Mein Sachs Alpa ML

Hier kommen die Bilder von euren Projekten und Mofa's rein

Moderatoren: mr.knacker93, Jery2000, MOD auf Probe

Benutzeravatar
sachs_502
Ex-Forenchef
Ex-Forenchef
Beiträge: 4991
Registriert: Di 30. Sep 2008, 09:23
Wohnort: Sternenberg ZH
Kontaktdaten:

Re: Mein Sachs Alpa ML

Beitrag von sachs_502 » So 26. Nov 2017, 22:05

Nein, ich weiss es.
Die Fussdichtung passt perfekt auf den Zylinder. Das der Zylinder nicht zu 100% auf die Fussfläche des Motores passt mag sein, wäre aber auch nicht zu 100% sinnvoll, da danach die Strömer unten riesig wären, aber lassen wir das Thema sein.

Was soll an dem bitte nicht Tuning sein?
Ein stinknormaler 38mm Airsal welcher keine Plombe hat und minim grössere Kanäle hat, wird auch Tuning genannt und nicht gleich von allen Kritikern verhöhnt deswegen.... :stop:
Gfeller's Zweirad, Motorenrevisionen und Reparaturen.
Kostengünstige Motorenrevisionen, Restaurierungen etc. die von uns sauber und Top ausgeführt werden!
--> http://mofapower.ch/viewtopic.php?f=5&t=10394
Für eine Offerte stehe ich dir gerne zur Verfügung!
--> gfellers-zweirad@hotmail.com

http://www.gfellers-zweirad.ch

Benutzeravatar
Bikeman
Moderator
Moderator
Beiträge: 10267
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Wohnort: Tzüri Oberland
Kontaktdaten:

Re: Mein Sachs Alpa ML

Beitrag von Bikeman » So 26. Nov 2017, 22:12

Peinlich ist, dass er mit Vollpuff iw 45 km/h läuft .. dafür brauchts n Kolbenschliff und ne grössere Düse

Benutzeravatar
sachs_502
Ex-Forenchef
Ex-Forenchef
Beiträge: 4991
Registriert: Di 30. Sep 2008, 09:23
Wohnort: Sternenberg ZH
Kontaktdaten:

Re: Mein Sachs Alpa ML

Beitrag von sachs_502 » So 26. Nov 2017, 22:36

Was auch immer vollpuff ist, bei mir und/bzw meinen Kundenfahrzeugen gehen die ohne weitere Anpassungen mit 28er Sport Flammrohr, 65er Topf, 15er AS, 15er Gaser, korrekter Vergaser und Zündeinstellung mit Ori Übersetzung immer 50km/h.. (mit GPS gemessen, jaaaa ich weiss, ist extrem ungenau auf der geraden mit 7 Satelliten Empfang...)

Und mal abgesehen dass dieser Zylinder auch nur 52.77ccm hat, finde ich ist dies total akzeptabel!

Tante Edit; Zeig mit mal ein Mofa welches mit Kolbenschliff und grössere Düse 45 läuft UND das selbe Drehmoment wie dieser Zylinder untenraus bringt, kannst du gerne mal vorbeikommen, wohne ja nicht weit weg :)
Gfeller's Zweirad, Motorenrevisionen und Reparaturen.
Kostengünstige Motorenrevisionen, Restaurierungen etc. die von uns sauber und Top ausgeführt werden!
--> http://mofapower.ch/viewtopic.php?f=5&t=10394
Für eine Offerte stehe ich dir gerne zur Verfügung!
--> gfellers-zweirad@hotmail.com

http://www.gfellers-zweirad.ch

Benutzeravatar
Bikeman
Moderator
Moderator
Beiträge: 10267
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Wohnort: Tzüri Oberland
Kontaktdaten:

Re: Mein Sachs Alpa ML

Beitrag von Bikeman » So 26. Nov 2017, 22:38

Lies mal so es bitzeli was die Kunden da so schreiben ..zufrieden ist keiner .. wieso ust zB der Threadersteller am üben?

Und ah ja ..
sachs_502 hat geschrieben:...Ja sorry wäg 14.98mm...
... dann stimmt meine Schiebelehre nicht .. oder ich kann nicht messen ..
viewtopic.php?f=4&t=23254&start=76" onclick="window.open(this.href);return false;

Find ich im Fall cool, dass man von nem MK-Vertreter mal was hört :thumbup .. nicht ironisch gemeint !

Benutzeravatar
sachs_502
Ex-Forenchef
Ex-Forenchef
Beiträge: 4991
Registriert: Di 30. Sep 2008, 09:23
Wohnort: Sternenberg ZH
Kontaktdaten:

Re: Mein Sachs Alpa ML

Beitrag von sachs_502 » So 26. Nov 2017, 22:43

Mekkern in einem Forum ist schnell gemacht, seriöse Rückmeldungen würden aber wesentlich mehr bringen...

