Addys Bastard #5 --- The Russian Diesel ---

Hier kommen die Bilder von euren Projekten und Mofa's rein

Moderator: MOD auf Probe

Benutzeravatar
addy33
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7680
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Wohnort: 9546 (TG)
Kontaktdaten:

Addys Bastard #5 --- The Russian Diesel ---

Beitrag von addy33 » Mi 4. Jan 2017, 16:28

--- The Russian Diesel ---


Sooo... hab auch wiedermal n projecktchen vor... naja... ''chen'' ist etwas untertrieben :lol:


Schon vor einiger zeit ist mir der ganze pulk und die erwartungen dass man ein glänzendes mofa hat auf den sack gegangen.... einiger werden es gemerkt haben... ich reparierte mein beast nicht und kam öfters mit meinem Grünen Alltagsmofa zu den ausfahrten...

ich wars einfach leid... leute erwarteten, dass ich mit diesem oder diesem mofa da oder dort bin und so oder so agiere... nicht mit mir :nein:

Ich habe grundsätzlich den Instinkt das gegenteil davon zu machen, was leute sagen, dass ich machen soll. :spassbremse:


Soo... darauf basierend habe ich mich methaphorisch hingesetzt und mir einiges durch den kopf gehen lassen und bin zum schluss gekommen mich mal wieder auf das zu konzentrieren, WISO ich mofas überhaubt erst interessant finde, bzw. wiso ich mich begann dafür zu begeistern...

Die ausfahrten waren es nicht. das ist viiiel später einfach noch so dazu gekommen...

anerkennung von anderen... ach was fürn quatsch...

ein mofa originalgetreu restaurieren.... jääääää.... nein...

Ein Mofa Optisch auftunen, und makellos präsentieren.... da muss wohl nicht nur ich lachen, wenn jemand glaubt, dass das mein Antrieb ist :lol:


Nein... es ist der Motor... die technik, die mechanik, etwas so und so darin verändern und schauen, was passiert und wie es passiert. Forschung kurz gesagt... und Dinge zu machen, welche noch niemand sonst (oder zumindest mir nicht bekanntes) schon mal gemacht hat...


Was gibts da... 3 gang.... schon lange liegen die benötigten teile dafür im keller... ist aber zu einfach und haben schon zu viele... keine motivation dazu...

mehr gänge.... schon länger habe ich ein 5 gang getriebe zu hause rumliegen, mit der idee ein 503er so umzubauen.... aber naja... dann ist es ja kein richtiges mofa mehr.... mehr ne zwibackfräse...

umbau auf weit über 100ccm ... schon angefangen und liegt im keller... ist aber nicht tauglich für eine rundfahrt... daher... liegen lassen...


Noch viele viele weitere ideen liegen bereit und oder im keller... aber eines hat mich gefuxxt.... der Diesel.... viele sprechen immer wieder von ihren ach so berüchtigten diesmofas und dies und jenes... flüssiges bratfett als treibstoff und und und....
gesehen hab ich noch nie was...

Das ist es... das Soll es sein. ein 50ccm Diesel Sachs 503.... DAS hat stiel.

Naja... meine kenntisse über dieselmotoren waren überschaubar. Also ran an den Computer und lektüre verschlingen...

Nach vielen vielen infos, die in meinem hirn landeten kristallisierten sich gedanken daraus...

Direkteinspritzender Glühkopfmotor.... das war die technik, die anwendbar ist. natürlich ist dies nicht die effizienteste technik... aber was will ich machen... 30Bar motor Druck auf dem mofamotor wird schwierig :lol: :lol: :lol: Also werde ich es damit versuchen.

#Lanz Bulldog


Idee:

Kurbelraum geschmiert durch ölwanne.
kleiner kompressor presst luft über ''überströmer'' direkt in den brennraum
Glühkerze im dauerbetrieb (oder bis motor genug heiss)
eventuell zusätzliche zündkerze um verbrennung zu fördern
einspritzung eines Aixams
Bordspannung stabil 12V mit blei batterie und kleinem Alternator



Wie gut es funktionieren wird.... naja... keine ahnung.... das kommt aus. wenn es gut funktioniert. und ich noch in dieser hälfte des jahres noch fertig werden würde... dann wäre ein ÖMM mit diesel eine absolute krönung der arbeit... aber bleibt unwahrscheinlich. ;)

