Mein Sachs Alpa ML

Hier kommen die Bilder von euren Projekten und Mofa's rein

Moderator: MOD auf Probe

Benutzeravatar
swissli1291
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 222
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 13:44
Wohnort: Wilchingen SH
Kontaktdaten:

Re: Teile für Sachs Alpa ML

Beitrag von swissli1291 » Fr 17. Okt 2014, 20:46

Hab leider schon überwiesen Bikeman. Ausser du legst das 15er so bei... ;-)
Bild

Benutzeravatar
Bikeman
Moderator
Moderator
Beiträge: 10334
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Wohnort: Tzüri Oberland
Kontaktdaten:

Re: Teile für Sachs Alpa ML

Beitrag von Bikeman » Fr 17. Okt 2014, 20:51

zweite Zahlung känsch..? :^^ aber anyway.. thx ..

Benutzeravatar
swissli1291
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 222
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 13:44
Wohnort: Wilchingen SH
Kontaktdaten:

Re: Teile für Sachs Alpa ML

Beitrag von swissli1291 » Sa 18. Okt 2014, 17:47

Irgendwie bin ich etwas enttäuscht.... Jetzt hab ich die neuen Federn in die Gabel eingebaut, aber es ist nicht besser mit der Federung. Noch immer lässt sie sich ohne Probleme auf Anschlag drücken. Was hab ich da noch für Optionen??

p.s. Kann nicht ein Moderator dien Thread in ein passenderes Thema verschieben. Dieser entwickelt sich langsam in eine andere Richtung.

Gruss
Bild

Benutzeravatar
Bikeman
Moderator
Moderator
Beiträge: 10334
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Wohnort: Tzüri Oberland
Kontaktdaten:

Re: Teile für Sachs Alpa ML

Beitrag von Bikeman » Di 21. Okt 2014, 19:27

swissli1291 hat geschrieben:.... Jetzt hab ich die neuen Federn in die Gabel eingebaut, .... lässt sie sich ohne Probleme auf Anschlag drücken....
... wie schwer bist du..? :^^

Benutzeravatar
swissli1291
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 222
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 13:44
Wohnort: Wilchingen SH
Kontaktdaten:

Re: Teile für Sachs Alpa ML

Beitrag von swissli1291 » Di 21. Okt 2014, 20:44

Naja.... Gute 100kg... :-/
Bild

Benutzeravatar
swissli1291
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 222
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 13:44
Wohnort: Wilchingen SH
Kontaktdaten:

Re: mein Sachs Alpa ML

Beitrag von swissli1291 » Do 23. Okt 2014, 23:12

So, ich habe neues zu betichten. Heute kam ein nettes, sorgfältig verpacktes Päckli vom lieben Bikeman.
Das Zyli-Kolben-ASS Set musste natürlich gleich verbaut werden. Und nach einer kleinen Angewöhnungszeit; kam ich wieder richtig in den Schrauberwahn.
Als alles verbaut war noch ne grosse 60er Düse reingemacht, dem Ori Lufi noch ein paar Atemlöcher gegönnt.
Dann den Hobel gestartet und siehe da, beim ersten Tritt sprang er an.
Dann kamen einige Testruns mit immer kleineren Düsen. Je kleiner die Düse wurde, umso besser hing er am Gas. Nun bin ich bei ner 52er gelandet.
Im ersten zieht er relativ gut an, jedoch beim Schalten in den 2ten fall ich ineinen Drehzahlbereich wo er nur schwer wieder hochdreht.
Der liebe Bikeman riet mir mit grösserer Düse mal ohne Lufi zu testen. Und die Quetschkante muss ich auch noch messen.
Also ich versuch mein bestes.

Gruss
Bild

Benutzeravatar
Bikeman
Moderator
Moderator
Beiträge: 10334
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Wohnort: Tzüri Oberland
Kontaktdaten:

Re: mein Sachs Alpa ML

Beitrag von Bikeman » Fr 24. Okt 2014, 11:33

ich mach die Tipps dann mal öffentlich.. da können andere auch kommentieren :thumbup
swissli1291 hat geschrieben:Nochmals wegen dem ohne Lufi rumfahren. Das will ich nicht. Mich hat gestern der eine Nachbar schon drauf angespitz; "isch e chli luut oder?" Der könnte mir sonst noch Ärger bescheren. Ich habe dein Pimpfred durchgeackert und deine Homemadelifis angeschaut. Geht sowas nicht auch mit dem Orilufi? So was wie aushöhlen und Schaumstoff reinpacken?
Du sollst nicht (dauernd) ohne Lufi Lufi rumfahren, sondern einen Test ohne Lufi machen um zu sehen wie gross der Einfluss des Lufi’s ist. Wenn er ohne gut läuft, musst du den Lufi so ändern, dass er mit dem Lufi gleich gut läuft. Lauter werden wird der Hödi auf jeden Fall, weil er haalt einfach höher dreht. Von 30 auf 45 km/h ist eben auch eine Erhöhung der Motordrehzahl um 50% usw. Wenn du mit 30 km/h fährst, wird der Lufi auch mict den Löchern kaum lauter tönen. Ergo gibst du halt erst ausser Hörweite des Nachbarn Gas ;)

Das Aushöhlen des Lufi’s bringt Leistung und Lärm, weil die Luft ungehinderter rein kann, der Schall aber eben auch raus. Der Schaumstoff ist nicht als Schalldämpfer, sondern als Filter drin.