Mag sein dass es da Schwankungen gab, in der neuen Serie ist dies Jedenfalls nicht mehr so.

Edit: Auch bei mir gibt es mal langweilige Sonntage und dann schlägt es mich mal wieder auf diese Seite, wenn ich hier schreibe dann aber aus Privat und nicht aus Geschäftsinteresse (Höchstens aus Geschäftsineresse von Gfellers-Zweirad^^)
Aber ich mag es nun mal gar nicht wenn man etwas prinzipiell schlechtspricht...
Gfeller's Zweirad, Motorenrevisionen und Reparaturen.
Kostengünstige Motorenrevisionen, Restaurierungen etc. die von uns sauber und Top ausgeführt werden!
--> http://mofapower.ch/viewtopic.php?f=5&t=10394
Für eine Offerte stehe ich dir gerne zur Verfügung!
--> gfellers-zweirad@hotmail.com

http://www.gfellers-zweirad.ch

Benutzeravatar
Bikeman
Moderator
Moderator
Beiträge: 10267
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Wohnort: Tzüri Oberland
Kontaktdaten:

Re: Mein Sachs Alpa ML

Beitrag von Bikeman » So 26. Nov 2017, 22:49

Dann ist ja gut ..

meine Swiing-Erfa kannst du in meinem Thread nachlesen .. ich hatte den gebraucht von nem enttäuschten Kunden gekauft .. und wieder verkauft

wie gesagt .. lies hier im Forum mal chli durch .. ich sag mal 80% der Kunden sind von dem 40mm enttäuscht und feilen dran rum.

Benutzeravatar
swissli1291
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 222
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 13:44
Wohnort: Wilchingen SH
Kontaktdaten:

Re: Mein Sachs Alpa ML

Beitrag von swissli1291 » So 26. Nov 2017, 23:06

Liegt wahrscheinlich auch daran das der Satz „nur“ grad gut 50ccm hat.
Ich persönlich fände es halt cool wenns da noch was grösseres gäbe...

Doch der 40mm ist für den Sachs halt das höchste der Gefühle was dann auch noch Originaloptik zulässt. Oder täusche ich mich da?
Darum feilt man an dem Swing rum.
Dachte oder hoffte auch das mir das erspart würde. Da mir darin eben auch die Erfahrung fehlt.
Bild

Benutzeravatar
Puch Velux
Mofagott
Mofagott
Beiträge: 2979
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 23:23
Wohnort: Züri Wyland

Re: Mein Sachs Alpa ML

Beitrag von Puch Velux » So 26. Nov 2017, 23:06

Wenn es in der neuen Serie keine solchen Probleme mehr gibt ist ja super :thumbup:

Meiner Meinung nach ist es aber Marketing Technisch wichtig das die ersten Tadellos sind. Bevor man sich nen Zyli für 200.- kauft schaut man erst ob er was taugt, und es gibt viel, SEHR VIEL schlechte Kritik welche den Verkauf nicht gerade fördert, da bringt es auch nichts das die Quali jetzt stimmt (wenns den stimmt, von den neuen habe ich noch keinen gesehen, glaube es aber gern) für mich ist der Swiing nachbau für den 503 Praktisch gelaufen. Der wird von mir nurnoch gekauft wenn es kein Ori mehr unter 200.- gibt.
Meiner hatte da zu viele Probleme...
Die Dichtungen die nicht passen, wobei das ja auch bei vielen anderen Zylis auch ist und leicht zu bearbeiten ist, somit ist das eigentlich egal.

Was mich aber wirklich gestört hat für den Preis: Der Zyli hat auch mit den mitgelieferten Stehbolzen nicht auf den Motor gepasst. Offenbar ist da irgendwas bei der Produktion falsch geloffen. Ori passen da Problemlos drauf (waren schon 3 verschiedene drauf) somit liegts nicht am Gehäuse. Ich musste halt mit dem Bohrer nachhelfen. Was mich auch noch störte ist das schlechte Zündkerzengewinde. Hat schlecht ausgesehen und die neue Kerze hat dementsprechend geklemmt beim reindrehen. Einlassdichtung hatte auch das Problem.
Geschwindigkeit fand ich etwas schlecht.... Knapp 50, kraft hat er aber echt gut :thumbup:

Klar kannst du jetzt schreiben das in nem Forum schnell gemekkert ist. Wenn du es nicht glauben willst, na gut. Aber Kritik sollte immer zur Anregung zum verbessern da sein (und so wie es tönt habt ihr das ja auch gemacht :thumbup:)

Und der menge an Problemen mit dem Zyli kann das auch nicht auf eine Fehlproduktion oder ein Motzi der alles schlechtreden will zurückführen. Daführ gab es zu viele und zu gleiche Probleme.
Für 200.- darf man jetzt wohl erwarten das er auf den Motor passt und man nicht erst ein Bohrer und Messer braucht damit er überhaupt drauf geht. Oder dafür wenigstens etwas mehr Leistung.