Soo... komponenten suchen. Ich errechnete bei einer max drehzahl von 5000 U/min dass der motor mind. 5g luft pro sekunde braucht... nicht viel... aber auch nicht wenig... einen perfekten motor dazu wusste ich schon. eine firma, bei welcher ich mal schnupperte (stelle abgelehnt... zu viel elektronik... bäää...) stellen mini kompressoren her, die genau diesem grössenverhältnis entsprechen ( http://www.celeroton.ch" onclick="window.open(this.href);return false; ) nun ja... da habe ich gleich mal eine email an den kopf der firma geschrieben, den ich noch kannte. Die antwort war ernüchternd... die kompressoren seine zwar optimal für die anwendung... mit 5'500 Fr. jedoch nicht ganz in der preiskategorie eines Mofas :lol: bedeutet weitersuchen...

es gibt kleine kompressoren für wenig geld, die zum aufblasen von diesen luftfiguren bei jahrmärkten gedacht sind... leider ist ein dauerbetrieb über 10min kritisch... also erst dann, wenn der diesel etwa auf betriebstemperatur ist :lol:

Da muss es was anderes geben... naja... ich hab mir jetzt mal vorläufig ein kompressor für eine hupe besorgt... mal gucken ob die genug luft bringt und im dauerbetrieb anwendbar ist...




ein kleiner smart turbo habe ich schon im vorfeld gekauft... wollte ihn mit einem riemen antreiben... aber lagerung als auch drehzahl macht mir sorgen...

auch andere komponenten fanden zu mir nach hause:

20170104_151859.jpg
20170104_151859.jpg (85.23 KiB) 3315 mal betrachtet



Natürlich muss zu einem rustikalen umbau auch ein rustikales mofa gebaut werden... ist ja klar. Daher entschied ich mich es im Russian Style zu machen. passt wie die faust aufs auge :^^

Der Rahmen dazu spendete mir freundlicherweise Dr. Schnauzbart. Nochmal danke dafür :thumbup

Es ist der gleiche rahmen wie mein alltagsmofa... ein sehr interessantes rahmenkonstrukt mit breiter und komplett verschraubtem hinterteil.
20170104_142012-klein.jpg
20170104_142012-klein.jpg (118.34 KiB) 3315 mal betrachtet

etwas tieferlegen darf aber trotzdem sein... dazu brauche ich platz zwischen hinterrad und rahmen für eine batterie... noch ein paar bullige reifen... und sieht schon langsam nach was aus (auch wenns noch nichts ist :lol: ) Reifen kommen aber wahrscheinlich Stollenpneus drauf... sieht mehr russian und radikal rustikal und rudimentär aus :^^

20170104_150037.jpg
20170104_150037.jpg (97.67 KiB) 3315 mal betrachtet

Bei Diesem mofa BLEIBT der Gepäckträger dran.... bzw. wird umgebaut oder neu gebaut, damit er wieder gerade ist. Gabel kommt ne andere... was, das muss ich noch schauen.

Benutzeravatar
gluglu81
Administrator
Administrator
Beiträge: 12938
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Wohnort: SG-9444
Kontaktdaten:

Re: Addys Bastard #5 --- The Russian Diesel ---

Beitrag von gluglu81 » Mi 4. Jan 2017, 17:07

au Addy... das ist mal ne Ansage... :thumbup

Und ich sag dir gleich dass Dieselkonzept nach dem VW Skandal wird vielleicht noch n Mofarevival erleben :lol:
Das hat nämlich Sytle :thumbup


ABER: (der Gedanke hat sich doch sogleich aufgedrängt)
Da flüchtet einer in ein neues Projekt und hat noch nicht mal das alte standfest am laufen :thumbdown

Mal ehrlich, das einzige Mofa das du fahrtüchtig vorzuweisen hast ist Grün, hässlich, langsam und alles andere was noch irgendwie abstossend ist.
Style haben da höchstens die hundertausend Starternummer und die 999 Kabelbinder.
Wenigstens läufts verlässlich, was aber bei der Originalität (nein, nicht orginalität sondern originalität!) auch nicht verwunderlich... sogar ein originales Piaggio läuft und läuft... :mrgreen:


Den Russen hast du also im Prinzip schon lange im Keller :lol:

