Puch Maxi N (Abschlussprojekt)

Hier kommen die Bilder von euren Projekten und Mofa's rein

Moderator: MOD auf Probe

Benutzeravatar
Qsi
Suchthaufen
Suchthaufen
Beiträge: 843
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 12:49
Wohnort: Züri Unterland

Re: Puch Maxi N (Abschlussprojekt)

Beitrag von Qsi » Di 3. Jul 2018, 09:18

Danke Bikeman.
Es war wirklich eine schöne Tour.
Eigentlich eher eine Flussfahrt, wir sind die Töss und auch die Jona praktisch die ganze Länge abgefahren.

Gestern haben wir uns die Maxi-Zündung angeschaut.
Die Kerze war schwarz, aber das dürfte von den sporadischen Zündungen her kommen, daher nicht unbedingt aussagekräftig.
Aber kein Kerzenfaden.
Motor mit der Bohrmaschine gedreht und siehe da, das schönste Funkenspiel an der Kerze. Keine Budget-Fünkli, nein, eher so Selection-Fünkli. :^^
Absolut keine Funkenbildung am Unterbrecher, den Kondi haben wir deshalb gar nicht mehr ausgemessen.
Haben wir da eine wundersame Heliung durch Handauflegen herbeigeführt?
Eine 16km Probefahrt verlief problemlos, velleicht war's nur die Hitze? Am Sa. Nami war es nämlich einiges wärmer als gestern Abend.
Wie auch immer, ein ungutes Gefühl bleibt. Wann passiert es das nächste Mal?
Muss man jetzt immer Polradabzieher, Kondensator und Zündspule dabei haben?
Wir werden sehen.

HARLEY-MAXI
Lehrling
Lehrling
Beiträge: 12
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 19:54
Wohnort: Bischofszell

Re: Puch Maxi N (Abschlussprojekt)

Beitrag von HARLEY-MAXI » Fr 11. Jan 2019, 09:47

Hallo ,
also erstens ein Riesen Kompliment für Eure Arbeit , super toll , da ich auch ein MAXI N Projekt am laufen habe würde ich für die Reifenmarke der Räder interessieren , da der 2 3/4 anscheinend passt.
Gruss Mäx

Benutzeravatar
Qsi
Suchthaufen
Suchthaufen
Beiträge: 843
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 12:49
Wohnort: Züri Unterland

Re: Puch Maxi N (Abschlussprojekt)

Beitrag von Qsi » Fr 11. Jan 2019, 10:48

Danke für das Kompliment, ich werde es weiterleiten.

Die Reifen sind folgende:
Vorne: https://www.mofakult.ch/speed-pneu-2-75 ... angsprofil
Hinten: https://www.mofakult.ch/hutchinson-pneu ... 7-turbo-tt
Theoretisch sollten beide Reifen gleiche Abmessungen haben, der Vorderreifen ist aber sowohl in der Breite als auch im Durchmesser etwas grösser und würde hinten nicht passen. Oder wenn, dann extrem knapp.
Im Nachhinein würden wir vorne und hinten den Hutchinson nehmen, der sieht nämlich gar nicht übel aus und würde auch vorne eine gute Figur machen.

Benutzeravatar
addy33
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7897
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Wohnort: 9546 (TG)
Kontaktdaten:

Re: Puch Maxi N (Abschlussprojekt)

Beitrag von addy33 » Fr 11. Jan 2019, 11:07

jetzt hab ich grad nochmal gesehen, was du im sommer geschrieben hattest...
Qsi hat geschrieben:
Di 3. Jul 2018, 09:18

Muss man jetzt immer Polradabzieher, Kondensator und Zündspule dabei haben?
Wir werden sehen.
also früher (im alter deines sohnes ;) ) hatte ich das immer dabei... auch ersatz zylinder, ersatzkolben, und ne feile... falls der ersatz zylinder zu langsam sein sollte :mrgreen:



und zu dem zündungszeug.... hast du schonmal einen alten guten kondensator mit nem nagel neuen verglichen? wir haben da unterschiede erkannt, dass die kapazität der alten kondensatoren zwischen 5 und 20 mal höher war, als die eines neuen!!! die alten haben relativ grosse schwankungen, zwischen ~1000 und 4200 nF und die neuen sind relativ konstant (aber schlechter) mit 180-220 nF die kleinen und ca. 300 nF die längeren :O.O :O.O :O.O

Benutzeravatar
Qsi
Suchthaufen
Suchthaufen
Beiträge: 843
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 12:49
Wohnort: Züri Unterland

Re: Puch Maxi N (Abschlussprojekt)

Beitrag von Qsi » Fr 11. Jan 2019, 11:26

addy33 hat geschrieben:
Fr 11. Jan 2019, 11:07
und zu dem zündungszeug.... hast du schonmal einen alten guten kondensator mit nem nagel neuen verglichen? wir haben da unterschiede erkannt, dass die kapazität der alten kondensatoren zwischen 5 und 20 mal höher war, als die eines neuen!!! die alten haben relativ grosse schwankungen, zwischen ~1000 und 4200 nF und die neuen sind relativ konstant (aber schlechter) mit 180-220 nF die kleinen und ca. 300 nF die längeren :O.O :O.O :O.O
Ich müsste mal alle meine alten Kondis ausmessen. Meine neuen hatten alle ziemlich genau. 220nF, wenn ich mich richtig erinnere.
Ausser einer, der war neu schon kaputt.

