Ändere Schriftgröße


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 2 von 3   [ 43 Beiträge ]
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Puch 125 T
BeitragVerfasst: Fr 10. Feb 2017, 17:48 
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Beiträge: 7155
Wohnort: 9546 (TG)
Has thanked: 456 times
Have thanks: 538 times
Wiso man eine alte zündung drinlassrn soll.... eine neue... eine bessere... ? :lol:

Naja... die zündung hat charakter. Es bewegt sich was, es ist unabhängig und bei einem EMP am einfachsten zu reparieren :^^

Eine neue elektronische zündung ist halt kalt und es braucht kaum was an fingerspitzengefühl.... die enttäuschung sass nur so tief, dass niemand antwortete...

_________________
---> Addy's Bastards <---


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Puch 125 T
BeitragVerfasst: Fr 10. Feb 2017, 17:55 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Beiträge: 12290
Wohnort: SG-9444
Has thanked: 282 times
Have thanks: 766 times
ja, das würde einiges erklären... :lol:

nun, von nem EMP geh ich mal nicht aus... ich denke die Russen lassen noch auf sich warten.
...von der Mechanik sieht man auch nichts wenn der Deckel drauf ist...
also insofern nur ne filigrane fehleranfällige altagsuntaugliche Geschichte... vorallem solange ich noch keine Ahnung habe ob der Göppel überhaupt lauft.
:arrow: Darum erstmal ne verlässliche Zündung rein die auch sicher geht und problemfrei taugt.

Ob ich dann irgendwann mal aus langeweile oder nostalgischen Gründen die alte mechanische Zündung wieder "revidiere" lass ich mal offen.

_________________


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Puch 125 T
BeitragVerfasst: Mo 13. Feb 2017, 10:54 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Beiträge: 12290
Wohnort: SG-9444
Has thanked: 282 times
Have thanks: 766 times
am Wochenende gings weiter...

Neue Zündung montiert...
Bild



Neues Ritzel:
Bild
Da sieht man schon den Unterschied zwischen alter und neuer Qualität... aber ist noch ok.


Bei der neuen Hinterachse war der Unterschied dann schon heftiger, aber wenn die alte krum ist, muss ne neue rein.
Sieht man schön, die gute alte gedrehte qualität zum neuen Verzinkten Billigscheiss (der gar nicht billig zu kaufen ist) :facepalm:
Die Gewinde waren einfach nur Kacke... da konnte man keine Mutter montieren. Mussten nachgeschnitten werden.
Bild


Auch die neue Auspuffmutter passte überhaupt nicht... aber da hat man leider keinen passenden Gewindeschneider zur hand...
also wurde mit den Dremel nachgeholfen... war das ne friemelei...
Bin echt enttäuscht von dem RBO Müll der da verkauft wird. :thumbdown
Bild


Zustand der Kupplung ist leider nicht so toll... aber es kuppelt und geht irgendwie... besser nicht zerlegen solange es noch geht.
Da war vorher schonmal ein Murksi am werk :evil:
Bild


Eigentlich wollte ich an die Feder vom Kickstarter... die rasselt irgendwie unschön... keine Ahnung, kann man vorspannen und dann ists leise... hab davon sogar ein Video:


mal n bisschen probieren bevor ich dazu den ganzen Motor zerlegen muss um nachzugucken... :x


inzwischen ist der Deckel montiert und Öl drin... wäre theoretisch sogar fahrbar, steht so da:
Bild


leider aber sind die Bremsen durch:
Bild
Für neue Beläge muss man die alten einschicken... gibts nur im austausch.

Theoretisch fahrbar... aber eben die Bremsen müssen neu :(
...aber ne kleine Runde um den Häuserblock hab ich trotzdem gedreht... 8)
Geile Rasselkiste...

bin gespannt wo mich die Diva überall noch ärgert bis sie wirklich fahrbar ist.



Views: 4226

_________________


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Puch 125 T
BeitragVerfasst: Mo 13. Feb 2017, 11:29 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Jun 2016, 13:05
Beiträge: 129
Wohnort: AG / Mönthal
Has thanked: 7 times
Have thanks: 6 times
Sieht Hammer aus :O.O Wie gern ich auch ne runde damit drehen würde :thumbup

_________________
Website:http://www.mx-training.ch/
Spoiler für :
Wenn euer Bein einschläft habt Ihr euch auch schon mal überlegt was es dann träumt?