Kurz und kritisch hinterfragt:
willst du nicht endlich einfach mal das nötige Wochenende aufbringen und den Bastard noch fertig machen?
Da ist ja wirklich nichts mehr dabei. Dann kann man sich mit dir wenigstens an den bis dahin angesagten Treffen zeigen und vorallem kannst du dann auch mit und nicht nur nach fahren... :^^

Benutzeravatar
addy33
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7680
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Wohnort: 9546 (TG)
Kontaktdaten:

Re: Addys Bastard #5 --- The Russian Diesel ---

Beitrag von addy33 » Mi 4. Jan 2017, 17:18

Angebrachte Kritik ;)

Auch der Bobber läuft einfach... zwar nicht extrem schnell und nicht extrem stark... aber es läuft zuverlässig ;)

Das Grüne hat motortechnisch viel gelitten... das ist wahr... die schnelle zeit ist vorbei und seit einer Stein im Kerzenstecker Aktion gewisser leute :^^ muss ich jetzt den kondensator tauschen...

Naja siehst du... da ist wieder die erwartung, dass ich das ''schöne'' mofa doch wieder fahrtüchtig mache und mich damit blicken lasse. Und das ist genau das ist es, was ich am anfang des Textes meinte... Verstehst du ;)

vileicht mache ich das ja auch noch... vieleicht auch nicht... vieleicht erst nächstes jahr... who knows... aber zur zeit hab ich keinen Bock da drauf. aus den schon genannten gründen ;) da fahr ich vorher nochmal (in deinen worten) ''Grün, hässlich, langsam und alles andere was noch irgendwie abstossend ist'' wenns jemand stört, habe ich mein ziel erreicht, wenns niemand stört, ists mir auch wurst ;)

Benutzeravatar
Bikeman
Moderator
Moderator
Beiträge: 10334
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Wohnort: Tzüri Oberland
Kontaktdaten:

Re: Addys Bastard #5 --- The Russian Diesel ---

Beitrag von Bikeman » Mi 4. Jan 2017, 18:04

Hast nicht du mit dem grünen Gschwür n Puch abgeschleppt? (Ja ich weiss, es war n Ciao.. aber n Ciao von nem Puchbesitzer :^^ )

Hättest den Job doch annehmen sollen, dann hättest du den Kompressor ausm Alteisen nehmen können ;) .. Dieselidee find ich cool, aber wieso nicht erst mal einfach n Sauger?

Stollenpneu sind aber schon fast Mainstream .. bau ne Raupe dran :thumbup

Und suscht .. komm Addy, wenn andre das Gefährt cool finden ist dich schon ein gutes Gefühl..

Benutzeravatar
gluglu81
Administrator
Administrator
Beiträge: 12938
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Wohnort: SG-9444
Kontaktdaten:

Re: Addys Bastard #5 --- The Russian Diesel ---

Beitrag von gluglu81 » Mi 4. Jan 2017, 18:06

nö Addy... ist mir doch im Prinzip sowas von schnurz ob du mit nemschönen Mofa oder was auch immer kommst...
Aber bitte was das zuverlässig ist und mithalten kann... nur darin steckt die Erwartung. :wink:

ich denk da nur an die Berner damals, welche nen ganzen Sack voll Kondenesatoren am ÖMM dabei hatten und auch benötigten :facepalm: (2km fahren und dann wieder nen neuen montieren)
oder einen gewissen Puch fahrer dem wir auch schon des öfteren so manche Zangspause zu verdanken hatten :lol:

Dein Bobber ist zwar zuverlässig, aber sowas von lahm... das es für dich als fahrer unbequem ist, ist mir schnurz :P ...aber deswegen fährst du den wohl nie(mehr)...

der Grüne, du sagst es selbst, hat den Zenith schon längst in allen Punkten überschritten, nicht nur der Motor. :lol:

und der Bastard hätte zwar das Potential, leidet aber noch an motortechnischen Kinderkrankheiten... was allerdings Peanuts wären.


mach doch wenigstens mal ein Mofa richtig... damit die Frühlingsausfahrten auch fahrten sind.
Schrauben tut man soweit planbar zuhause und nicht unterwegs, auch wenns ab und an ganz amüsant ist.
Pannenbrüder hats sonst genug auf die man warten muss. :hi:

Maximech
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 334
Registriert: Di 21. Jun 2016, 19:08
Wohnort: Gossau SG

Re: Addys Bastard #5 --- The Russian Diesel ---

Beitrag von Maximech » Mi 4. Jan 2017, 18:07

Das wird doch mal was richtig spannendes :mrgreen: :bravo:
Wie willst du denn den kompressor betreiben?

