetzt meine Frage: woran könnte das liegen?

Lg Miku

Benutzeravatar
Puch Velux
Dr. Med. Mofa
Dr. Med. Mofa
Beiträge: 3179
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 22:23
Wohnort: Züri Wyland

Re: Saxonette 502

Beitrag von Puch Velux » Do 15. Feb 2018, 14:11

Billiger mist dee nicht passt ;)

Der Abstand Polschuh Polrad stimmt? Bzw. Kann es passend gemacht werden?

Online
Benutzeravatar
addy33
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7853
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Wohnort: 9546 (TG)
Kontaktdaten:

Re: Saxonette 502

Beitrag von addy33 » Do 15. Feb 2018, 15:42

Hast du zu lange schrauben verwendet für die lüfterhaube? Bzw keine unterlagssxheiben drin? Je nach dem stehts dann an....

Miku
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Fr 29. Dez 2017, 14:46
Wohnort: Gondiswil

Re: Saxonette 502

Beitrag von Miku » Do 15. Feb 2018, 20:40

Nein die Schrauben für das Lüfterrad waren nicht das Problem es ist auch ohne die irgendwo angeschlagen. Ich bin jetzt einfach mit dem Mofa gefahren und plötzlich nach einer Weile hat es aufgehört anzustellen.

Benutzeravatar
Bikeman
Moderator
Moderator
Beiträge: 10598
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Wohnort: Tzüri Oberland
Kontaktdaten:

Re: Saxonette 502

Beitrag von Bikeman » Do 15. Feb 2018, 20:41

Sorry.. das muss etz sein .. :facepalm:

Benutzeravatar
Puch Velux
Dr. Med. Mofa
Dr. Med. Mofa
Beiträge: 3179
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 22:23
Wohnort: Züri Wyland

Re: Saxonette 502

Beitrag von Puch Velux » Do 15. Feb 2018, 23:29

Super :facepalm: Einerseits wird irgend Spiel nicht stmmen und andererseits hast du irgendwas zertrümmert :facepalm: hast sicher lange spass an der neuen Zündung.

Benutzeravatar
Babaloo
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7103
Registriert: So 6. Nov 2011, 20:32
Wohnort: 6460 Altdorf
Kontaktdaten:

Re: Saxonette 502

Beitrag von Babaloo » Fr 16. Feb 2018, 08:13

Miku hat geschrieben:Ich bin jetzt einfach mit dem Mofa gefahren und plötzlich nach einer Weile hat es aufgehört anzustellen.
Sorry aber dir sollte man das Hödi wegnehmen.
Mit der Dummheit was du da getan hast, hast du keine Berechtigung Hödi zu fahren. Und schon garnicht n Oldtimer. Wenn denn nichts mehr geht, erwarte nicht dass dir hier jemand hilft.

Jedoch habe ich gewisse Zweifel dass du das worklich getan hast und dass das bloss n schlechten Witz ist.





@Gluglu das musste jetzt sein.
Wenns zu derb ist lösch es bitte.
3 Gang Sachs Power! Flutscht wie ein nesbedjanisches Zäpfchen...
Frei nach Dr. W. Nesbeda

Online
Benutzeravatar
gluglu81
Administrator
Administrator
Beiträge: 13168
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Wohnort: SG-9444
Kontaktdaten:

Re: Saxonette 502

Beitrag von gluglu81 » Fr 16. Feb 2018, 12:13

...das Mofa klapptert, die Bremsen quietschen... der Auspuff wackelt und alles geht an arsch...
Keine Zeit und keine Lust es zu reparieren...
...und mit 16 gibts ja sowieso nen Roller geschenkt.

alles egal, aber wehe man hat mal keinen Handyempfang, da wird dann gleich lauthals reklamiert. :facepalm:
irgendwie typisch für die heutige jugend.