Benutzeravatar
addy33
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7650
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Wohnort: 9546 (TG)
Kontaktdaten:

Re: Mein Sachs Alpa ML

Beitrag von addy33 » Mo 27. Nov 2017, 13:43

sachs_502 hat geschrieben:
Bikeman hat geschrieben:ich habe meistens eine 82er drin gehabt.. aktuell (glaub) 74


Überstömer .. die Dichtung hast du angepasst? Swiing hat es ja dank Swiss Engineering geschaft, dass die Dichtung die ÜS halb abdeckt.. ASS Dichtung ist auch kleiner als 15mm
Ja sorry wäg 14.98mm...
Wohl eher 14.7 :wink:

Benutzeravatar
Bikeman
Moderator
Moderator
Beiträge: 10267
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Wohnort: Tzüri Oberland
Kontaktdaten:

Re: Mein Sachs Alpa ML

Beitrag von Bikeman » Mo 27. Nov 2017, 16:59

1CFA50D4-10A6-42D7-8BC8-1A96193147B3.jpeg
1CFA50D4-10A6-42D7-8BC8-1A96193147B3.jpeg (267.52 KiB) 857 mal betrachtet
macht auf die Fläche ziemlich genau 10% aus

Benutzeravatar
swissli1291
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 222
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 13:44
Wohnort: Wilchingen SH
Kontaktdaten:

Mein Sachs Alpa ML

Beitrag von swissli1291 » Mo 27. Nov 2017, 20:52

So Leute, zurück zum Thema.
Habe mein KF (5.8mm) auf 140° EZ gefeilt. Ich denke die Steuerzeiten sind nun sehr gut.
Im ersten Gang zieht er bis 25km/h super weg. Am Berg anfahren geht auch super. Nur beim schalten in den 2ten Gang fall ich in so eine Art Loch aus dem der Hobel kaum rauskommt ausser auf der Graden.
Kriegt man das noch besser hin?
Einlass und oder Auslass in die Breite ziehen?
Bringt es evt was, wenn ich die QK der Kolbenbodenform anpasse? Jetzt hab ich an der Zylinderinnenwand 0.9mm und aussen dann 1.6mm.

Das Thema zuwenig Luft bleibt wohl noch...
Leider ist mir mein Selfmadelufi zerbröselt. Welche x Varianten die hier schon vorgestellt wurden funktionieren denn sehr gut?
Bikeman‘s Flüsterlufi, und Altes Eisens sein Variablen kommen mir da grad so in den Sinn. Mein Swing Racing lässt doch immer noch zuwenig Luft durch.
Bild

Benutzeravatar
Bikeman
Moderator
Moderator
Beiträge: 10267
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Wohnort: Tzüri Oberland
Kontaktdaten:

Re: Mein Sachs Alpa ML

Beitrag von Bikeman » Mo 27. Nov 2017, 22:57

meinen Hawaiiflüsterlufi lann ich definitv empfehlen .. lässt auch für meinen 41mm Sachs 50/3 genügend Luft durch und ist dumpf und für die Leistung leise.. :thumbup

.. kann jeder bestätigen, den ich überholt habe.. :evil2:

Benutzeravatar
Altes Eisen
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 194
Registriert: Di 15. Aug 2017, 21:12
Wohnort: Langnau

Re: Mein Sachs Alpa ML

Beitrag von Altes Eisen » Di 28. Nov 2017, 01:06

Hallo Swissli,
Nimm Dir soch die Zeit um einen guten Lufi selber zu bauen... bin jetzt auch besser beraten damit.
Kleiner Raum, kleine Lärm Dämpfung diro beim grösseren, ob ala bikeman oder was du dir zulegst.

Ich gehöre bezgl 40mm Swing zur Kategorie, naja, aberman kann da noch was kitzeln dazu (~60% zufrieden).....
Mofa, back to the Roots!

Benutzeravatar
swissli1291
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 222
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 13:44
Wohnort: Wilchingen SH
Kontaktdaten:

Re: Mein Sachs Alpa ML

Beitrag von swissli1291 » Di 28. Nov 2017, 07:50

Heute morgen auf dem Arbeitsweg ist mir eine Idee für nen möglichen Luftfilter gekommen.
In der Werkstatt angekommen musste ich erst mal die Idee zu Papier bringen. Was meint ihr?
Alles aus Chromstahl, da wir das täglich verarbeiten, Aussendurchmesser ca. 60mm.