Benutzeravatar
addy33
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7680
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Wohnort: 9546 (TG)
Kontaktdaten:

Re: Addys Bastard #5 --- The Russian Diesel ---

Beitrag von addy33 » Mi 4. Jan 2017, 18:12

dazu nehme ich die energie, die dafür vorgesehen ist... :wink: bei dem, den ich jetzt mal bestellt habe ist ein elektromotor verbaut... mit dem kleinen alternator sollte das gehen...

wenn ich einen rootskompressor des ''peugot jetforce 125 compresssor'' irgendwo ergattern könnte, würde ich ihn natürlich mechaisch antreiben... aber so einer ist schwer zu kriegen :confused:

Benutzeravatar
Puch X30 RS
Tastaturvergewaltiger
Tastaturvergewaltiger
Beiträge: 1451
Registriert: Mi 27. Mai 2015, 18:38
Wohnort: Roggliswil/LU

Re: Addys Bastard #5 --- The Russian Diesel ---

Beitrag von Puch X30 RS » Mi 4. Jan 2017, 18:18

Richtig geiles Projekt, auch der Style in dem du das "Gestell" für dein Dieselmotörchen aufbaust. :thumbup

Ich bin zwar erst einmal an nem Treffen gewesen, aber ich muss gluglu zustimmen. Mindestens ein Mofa das zuverlässig fährt und mit dem man nicht die ganze Zeit irgendwelche Pannen hat sollte man schon haben...

Mach doch den Bastard #4 noch ganz fertig, ich finde ihn nämlich ziehmlich geil. :mrgreen:
Mini Maschene

Puch X30 "RS"
Puch Tigra Pionier
Puch Maxi S
Puch M50 JET

Benutzeravatar
Dominik80460
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 315
Registriert: Di 5. Aug 2014, 13:51
Wohnort: Wila

Re: Addys Bastard #5 --- The Russian Diesel ---

Beitrag von Dominik80460 » Mi 4. Jan 2017, 18:35

gluglu81 hat geschrieben:.......das einzige Mofa das du fahrtüchtig vorzuweisen hast ist Grün, hässlich, langsam und alles andere was noch irgendwie abstossend ist.
Style haben da höchstens die hundertausend Starternummer und die 999 Kabelbinder......


:lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
-Sachs 503 50ccm HG Breitwand : https://goo.gl/Xs8xNm" onclick="window.open(this.href);return false;
-Sachs 503 70ccm K-Star: https://goo.gl/5eSJwb" onclick="window.open(this.href);return false;
-Sachs 503 75ccm 3 Gang: https://goo.gl/4b9yvS" onclick="window.open(this.href);return false;
-Sachs 503 80ccm GME: https://goo.gl/gPzm1f" onclick="window.open(this.href);return false;

*Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der Unterhaltung.*

Benutzeravatar
Dr.Schnauzbart
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 594
Registriert: Mo 20. Jun 2016, 16:52
Wohnort: Guttannen

Re: Addys Bastard #5 --- The Russian Diesel ---

Beitrag von Dr.Schnauzbart » Do 5. Jan 2017, 08:44

1. Sehr geiles ehrgeiziges und einzigartiges Projekt!
Ich selbst habe auch das Problem, dass ich lieber 3 neue Dinge anfange als das bestehende total fertig zu machen.
Habe mal gelesen das die Y Generation so funktioniert. Und man hat ja schliesslich mit 20 % des Gesammtzeitaufwandes 80% des Projekts erreicht! Also Effizient ist die Methode!

2. Kann sich Jemand vorstellen was Addy tun würde, wenn er ein perfekt laufendes Mofa auf ne Rundfahrt mitnehmen würde?
Da hätte er ja gar nichts zu schrauben und flicken. Dann würde er bestimmt aus langeweile alle Strassenschilder, Dachträger der Autos und Leitplanken auseinanderschrauben und irgendwo anders wieder montieren.

3. Meiner Meinung nach gehört schrauben, flicken und improvisieren mit dem was man hat fest zum Mofafahren dazu. Wenn auch während eines Events oder Rundfahrt rumgeschraubt wird, finde ich das passend.