Benutzeravatar
swissli1291
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 222
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 13:44
Wohnort: Wilchingen SH
Kontaktdaten:

Re: mein Sachs Alpa ML

Beitrag von swissli1291 » Fr 24. Okt 2014, 12:41

Aha, ich dachte wenn ich ihn aushöhle und mit Schaumstoff fülle werde er auch wieder leiser.
Oder muss ich da was selber bauen wie dein Hawailufi... :-D
Bild

Benutzeravatar
Bikeman
Moderator
Moderator
Beiträge: 10334
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Wohnort: Tzüri Oberland
Kontaktdaten:

Re: mein Sachs Alpa ML

Beitrag von Bikeman » Fr 24. Okt 2014, 13:47

Durch den Schaumstoff wird er schon auch wieder etwas leiser, aber das ist hier nicht die primäre Aufgabe des Schaumstoffs. Leiser machen wollte ich ihn mit dem weissen Zeux, das ist n Akkustikmaterial, hat aber nicht wirklich was gebracht.

Benutzeravatar
swissli1291
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 222
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 13:44
Wohnort: Wilchingen SH
Kontaktdaten:

mein Sachs Alpa ML

Beitrag von swissli1291 » Fr 24. Okt 2014, 18:25

Ich könnt mich zum Mond schiessen. So ein peinlicher Scheiss kann auch nur mir passieren.
Ich wollte heute noch ein paar Testruns ausserhalb des Dorfes machen und entschloss mich bei meinem Mech vorbeizuschauen...
Also Düsensatz und Wkz in Sack gesteckt und losgefahren. Wollte unterwegs mal noch testen ohne lufi und verschiedenen Düsen. Doch dazu kam es NICHT!!! Mir ist unterwegs irgendwie das Sackchen mit dem kompletten Düsensatz rausgeflogen. Nicht mehr auffindbar!!!! Grrrrrr!

Naja, muss ich halt wieder einenSatz bestellen! Doppelgrrrrrr!!

Aber ich hab wenigstens mal meine Quetschkante gemessen.
Auf der Einlassseite 0,9mm
Auf der Auslassseite 1,0mm

Sagt das was aus das er untenraus keinen Zug hat????

Hier noch Fotos von meiner Zündkerze nach ca. 10km Fahrt:
BildBild

Gruss

Tante edit sagt: Mit der 52er Düse ganz ohne Lufi hing er noch schlechter am Gas untenraus....
Bild

Benutzeravatar
Bikeman
Moderator
Moderator
Beiträge: 10334
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Wohnort: Tzüri Oberland
Kontaktdaten:

Re: mein Sachs Alpa ML

Beitrag von Bikeman » Sa 25. Okt 2014, 21:26

QK ist gut, ideal ist mE 0,8mm
swissli1291 hat geschrieben:.Tante edit sagt: Mit der 52er Düse ganz ohne Lufi hing er noch schlechter am Gas untenraus....
.. Ohne Lufi hast du mehr Luft, also magerers Gemisch.. Mach mal ne grössere Düse rein.. 56er.. 58er

Benutzeravatar
swissli1291
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 222
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 13:44
Wohnort: Wilchingen SH
Kontaktdaten:

Re: mein Sachs Alpa ML

Beitrag von swissli1291 » Sa 25. Okt 2014, 21:38

Werd ich, sobald der neue Satz gekommen ist.... :-)
Bild

Benutzeravatar
swissli1291
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 222
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 13:44
Wohnort: Wilchingen SH
Kontaktdaten:

Re: mein Sachs Alpa ML

Beitrag von swissli1291 » Mo 27. Okt 2014, 12:09

Ich möchte mal zwischendurch mal das Thema Bremsen ansprechen. Bis ich weiter an den Abstimmungen rumfeile.
Meine Rücktritt zieht nicht schlecht. Aber meine Vorderradbremse ist wirklich für in Arsch! Hab die Beläge auch schon angeschliffen und genug "drauf" haben sie auch. Aber keine Besserung.
Habt ihr da Tipps?