Andererseits, waren wir früher auch nicht anders... hats hald gekleppert und gescheppert...
nur waren die Mofas damals noch keine liebhabergefährte im Gegensatz zu heute.
...aber dafür kann der kleine nichts.
Spoiler für !!!WARNING!!!:
Bild
BildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar
Christiank.
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 634
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 17:45
Wohnort: Obwalden

Re: Saxonette 502

Beitrag von Christiank. » Fr 16. Feb 2018, 12:28

Da muss ich Reklamieren, nicht alle von uns sind so! Wenn bei mir was nicht richtig geht lass ich meine Maxi lieber stehen und fahr Bus bis ich das Reparieren kann, leider stimmt es aber teils... Es gibt zu viele die zb. einfach nur eine Vorderradbremse haben, weil die Hintere nicht funktioniert und sie keine Lust haben das zu Reparieren.
Puch Maxi S -> Miststück.
Puch Supermaxi LG1 -> 30-35kmh
Hercules 624 nr. 1 -> waiting
Hecules 624 nr. 2 -> Rahmenbruch
Hercules 623 L Kat -> Umbau

Benutzeravatar
Bikeman
Moderator
Moderator
Beiträge: 10598
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Wohnort: Tzüri Oberland
Kontaktdaten:

Re: Saxonette 502

Beitrag von Bikeman » Fr 16. Feb 2018, 12:38

.. der Unterschied zwischen cool und dumm ist manchmal sehr klein
28430363-3AC0-405D-873F-19C363C05C80.jpeg
28430363-3AC0-405D-873F-19C363C05C80.jpeg (155.67 KiB) 663 mal betrachtet

Miku
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Fr 29. Dez 2017, 14:46
Wohnort: Gondiswil

Re: Saxonette 502

Beitrag von Miku » Fr 16. Feb 2018, 12:47

Die Aussage das ich das Mofa kapput mache ,weil ich nicht genügen Ahnung habe oder einfach zu faul bin ist kompllet falsch.
Wenn man die alte und die neue Lichtspule und Zündspuele vergleicht sieht man ganz klar das die alten abgeschliffen worden sind durch das viele Fahren.
Und es kann auch sein das die Kurbelwelle minimal verbogen ist oder der Keil einfach auch ein bisschen mitgenommen ist da er auch sehr alt ist und das Mofa läuft so gut wie nie zuvor. Und alle die denken ich sei einfach so ein 14 Jähriger "Schnuderi" der keine Ahnung hat ,sich nicht für Mofas interessiert und alles in den Arsch geschoben bekommt liegen falsch.
Ich bin Mechaniker und habe selber auch genügen andere Mofas darunter auch ein Puch 74ccm mit Innenrotor etc. das ca 95 km/h läuft also ahnung ist genug vorhanden und 2 linke Hände habe ich auch nicht.

Benutzeravatar
Christiank.
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 634
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 17:45
Wohnort: Obwalden

Re: Saxonette 502

Beitrag von Christiank. » Fr 16. Feb 2018, 13:00

Miku hat geschrieben:Ich bin jetzt einfach mit dem Mofa gefahren und plötzlich nach einer Weile hat es aufgehört anzustellen.
Das sagt leider was anderes aus, wenn du es ernst meinen würdest hättest du nach dem Problem gesucht und es Behoben statt einfach los zu fahren, vieleicht läuft es jetzt besser als zuvor, vieleicht hattest du glück und es war nur eine unwichtige Kleinigkeit, aber was wäre gewesen wenn es Tatsächlich etwas grösseres war? Dann hättest du jetzt nicht nur eine kaputte Zündung sondern gleich zwei. Bei einer Puch einen 74ccm Satz und Innenrotor zu verbauen damit sie 95 fährt ist auch kein Hexenwerk.

Noch ne Kurze Frage: Sollte man in dem Fall nicht den Keil wechseln? Ich hatte mal bei einem ZA50 ein Problem mich der Lichtspule, weshalb ich die Gewechselt habe, ich dabei direkt den Keil getausch, obwohl der noch gut aussah, jedoch warscheinlich schon über 20'000km Runter hatte.
Puch Maxi S -> Miststück.
Puch Supermaxi LG1 -> 30-35kmh
Hercules 624 nr. 1 -> waiting
Hecules 624 nr. 2 -> Rahmenbruch
Hercules 623 L Kat -> Umbau

Miku
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Fr 29. Dez 2017, 14:46
Wohnort: Gondiswil

Re: Saxonette 502

Beitrag von Miku » Fr 16. Feb 2018, 13:11

Ich habe das Problem gesucht....
Ich habe die Zündspule und die Lichtspule weiter nach innen versetzt indem ich sie gelöst habe und nach innen gedrückt habe und sie neu angezogen habe da die Löcher ein wenig zu gross waren beim kauf und als ich das Polrad abgenommen habe hatte ich leichte kratz Spuren auf ihnen was für mich eindeutig war.