Frei nach dem Motto 50% auf und 50% unter dem Mofa.
Have a fucking weekend...
...and don't forget to rock 'n' roll!

Benutzeravatar
gluglu81
Administrator
Administrator
Beiträge: 12938
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Wohnort: SG-9444
Kontaktdaten:

Re: Addys Bastard #5 --- The Russian Diesel ---

Beitrag von gluglu81 » Do 5. Jan 2017, 10:56

da hat der Schnauzbart natürlich recht...
Addy ohne Schrauben ist wie fahren ohne 2 Taktöl... das geht nicht lange gut :lol:

...Erfahrungsgemäss findet der Addy aber immer etwas zum Schrauben, auch wenn es nicht das eigene Mofa ist. :lol:

Benutzeravatar
GlamBobber
Tastaturvergewaltiger
Tastaturvergewaltiger
Beiträge: 1272
Registriert: Do 15. Mai 2014, 21:06
Wohnort: Tzüri Wyland

Re: Addys Bastard #5 --- The Russian Diesel ---

Beitrag von GlamBobber » Do 5. Jan 2017, 11:37

Find ich super dass Du die Idee vom Russen ausgräbst!! :thumbup
Ist für mich zwar rätselhaft wie man sowas baut, geschweige denn zum richtig funktionieren bringt, aber Du bringst das sicherlich hin!

Ich finds zwar auch schade dass das Beast mit wirklich sehr vielen geilen Ideen und Performance, nach diesem pompösen Aufbau und Inszenesetzung, nun sein weiteres, von Staub und Havarie beherrschtes Dasein im Vergessen fristen soll... :( Diese Vorstellung tut schon ein bisschen weh..
Iw schreien die Möpeds schon nach Gebrauch. Es ist ja auch eine Bereicherung für die Community wenn man diese exklusiven Perlen bestaunen und fahren sehen darf.

Aber wie Du schon sagst: Man macht's für sich, weil man es kann, und weil man Spass daran hat. Und nicht für die anderen, da hast Du schon recht.
:hi:
Glammie's Flying Möped's:
502, "Glam Bobber Reloaded" - viewtopic.php?f=5&t=20535" onclick="window.open(this.href);return false;
503, "The Black Lizzy" - viewtopic.php?f=5&t=20737" onclick="window.open(this.href);return false;
502, "MotörRätt" - viewtopic.php?f=5&t=22654" onclick="window.open(this.href);return false;

pip4free
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 344
Registriert: Sa 1. Sep 2012, 14:06
Wohnort: Kt. Luzern

Re: Addys Bastard #5 --- The Russian Diesel ---

Beitrag von pip4free » Do 5. Jan 2017, 16:39

Frag doch mal bei Bruno Hobi aus Gams nach. Zu Zeiten als sein Sohn René noch lebte durfte ich mal ihr Reich bestaunen,
und da zeigte er mir einen E50, welcher mit Diesel funktioniert. Evtl. hat er Info's dazu.
Puch & Sachs Power

Benutzeravatar
addy33
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7680
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Wohnort: 9546 (TG)
Kontaktdaten:

Re: Addys Bastard #5 --- The Russian Diesel ---

Beitrag von addy33 » Do 5. Jan 2017, 19:48

jagut... von ''funktionieren'' und damit fahren sind zweierlei dinge... wenn man ne glühgerze reinmacht die verdichtung etwas erhöt und die zündung auch laufen lässt blubbert das auch mit diesel... aber damit vernünftig fahren.... hmmm....

aber ich frage da mal nach was da denn so mysteriöses gemacht wurde :^^

Benutzeravatar
Bikeman
Moderator
Moderator
Beiträge: 10334
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Wohnort: Tzüri Oberland
Kontaktdaten:

Re: Addys Bastard #5 --- The Russian Diesel ---

Beitrag von Bikeman » Do 5. Jan 2017, 19:51

Bikeman hat geschrieben: .. Dieselidee find ich cool, aber wieso nicht erst mal einfach n Sauger? ..
.. nimmt mi no Wunder..