Open for Spam :^^
Spoiler für :
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Puch 125 T
BeitragVerfasst: Mi 15. Feb 2017, 10:53 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Beiträge: 12290
Wohnort: SG-9444
Has thanked: 282 times
Have thanks: 766 times
ja, ich würd auch gerne... aber jetzt muss ich erstmal ne Woche warten bis die neu geklebten oder genieteten Bremsbacken da sind :-(

aber bis dahin gibts ja noch genug zu tun.
Anstelle der alten 6V Batterie kommt ne Büchse hin (die ich auch erst basteln muss) damit ich darin den neuen Zündungsregler und den Rest der Elektrik verstecken kann.
mal sehn was sich da organisieren lässt.


hier noch n Youtubevideo von nem Doppelkolbenquerschnittmotor:

Die gleichmässige Drehbewegung hat der Filmer definitiv nicht erfunden :lol:
Sonst aber ganz interessant.


Allgemeine Allgemeinbildung :^^
Quelle: http://www.oldtimer-markt.de/ratgeber/technik-lexikon/doppelkolbenmotor-zwei-takte-im-doppelpack

Bild

Zitat:
Der Doppelkolbenmotor ist eine hauptsächlich im Motorradbau verwendete Variante des kolbengesteuerten Zweitakters. Der Doppelkolbenmotor sollte für einen effektiveren Gaswechsel sorgen. In zwei parallelen Zylindern unter einem gemeinsamen Brennraum arbeiten zwei Kolben auf einem gemeinsamen Hubzapfen. Puch baute die bekanntesten Doppelkolbenmotoren mit quer liegender Kurbelwelle und hintereinander stehenden Zylindern. Sinn der aufwendigen Konstruktion war es, Ein- und Auslass unabhängig voneinander zu steuern. Der voreilende Hauptkolben öffnet und schließt den Auslassschlitz vor dem Überströmkanal, gegenüber der üblichen Gegenstromspülung mit ihren unvermeidlichen Frischgasverlusten resultiert daraus mehr Leistung und weniger Verbrauch.

Beim zuerst verwendeten Gabelpleuel (Abbildung) ergab sich ein Kuriosum: Da sich bei einer Kurbelwellenumdrehung der Abstand der Kolbenbolzen ständig ändert, der Abstand der Pleuelaugen aber konstant bleibt, musste ein Auge als Langloch ausgeführt sein, damit der rechteckige Kolbenbolzen darin hin und her gleiten konnte. Später verwendete Puch ein am Hauptpleuel angelenktes Nebenpleuel. Andere Doppelkolben-Konstruktionen, allen voran die Nürnberger Triumph-Motoren, trugen beide Kolben nebeneinander auf einem Gabelpleuel, verzichteten so auf die asymmetrischen Steuerzeiten und nutzen nur die Vorteile der Gleichstromspülung. Da der Auslasskolben nicht wenigstens teilweise vom kühlenden Frischgas bestrichen wird, machen thermische Probleme beiden Bauarten zu schaffen.

Übrigens: Auch wenn so ein Motor zwei Zylinderlaufbahnen aufweist, zählt er doch zur Gruppe der Einzylindertriebwerke.


:arrow: "resultiert daraus mehr Leistung und weniger Verbrauch"
125ccm und 5PS... ok, bei 2.5L/100km ganz ok... doch wo bleibt die "mehr Leistung"?
5 Liter und 10PS fände ich auch ganz akzeptabel :lol: 8)


Kleiner Vergleich der Modelle:
http://www.puchklub.at/Home/index.php/ct-menu-item-17/ct-menu-item-19/ct-menu-item-35

_________________


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Puch 125 T
BeitragVerfasst: Di 28. Feb 2017, 12:49 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Beiträge: 12290
Wohnort: SG-9444
Has thanked: 282 times
Have thanks: 766 times
Nachdem am Samstag auch endlich die neuen Bremsbeläge kamen konnte ich so auch ne Testfahrt machen.
Juhui...

Flachland... geht ganz flott... hald 50-60kmh und der motor macht munter n bisschen tuck tuck tuck... nix wöööööhhhhmmmm oder so... gemütlich tuck tuck tuck... ganz geil :thumbup

ich hatte es im Gefühl... das ganze läuft noch etwas unterdrehzahl...