Bild

Die Frage stellt sich, ob das Dämmaterial in den vorderen Kammern nötig wäre, und ob im Hinteren Ansaugtrakt Schaumstoff als Dämmung und Filter ausreichen würde.
Natürlich werde ich den Filter mal 2-teilig bauen um evt. Änderungen noch vornehmen zu können.
In den Schikanen dachte ich so an 3-4 Löcher die ich immer von Scheibe zu Scheibe zueinander versetze.
Und wäre es besser das kleine Röhrli am Ende zu verschliessen?
Diskussion ist hiermit eröffnet.
Bild

Benutzeravatar
Bikeman
Moderator
Moderator
Beiträge: 10267
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Wohnort: Tzüri Oberland
Kontaktdaten:

Re: Mein Sachs Alpa ML

Beitrag von Bikeman » Di 28. Nov 2017, 08:05

.... da .... Auf den ersten beiden Bildern siehst du die Innereien von meinem Flüsterlufi gut .. Filtermatte ist nicht drin, die ist einfach direkt auf die Löcher in der Siggflasche gelegt .. Handyflasche aussen drauf gesteckt und beim Ausguss mit nem Zapfen im Alurohr befestigt .. so kann man die Handyflasche drehen und die Ansauglöcher schliessen

Benutzeravatar
swissli1291
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 222
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 13:44
Wohnort: Wilchingen SH
Kontaktdaten:

Re: Mein Sachs Alpa ML

Beitrag von swissli1291 » Di 28. Nov 2017, 10:07

Danke für deinen Link.

Bei deinem Pimpfred erscheint dein Hawaiilufi zum ersten mal auf Seite 15.
Leider finde ich keine Angaben über dein Innenleben.
Liegt bestimmt an mir das ich das nicht finde.... *schäm*
Bild

Benutzeravatar
Bikeman
Moderator
Moderator
Beiträge: 10267
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Wohnort: Tzüri Oberland
Kontaktdaten:

Re: Mein Sachs Alpa ML

Beitrag von Bikeman » Di 28. Nov 2017, 13:23

Der Link oben ist auf Seite 64 :thumbup

Benutzeravatar
swissli1291
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 222
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 13:44
Wohnort: Wilchingen SH
Kontaktdaten:

Re: Mein Sachs Alpa ML

Beitrag von swissli1291 » Di 28. Nov 2017, 15:10

Aha danke jetzt hab ichs gefunden.
Mir ist in der Mittagspause noch ne 2te Idee gekommen die noch besser funktionieren könnte als die erste.

Bild

Die Frage stellt sich mir was schlauer ist um den Schall zu brechen. Viele kleinere Löcher oder weniger dafür grössere?
Hätte jetzt in den Übergängen an 6x ø9mm gedacht. Der Querschnitt aller 6 Löcher wäre dann etwas grösser als der Querschnitt der Verbindungsrohre....
Bild

Benutzeravatar
Altes Eisen
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 194
Registriert: Di 15. Aug 2017, 21:12
Wohnort: Langnau

Re: Mein Sachs Alpa ML

Beitrag von Altes Eisen » Di 28. Nov 2017, 20:56

Hallo Swissli,

Ich habe die Erfahrung gemacht mit meinem jetzigen Bastellufi, dass die Schalldämpfung nicht bei allen Drehzahl gleich gut funktioniert.
Es entstehen ja auch Geräusche mit unterschiedlicher Frequenz, je nach Drehzahl und Belastung.

Ich würde ev. nicht alle Prellwände mit dem gleichen Abstand wählen und auch nicht immer gleich grosse Löcher und Positionen wählen.
Aber bin sicherlich gespannt, was dein Lufi aus Chromstahl machen wird.

Viel Erfolg und berichten...
Mofa, back to the Roots!

Benutzeravatar
Bikeman
Moderator
Moderator
Beiträge: 10267
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Wohnort: Tzüri Oberland
Kontaktdaten:

Re: Mein Sachs Alpa ML

Beitrag von Bikeman » Di 28. Nov 2017, 22:52

2DDB11DB-46D2-4E5A-8D5E-A7F1DA96943F.png
2DDB11DB-46D2-4E5A-8D5E-A7F1DA96943F.png (72.95 KiB) 781 mal betrachtet
.. mit deinen Möglichkeiten würd ich mal so was probieren .. quasi n Trichter für den Luftstrom .. gelocht .. aussen drum Dämmmaterial

Antworten