Benutzeravatar
addy33
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7680
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Wohnort: 9546 (TG)
Kontaktdaten:

Re: Addys Bastard #5 --- The Russian Diesel ---

Beitrag von addy33 » Do 5. Jan 2017, 19:53

nochmal drüber nachdenken bikie ;)

wie funktioniert ein 2 takter?

wie funktioniert die pleuelschmierung?

wie funktioniert eine diesel direkteinspritzung? :^^

es sind die technischen gründe, die einen kompressor notwendig machen :wink:

Benutzeravatar
Bikeman
Moderator
Moderator
Beiträge: 10334
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Wohnort: Tzüri Oberland
Kontaktdaten:

Re: Addys Bastard #5 --- The Russian Diesel ---

Beitrag von Bikeman » Do 5. Jan 2017, 20:05

addy33 hat geschrieben:.. wie funktioniert ein 2 takter?.. ..
.. Aha..
addy33 hat geschrieben:..wie funktioniert die pleuelschmierung? ..
.. KW.. geschlossene, gefüllte Lager? Lagerposition umdrehen, Simmer nach innen, Lager nach aussen.. Zündungsseite etwas tricky, aber nicht komplizerter als n Turbo hinzumechen.. Pleuel.. hmm.. dauergeschmierte Lager..
addy33 hat geschrieben:.. wie funktioniert eine diesel direkteinspritzung? :^^ ..
.. du musst auch mit m Kompressor den Diesel reinbringen ..
addy33 hat geschrieben:.. es sind die technischen gründe, die einen kompressor notwendig machen :wink:
.. erklär's mir

Benutzeravatar
addy33
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7680
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Wohnort: 9546 (TG)
Kontaktdaten:

Re: Addys Bastard #5 --- The Russian Diesel ---

Beitrag von addy33 » Do 5. Jan 2017, 20:22

selbstschmierende lager beim pleuel ist nicht machbar. die haben ne zu hohe reibung. das kommt nicht gut.

lagersitz umdrehen getriebeseitig wäre möglich. ja. zündungsseitig kompliziert. und aufwändig. aber möglich... aber der pleuel ist immernoch das problem ;)

einspritzung... der aixam 500 ist ein 2 zylinder sauger diesel mit komplett mechanischer einspritzung. diese wird hingebaut und ein eigener zylinderkopf gemacht.


dazu kommt die schmierung des zylinders selber.... und der kolbenringe.... ohne irgendetwas kommt das nicht gut ;)

aus diesen gründen muss unten ein ölbad sein. ;) und obenrum ein vakuum zu erzeugen würde bedeuten einen takt auszusetzten... und ich will ja 2 takt... nicht 4 takt :^^

Benutzeravatar
gluglu81
Administrator
Administrator
Beiträge: 12938
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Wohnort: SG-9444
Kontaktdaten:

Re: Addys Bastard #5 --- The Russian Diesel ---

Beitrag von gluglu81 » Fr 6. Jan 2017, 09:08

ich blick da irgendwie nicht durch... ist Diesel nicht generell Selbstschmierend?

warum so kompliziert NE "Ölwanne" einplanen mit Einspritzung usw. wenn man das ganze doch einfach so durch die Reguläre Konstruktion "Pumpen" kann?


das ganze mit ner Aufladung versehen ist ja nicht so verkehrt, ausser eben das man nen Rückstau braucht damit das ganze nicht zum Auspuff raus spritzt.
Mir gefällt das Saugprinzip allerdings besser. (Nur Halbtote müssen künstlich beatmet werden)

Benutzeravatar
cornholio
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 390
Registriert: Do 23. Mai 2013, 21:07
Wohnort: zürich

Re: Addys Bastard #5 --- The Russian Diesel ---

Beitrag von cornholio » Fr 6. Jan 2017, 11:21

Vorallem wird das ohne aufladung ein Motor der zwar dreht aber nichts ,,bewegt,, die leistungsausbeute aus 50ccm saugerdiesel wäre exorbitant niedrig…übrigens geiles Projekt addy daumen hoch aber denk auch noch an deine anderen höddis ;)
Sachs 503 3gang umbau ==> http://sachsprotouring.jimdo.com/sachs-503-protouring/" onclick="window.open(this.href);return false;
Sachs 50/4 LKH Projekt ==> http://sachsprotouring.jimdo.com/sachs- ... h-projekt/" onclick="window.open(this.href);return false;
Shop => http://www.mofactory.ch" onclick="window.open(this.href);return false;

Antworten