Messungen ergaben etwas um 2500-2600 max Drehzahl... laut Werksbüchlein sollten aber 5.2 PS bei 4500 RMP anliegen... hmm... komisch...
egal... sie läuft... Kerzentemperaturmessdingsbums montiert... dann weiss ich in etwa wo ich bin... bevors klemmt... so der gedanke...

ich gebs zu... ich war bis dato zu faul den Zylinder zu demontieren... also wurde so "gespielt" und gefahren... getestet und erfreut.



shit happens... :x

Bild

nun, ja... er hat gerieben und ja... das war bei meiner fahrt...
und NEIN... der Rest war vorher schon so... da kann ich nichts dafür. :wink:
Der Klemmer jedoch geht auf mein Konto, ich wollts hald wissen :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

tja... im grunde wars klar... hätte ich das Teil von Anfang an demontiert hätte ich gleich Teile bestellen müssen, so bin ich wenigstens damit mal gefahren. :moto1:
das bisschen Zusatzreibung macht den Braten bzw. die Reparaturkosten auch nicht feiss...


nun ist der Motor demontiert und wird zerlegt... KW Revision, neue Kolben... Lager und SImmeringe... und mal gucken wo mir diese Diva noch weitere Aufmerksamkeit (und Kohle) abverlangt...
Aber damit war eigentlich zu rechnen...

zum Glück gibts für die alte Kiste trotz der vielen Jahrzente die sie auf dem Buckel hat noch einges an Ersatzteilen... wenn auch vieles nur noch im Eintausch zur Revision... aber immerhin :thumbup

_________________


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Puch 125 T
BeitragVerfasst: Mi 1. Mär 2017, 17:24 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Beiträge: 12290
Wohnort: SG-9444
Has thanked: 282 times
Have thanks: 766 times
ich hoffe hier lesen mehr Leute mit als kommentiert wird...?!?


Motor raus... geht fast einfacher als bei nem Mofa :lol:

Bild


Motor zerlegt...
Bild


Ich wusste das da irgendwas faul ist... aber gleich so...:
Die Kickstarterrückholfeder hat auch schon bessere Zeiten gesehen...
Bild
Bild



Lagersatz, Simmeringe... alles bestellt... nun heist es warten und (Hopfen-)"Tee" trinken... :prost
:nein: nicht nur...
Am Zylinder wurde schon verbesserungspotential entdeckt... :wink:

_________________


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Puch 125 T
BeitragVerfasst: Mi 1. Mär 2017, 17:34 
Dr. Med. Mofa
Dr. Med. Mofa
Benutzeravatar

Registriert: Di 9. Jun 2015, 19:09
Beiträge: 3163
Wohnort: Rorschacherberg
Has thanked: 146 times
Have thanks: 89 times
Cooles Ding! 60 Km/h is schon recht lahm für ne 125er.. Mindestens 75 sollten da schon drinliegen :D

Hat der Motor 3 Gänge?

_________________
Simson fahren das ist Kult, wer keine hat, ist selber Schuld!
Simson Power in den Händen, dieses Glück wird niemals enden!
Wer IFA fährt, fährt nie verkehrt, weil IFA immer richtig fährt
made by ost - no rost!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Puch 125 T
BeitragVerfasst: Mi 1. Mär 2017, 17:40 
Tastaturvergewaltiger
Tastaturvergewaltiger
Benutzeravatar

Registriert: Mi 27. Mai 2015, 18:38
Beiträge: 1312
Wohnort: Roggliswil/LU
Has thanked: 99 times
Have thanks: 46 times
Ist so, meine Jet würde das schöne Stück ja sogar versagen und die hat 75ccm weniger. :lol:

_________________
Mini Maschene

Puch X30 "RS"
Puch Tigra Pionier
Puch Maxi S
Puch M50 JET


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Puch 125 T
BeitragVerfasst: Mi 1. Mär 2017, 19:25 
Chefschrauber
Chefschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Mi 4. Feb 2015, 23:23
Beiträge: 2433
Wohnort: Züri Wyland
Has thanked: 135 times
Have thanks: 161 times
idontcare hat geschrieben:
Cooles Ding! 60 Km/h is schon recht lahm für ne 125er.. Mindestens 75 sollten da schon drinliegen :D

Hat der Motor 3 Gänge?

Dchau mal die Welle an;)
Also so vom sehen her würde ich sagen sind 3.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Puch 125 T
BeitragVerfasst: Mi 1. Mär 2017, 19:34 
Dr. Med. Mofa
Dr. Med. Mofa
Benutzeravatar

Registriert: Di 9. Jun 2015, 19:09
Beiträge: 3163
Wohnort: Rorschacherberg
Has thanked: 146 times
Have thanks: 89 times
Ja darum frage ich auch, nur zur Sicherheit :lol: Habe eben die Möglichkeit eine 125ccm MZ zu kaufen und da hats mich zuerst umgehauen als ich merkte, dass sie nur 3 Gänge hat und 80 fährt! Aber jetzt habe ich gesehen, dass diese Puch 125 ja auch nur 3 Gänge hat, scheint also Standard zu sein.. :thumbup

_________________
Simson fahren das ist Kult, wer keine hat, ist selber Schuld!
Simson Power in den Händen, dieses Glück wird niemals enden!
Wer IFA fährt, fährt nie verkehrt, weil IFA immer richtig fährt
made by ost - no rost!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Puch 125 T
BeitragVerfasst: Mi 1. Mär 2017, 21:12 
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Beiträge: 7155
Wohnort: 9546 (TG)
Has thanked: 456 times
Have thanks: 538 times
bei den älteren 2 takt motorrädern wurde noch nicht auf höchstleistung vorallem mit resonanzauspuff gearbeitet, erst diese entwicklung machte so viele gänge nötig.... schlussendlich natürlich auch mehr geschwindigkeit durch den letzten gang...

aber das ist ein andere thema...