Gruss
Bild

Benutzeravatar
swissli1291
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 222
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 13:44
Wohnort: Wilchingen SH
Kontaktdaten:

Re: mein Sachs Alpa ML

Beitrag von swissli1291 » Di 28. Okt 2014, 12:04

Liest hier keiner mit?
Bild

Benutzeravatar
addy33
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7681
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Wohnort: 9546 (TG)
Kontaktdaten:

Re: mein Sachs Alpa ML

Beitrag von addy33 » Di 28. Okt 2014, 12:30

geduld... das ist n Forum, und kein whatsapp chat :roll:

Benutzeravatar
gluglu81
Administrator
Administrator
Beiträge: 12942
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Wohnort: SG-9444
Kontaktdaten:

Re: mein Sachs Alpa ML

Beitrag von gluglu81 » Di 28. Okt 2014, 12:39

Bremsen sind so ne Sache...
es gibt neue Beläge die einfach nur Müll sind. :thumbdown

die alten kann man teilweise mit schleifpapier wieder beleben, geht aber nicht immer.
wichtig ist auch das die Bremstrommel gut entfettet und sauber ist.

Manche Beläge muss man anständig einbremsen damit sie anfangen zu ziehen... andere taugen einfach nicht und verglasen nur.
Mit anschleifen kann man das wieder etwas verbessern, aber leider auch nicht in allen Fällen.


kontrollier auf alle Fälle ob die Bremsbeläge sauber in die Trommel greiffen oder nur punktuel... falls nötig nicht nur anschleiffen sondern sogar abschleiffen damits passt.

Benutzeravatar
GlamBobber
Tastaturvergewaltiger
Tastaturvergewaltiger
Beiträge: 1272
Registriert: Do 15. Mai 2014, 21:06
Wohnort: Tzüri Wyland

Re: mein Sachs Alpa ML

Beitrag von GlamBobber » Di 28. Okt 2014, 12:39

swissli1291 hat geschrieben:...meine Vorderradbremse ist wirklich für in Arsch! Hab die Beläge auch schon angeschliffen und genug "drauf" haben sie auch. Aber keine Besserung.
Habt ihr da Tipps?
Ich hab bei meinem Bobberli Trommel und Beläge mit nem 60ier gut angeschliffen.
Danach musste mal nen schönen Pass runterbremsen bis doe Beläge sich wieder auf die Trommel eingeschliffen haben. Aber nicht nur vorne Vollbremsen, sondern nur immer kontinuierlich vorne anbremsen in Intervallen. aber wie ne scheibenbremse wird das nie sein :lol:

Kabelzug ist gut geölt? Kabel zug satt eingestellt?
Sonst mal mit anderen belägen probieren (gleiche Prozedur wie oben)

:hi:
Glammie's Flying Möped's:
502, "Glam Bobber Reloaded" - viewtopic.php?f=5&t=20535" onclick="window.open(this.href);return false;
503, "The Black Lizzy" - viewtopic.php?f=5&t=20737" onclick="window.open(this.href);return false;
502, "MotörRätt" - viewtopic.php?f=5&t=22654" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
swissli1291
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 222
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 13:44
Wohnort: Wilchingen SH
Kontaktdaten:

Re: mein Sachs Alpa ML

Beitrag von swissli1291 » Di 28. Okt 2014, 15:17

Ok werd sie nochmals anschleifen.
Eine Möglichkeit auf Scheibenbremsen umzurüsten gibt es nicht??
Bild

Benutzeravatar
gluglu81
Administrator
Administrator
Beiträge: 12942
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Wohnort: SG-9444
Kontaktdaten:

Re: mein Sachs Alpa ML

Beitrag von gluglu81 » Di 28. Okt 2014, 15:49

Möglich ja, aber leider nicht typenkonform.

Benutzeravatar
GlamBobber
Tastaturvergewaltiger
Tastaturvergewaltiger
Beiträge: 1272
Registriert: Do 15. Mai 2014, 21:06
Wohnort: Tzüri Wyland

Re: mein Sachs Alpa ML

Beitrag von GlamBobber » Di 28. Okt 2014, 17:22

swissli1291 hat geschrieben:Ok werd sie nochmals anschleifen.
Eine Möglichkeit auf Scheibenbremsen umzurüsten gibt es nicht??

Mit Geduld, Fantasie und Geld ist alles machbar... :^^
aber fertig aus dem Kasten für'n Sachs gibt's da wohl nichts schlaues…
Abgesehen davon dass n' Sachs halt eben diese alten Trommelbremsen hat. Und die stehen ihm auch gut. Du willst ja auch kein Rennmofa draus machen, oder?

Oldie ist halt Oldie...
Glammie's Flying Möped's:
502, "Glam Bobber Reloaded" - viewtopic.php?f=5&t=20535" onclick="window.open(this.href);return false;
503, "The Black Lizzy" - viewtopic.php?f=5&t=20737" onclick="window.open(this.href);return false;
502, "MotörRätt" - viewtopic.php?f=5&t=22654" onclick="window.open(this.href);return false;

Antworten