Benutzeravatar
Christiank.
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 634
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 17:45
Wohnort: Obwalden

Re: Saxonette 502

Beitrag von Christiank. » Fr 16. Feb 2018, 13:15

Ach so, wenn das so ist, ich dachte, da du es ja auch so geschrieben hast, das du einfach gefahren bist bis es aufgehöhrt hat anzustehen.
Puch Maxi S -> Miststück.
Puch Supermaxi LG1 -> 30-35kmh
Hercules 624 nr. 1 -> waiting
Hecules 624 nr. 2 -> Rahmenbruch
Hercules 623 L Kat -> Umbau

Benutzeravatar
Qsi
Suchthaufen
Suchthaufen
Beiträge: 825
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 12:49
Wohnort: Züri Unterland

Re: Saxonette 502

Beitrag von Qsi » Fr 16. Feb 2018, 13:15

Ja hat jetzt das Geräusch aufgehört, nachdem Du die Spule nach innen verschoben hast oder alleine durch das Fahren?
Im ersten Fall wäre es logisch und grundsätzlich das richtige Vorgehen, im 2. Fall wäre alle zuvor geäusserte Kritik gerechtfertigt und Du hättest ziemlich sicher Späne oder sonstigen Abrieb in der Zündung. Späne und Spulen vertragen sich in der Regel schlecht.

Miku
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Fr 29. Dez 2017, 14:46
Wohnort: Gondiswil

Re: Saxonette 502

Beitrag von Miku » Fr 16. Feb 2018, 13:16

Und mein Rennmofa ist kein 0815 mofa. Ansaugstutzen eigenbau mit Software Strömung optiiert eigene Auspüffe gebaut um perfekte Resonanz zu bekommen, zusätzliche Überströmer etc. da war die Zündung von dem Sach eine Kleinichkeit dagegen. Leider findet man im Internet kaum was zu alten Sachs mofas darum habe ich hier in dem Forum gefragt aber hier gibts wohl nur Leute wie euch die Voruhrteile gegenüber Neulingen haben.

Benutzeravatar
Christiank.
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 634
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 17:45
Wohnort: Obwalden

Re: Saxonette 502

Beitrag von Christiank. » Fr 16. Feb 2018, 13:18

Wir haben keine Vorurteile, nur du hast geschrieben das du gefahren bist bis es aufgehöhrt hat zu Schleifen, was einfach nur Dumm ist. Hat es denn jetzt wärend der Fahrt aufgehöhrt oder nach dem du die Spule versetzt hast?
Puch Maxi S -> Miststück.
Puch Supermaxi LG1 -> 30-35kmh
Hercules 624 nr. 1 -> waiting
Hecules 624 nr. 2 -> Rahmenbruch
Hercules 623 L Kat -> Umbau

Online
Benutzeravatar
addy33
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7853
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Wohnort: 9546 (TG)
Kontaktdaten:

Re: Saxonette 502

Beitrag von addy33 » Fr 16. Feb 2018, 13:27

Ob dumm oder nicht... dumm ist ein sehr verletzendes wort... seit doch alle lieb zu einander....

Poa... ich könnte seelen klempner werden... :lol:


Fahrlässig ists auf jeden fall... wenn was klemmt ider schabt solltw man versuchen das problem zu beheben und nicht hoffen, das nix kaputt geht....

Dass du auf n maxi n zylinder drauf schrauben und ne wartungsfrei zündung montieren kannst bedeutet für mich nicht wirklich ahnung.... so nebenbei bemerkt ;)

Benutzeravatar
Qsi
Suchthaufen
Suchthaufen
Beiträge: 825
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 12:49
Wohnort: Züri Unterland

Re: Saxonette 502

Beitrag von Qsi » Fr 16. Feb 2018, 13:33

Dass er keine Ahnung hat, würde ich jetzt nicht unbedingt unterstellen, vielleicht waren seine Aussagen einfach unglücklich formuliert.
Passiert oft, dass unpräzise Informationen beim Empfänger ein ganz anderes Bild vermitteln.

Benutzeravatar
Christiank.
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 634
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 17:45
Wohnort: Obwalden

Re: Saxonette 502

Beitrag von Christiank. » Fr 16. Feb 2018, 13:39

Stellt es jetzt nicht mehr an weil die Spule Versetzt wurde oder weil er damit gefahren ist?
Puch Maxi S -> Miststück.
Puch Supermaxi LG1 -> 30-35kmh
Hercules 624 nr. 1 -> waiting
Hecules 624 nr. 2 -> Rahmenbruch
Hercules 623 L Kat -> Umbau

Antworten