@gluglu... potential am zylinder... im sinne von leistungssteigerung? :shock: du weisst aber dass das illegal ist :confused:


:^^

_________________
---> Addy's Bastards <---


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Puch 125 T
BeitragVerfasst: Do 2. Mär 2017, 09:15 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Beiträge: 12290
Wohnort: SG-9444
Has thanked: 282 times
Have thanks: 766 times
Doppelkolbenmotoren haben gar keine Resonanz... die sind bezüglich Auspuff unempfindlich...
Es gab zwar ne Tuningauspuffanlage Namens Burgess oder so, aber die hatte nur ne andere Akkustik und Optik ohne Leistungseinfluss. :lol:


Ja, die 125 T/TT is ne 3 Gang... in der Wehrmachtsversion noch mit Tankschaltung, dann etwas später wie die meine mit Fusschaltung.
1. ist n extrem kurzer Kriechgang...
2. ist dann schon recht lange übersetzt für innerorts und so
3. ist extrem lange übersetzt für überland.

Autobahnen waren damals noch kein Thema.
Werksangabe liegt bei irgendwie knapp unter 80kmh bei 4500 RPM... meine wollte nur bis 2600... danach war sie angefressen die alte Dame :lol:

Natürlich lässt sich sowas nicht mit nem aktuellen 2 Takter mit umkehrspühlung vergleichen... das ist was ganz anderes.
Drehmoment statt Drehzahl... ist wie n Yogurtbecher und ne Harley....

_________________


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Puch 125 T
BeitragVerfasst: Do 2. Mär 2017, 12:38 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Jun 2016, 13:05
Beiträge: 129
Wohnort: AG / Mönthal
Has thanked: 7 times
Have thanks: 6 times
Geiles Teil! :thumbup Mein nächstes Motorrad wird wohl auch etwas in diese alters richtung sein, eine BMW R25/3 wenns dann soweit kommt :^^ :D

_________________
Website:http://www.mx-training.ch/
Spoiler für :
Wenn euer Bein einschläft habt Ihr euch auch schon mal überlegt was es dann träumt?

Open for Spam :^^
Spoiler für :
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Puch 125 T
BeitragVerfasst: Do 2. Mär 2017, 13:31 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Beiträge: 12290
Wohnort: SG-9444
Has thanked: 282 times
Have thanks: 766 times
Der Vergleich mit der BMW hinkt n bisschen... die sehen zwar auf den ersten Blick fast gleich aus wegen der Rahmenkonstruktion, aber das Motorprinzip ist n ganz anderes.
BMW ist 4 Takt... und die Preisklasse ist auch einiges gehobener... dafür haben die natürlich mehr power. Aber ich wollte keinen Büffel...


Meine ist ja ne Puch 125 T bzw. TT
Danach kam die 125 SV, diese hätte durchaus gewisse vorteile bezüglich Leistungsoptimierung ;-)
Aber da gefällt mir der Pressrahmen nicht so, darum die T/TT... leider aber ist die Ersatztelversorgung usw. der T/TT einiges schwieriger als bei ner SV...


addy33 hat geschrieben:
potential am zylinder... im sinne von leistungssteigerung? :shock: du weisst aber dass das illegal ist :confused:

Optimierung mein Lieber... nur optimierung ;-)

_________________


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Puch 125 T
BeitragVerfasst: Fr 3. Mär 2017, 21:07 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Beiträge: 12290
Wohnort: SG-9444
Has thanked: 282 times
Have thanks: 766 times
Hier n Bild vom ori Zylinder...

Achtung xxxl...

Spoiler für :
Dateianhang:
IMAG1420.jpg
IMAG1420.jpg [ 929.16 KiB | 1785-mal betrachtet ]

_________________


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Puch 125 T
BeitragVerfasst: Mo 10. Apr 2017, 11:23 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Beiträge: 12290
Wohnort: SG-9444
Has thanked: 282 times
Have thanks: 766 times
Alle Teile da... sogar die rundum revidierte Kurbelwelle ist zurück... eigentlich könnte es weiter gehn...

