Puch Maxi N (Abschlussprojekt)

Hier kommen die Bilder von euren Projekten und Mofa's rein

Moderatoren: mr.knacker93, Jery2000, MOD auf Probe

Benutzeravatar
Qsi
Suchthaufen
Suchthaufen
Beiträge: 764
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 12:49
Wohnort: Züri Unterland

Re: Puch Maxi N (Abschlussprojekt)

Beitrag von Qsi » Di 3. Jul 2018, 09:18

Danke Bikeman.
Es war wirklich eine schöne Tour.
Eigentlich eher eine Flussfahrt, wir sind die Töss und auch die Jona praktisch die ganze Länge abgefahren.

Gestern haben wir uns die Maxi-Zündung angeschaut.
Die Kerze war schwarz, aber das dürfte von den sporadischen Zündungen her kommen, daher nicht unbedingt aussagekräftig.
Aber kein Kerzenfaden.
Motor mit der Bohrmaschine gedreht und siehe da, das schönste Funkenspiel an der Kerze. Keine Budget-Fünkli, nein, eher so Selection-Fünkli. :^^
Absolut keine Funkenbildung am Unterbrecher, den Kondi haben wir deshalb gar nicht mehr ausgemessen.
Haben wir da eine wundersame Heliung durch Handauflegen herbeigeführt?
Eine 16km Probefahrt verlief problemlos, velleicht war's nur die Hitze? Am Sa. Nami war es nämlich einiges wärmer als gestern Abend.
Wie auch immer, ein ungutes Gefühl bleibt. Wann passiert es das nächste Mal?
Muss man jetzt immer Polradabzieher, Kondensator und Zündspule dabei haben?
Wir werden sehen.

HARLEY-MAXI
Lehrling
Lehrling
Beiträge: 11
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 20:54
Wohnort: Bischofszell

Re: Puch Maxi N (Abschlussprojekt)

Beitrag von HARLEY-MAXI » Fr 11. Jan 2019, 10:47

Hallo ,
also erstens ein Riesen Kompliment für Eure Arbeit , super toll , da ich auch ein MAXI N Projekt am laufen habe würde ich für die Reifenmarke der Räder interessieren , da der 2 3/4 anscheinend passt.
Gruss Mäx

Benutzeravatar
Qsi
Suchthaufen
Suchthaufen
Beiträge: 764
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 12:49
Wohnort: Züri Unterland

Re: Puch Maxi N (Abschlussprojekt)

Beitrag von Qsi » Fr 11. Jan 2019, 11:48

Danke für das Kompliment, ich werde es weiterleiten.

Die Reifen sind folgende:
Vorne: https://www.mofakult.ch/speed-pneu-2-75 ... angsprofil
Hinten: https://www.mofakult.ch/hutchinson-pneu ... 7-turbo-tt
Theoretisch sollten beide Reifen gleiche Abmessungen haben, der Vorderreifen ist aber sowohl in der Breite als auch im Durchmesser etwas grösser und würde hinten nicht passen. Oder wenn, dann extrem knapp.
Im Nachhinein würden wir vorne und hinten den Hutchinson nehmen, der sieht nämlich gar nicht übel aus und würde auch vorne eine gute Figur machen.

Benutzeravatar
addy33
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7648
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Wohnort: 9546 (TG)
Kontaktdaten:

Re: Puch Maxi N (Abschlussprojekt)

Beitrag von addy33 » Fr 11. Jan 2019, 12:07

jetzt hab ich grad nochmal gesehen, was du im sommer geschrieben hattest...
Qsi hat geschrieben:
Di 3. Jul 2018, 09:18

Muss man jetzt immer Polradabzieher, Kondensator und Zündspule dabei haben?
Wir werden sehen.
also früher (im alter deines sohnes ;) ) hatte ich das immer dabei... auch ersatz zylinder, ersatzkolben, und ne feile... falls der ersatz zylinder zu langsam sein sollte :mrgreen:



und zu dem zündungszeug.... hast du schonmal einen alten guten kondensator mit nem nagel neuen verglichen? wir haben da unterschiede erkannt, dass die kapazität der alten kondensatoren zwischen 5 und 20 mal höher war, als die eines neuen!!! die alten haben relativ grosse schwankungen, zwischen ~1000 und 4200 nF und die neuen sind relativ konstant (aber schlechter) mit 180-220 nF die kleinen und ca. 300 nF die längeren :O.O :O.O :O.O

Benutzeravatar
Qsi
Suchthaufen
Suchthaufen
Beiträge: 764
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 12:49
Wohnort: Züri Unterland

Re: Puch Maxi N (Abschlussprojekt)

Beitrag von Qsi » Fr 11. Jan 2019, 12:26

addy33 hat geschrieben:
Fr 11. Jan 2019, 12:07
und zu dem zündungszeug.... hast du schonmal einen alten guten kondensator mit nem nagel neuen verglichen? wir haben da unterschiede erkannt, dass die kapazität der alten kondensatoren zwischen 5 und 20 mal höher war, als die eines neuen!!! die alten haben relativ grosse schwankungen, zwischen ~1000 und 4200 nF und die neuen sind relativ konstant (aber schlechter) mit 180-220 nF die kleinen und ca. 300 nF die längeren :O.O :O.O :O.O
Ich müsste mal alle meine alten Kondis ausmessen. Meine neuen hatten alle ziemlich genau. 220nF, wenn ich mich richtig erinnere.
Ausser einer, der war neu schon kaputt.

Antworten