:nein: Denkste... 2 Lager hab ich vergessen... eigentlich sahen die Rollenlager noch gut aus... ach, die halten ja sowieso ewigs... da brauch ich keine neuen... :nein:
klassischer Fall von denkste. :facepalm:

eins war noch gut, ja, aber das andere hatte doch n paar "Falten" in den kleinen Rollen und auch die Aufnahmebüchse war n bisschen beleidigt.
Zusammenbauen ohne neue Lager macht keinen Sinn... also hoff ich nun das die Dinger noch vor Ostern kommen, sonst hüpft der Hase dann im Kreis Bild


und ich hab noch ne Entdeckung gemacht... da hats Alufolie im Motor... :facepalm: :thumbdown
von wo und warum? hab ich erstmal nicht gecheckt... also bin ich der Krümelspur gefolgt und ich glaube, die Lagersitze sind n bisschen altersschwach und da hat einer gebastelt.
:facepalm: wie blöd muss man sein für sowas Alufolie zu nehmen???
Ich hoffe ich find was um den Bastel zu beheben, ein neues Gehäuse auftreiben ist ne Mission die ich mir ersparen möchte.

Die Kiste wird immer mehr zur Diva... hier was, da was, was folgt noch?

_________________


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Puch 125 T
BeitragVerfasst: Di 11. Apr 2017, 19:33 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Jun 2016, 13:05
Beiträge: 129
Wohnort: AG / Mönthal
Has thanked: 7 times
Have thanks: 6 times
ich hoffe mal es folgt ein Top Motorrad danach :^^

_________________
Website:http://www.mx-training.ch/
Spoiler für :
Wenn euer Bein einschläft habt Ihr euch auch schon mal überlegt was es dann träumt?

Open for Spam :^^
Spoiler für :
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Puch 125 T
BeitragVerfasst: Mi 12. Apr 2017, 08:21 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Beiträge: 12290
Wohnort: SG-9444
Has thanked: 282 times
Have thanks: 766 times
:lol: ja, ich auch...

_________________


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Puch 125 T
BeitragVerfasst: Mi 11. Okt 2017, 17:10 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Beiträge: 12290
Wohnort: SG-9444
Has thanked: 282 times
Have thanks: 766 times
kleines Update:

der Motor wurde komplett revidiert und wieder zusammen gebaut...
Dann zickte die Schaltung und der Kickstartermechanismus :x

also nochmal auseinander, oha, da war hat sich beim Zusammenbau ein Zahnrad in der Position verirrt...
also einhängen und wieder zusammenbauen... denkste... :facepalm: geht immer noch nicht.

also nochmal auseinander... peinlich, das Zahnrädchen war verkehrt auf der Welle... keine Ahnung warum.
also drehen und wieder zusammen bauen... Tadaa... es schaltet wie es soll.


nur der Kickstarter will immer noch nicht.
also wieder zerlegen, siehe da, es gibt ne Markierung... obwohl, das kanns ja fast nicht gewesen sein... oder doch?
also wieder zusammenbauen und probieren... ne, geht nicht...

wieder zerlegen, nochmal kontrollieren... aber nichts offensichtliches.
lassen wir mal ne scheibe weg, ok, anders, n bisschen besser vielleicht, aber nicht gut.

also wieder zerlegen Stellung etwas ändern, wieder probieren... ne, immer noch nicht.

WTF? :evil:

also wieder zerlegen und alle Teile genaustens inspizieren.
ne kleine Abnützung am Mitnehmer... ok, das könnte es sein. doch Ersatz für dieses Teil? keine chance.
--> also wurde es von nem Kollegen professionell aufgeschweisst um 5/10mm...
Wieder zusammen bauen, probieren und siehe da:

ES GEHT IMMER NOCH NICHT... :evil:

Es ist zum Mäusemelken, weder gemäss offizieller Anleitung noch mit Zeichnungen usw. es klappt einfach nicht.
Irgendwo muss der Fehler sein, was kleines, was gaaaanz kliztekleines das ich übersehen hab... nur was?

Internet durchforstet und siehe da: es gibt noch mehr Leute mit dem gleichen Problem...
Ja, im Internet findet man alles!!! Nur was nun die Lösung ist, darüber schweigen sich alle aus :facepalm:


Naja, ich komm schon noch drauf.
Noch bin ich nicht am Ende meines Lateins... aber in der Werkstatt tanzen wie Rumpelstilzchen, das kann ich mittlerweile ganz gut.

_________________


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 2 von 3   [ 43 Beiträge ]
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
610nm Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de