Benutzeravatar
Qsi
Suchthaufen
Suchthaufen
Beiträge: 843
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 12:49
Wohnort: Züri Unterland

Re: Puch Maxi N (Abschlussprojekt)

Beitrag von Qsi » Do 13. Jun 2019, 11:13

Nachdem sich an der Cooking Fellows Rundfahrt das vordere Schutzblech in die ewigen Jagdgründe verabschiedet hat, musste Ersatz her.
Etwas passendes hatte ich gerade nicht zur Hand und selber dengeln hätte wohl etwas länger gedauert.
In der Landi sprang mir ein Garteschüfeli ins Auge, damit müsste sich doch was machen lassen.
Die 2x 1.95 Fr. war mir der Versuch allemal wert.
20190608_154203_1_0800.jpg
20190608_154203_1_0800.jpg (63.43 KiB) 135 mal betrachtet
Zuerst muss der hintere Teil des Griffes weg und der übriggebliebene Stumpf muss abgeflacht werden.
20190608_161646_1_0800.jpg
20190608_161646_1_0800.jpg (85.78 KiB) 135 mal betrachtet
Dasselbe natürlich an beiden Schaufeln.
Ein Loch durch die Laschen gebohrt, probehalber montiert und ich muss sagen, das sieht einigermassen brauchbar aus, also weitermachen!
20190608_172442_1_0800.jpg
20190608_172442_1_0800.jpg (190.13 KiB) 135 mal betrachtet
Zur Erhöhung der Stabilität werden die beiden Hälften zusammengeklebt.
Die rechte Schaufel musste ich in der Breite etwas zurechtstutzen, damit zwischen den Gabelholmen genügend Platz ist.
20190608_205252_1_0800.jpg
20190608_205252_1_0800.jpg (117.95 KiB) 135 mal betrachtet
Eigentlich wollte ich das Teil im selben schwarz lackieren wie das vorherige, aber leider ging die von mir so gelobte Car-Rep 2K Spraydose nicht mehr, obwohl ich nach dem letzten Gebrauch die Düse gut freigeblasen habe. Auch eine ungebrauchte Dose ging nicht, obwohl sie bis 2020 lagerfähig sein sollte.
Jänu, nehmen wir halt die schwarze Gummifarbe, die ich schon lange mal ausprobieren wollte.
20190610_160849_1_0800.jpg
20190610_160849_1_0800.jpg (49.69 KiB) 135 mal betrachtet
4 Lagen sollte es gemäss Anleitung sein und ich muss sagen, die Oberfläche kam recht gut.
20190611_202129_1_0800.jpg
20190611_202129_1_0800.jpg (86.82 KiB) 135 mal betrachtet
20190611_202135_1_0800.jpg
20190611_202135_1_0800.jpg (103.46 KiB) 135 mal betrachtet
20190611_202143_1_0800.jpg
20190611_202143_1_0800.jpg (154.86 KiB) 135 mal betrachtet
Dass das Schutzblech nicht durchgängig ist, dürfte nicht stören, bei der kurzen Länge ist es sowieso nur ein pro forma Schutzblech ohne Wirkung.
20190611_202153_1_0800.jpg
20190611_202153_1_0800.jpg (97.34 KiB) 135 mal betrachtet

Benutzeravatar
Altes Eisen
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 279
Registriert: Di 15. Aug 2017, 21:12
Wohnort: Langnau

Re: Puch Maxi N (Abschlussprojekt)

Beitrag von Altes Eisen » Do 13. Jun 2019, 11:53

:bravo:
Coole Umwandlung!!
Mofa, back to the Roots!

Benutzeravatar
töfflibueb82
Mofagott
Mofagott
Beiträge: 2672
Registriert: Mi 27. Jan 2010, 20:36
Wohnort: Eschenbach lu

Re: Puch Maxi N (Abschlussprojekt)

Beitrag von töfflibueb82 » Do 13. Jun 2019, 11:53

kommt echt cool :bravo:
My Machines:
Alpa Chopper
Puch Maxi S2a
Kreidler Flory

wenn ich ein Vogel wäre würd ich in einen Ventilator fliegen ;-)

Bigger, Better, CADILLACer
Bild

Benutzeravatar
stifi
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 325
Registriert: So 6. Aug 2017, 21:03
Wohnort: 6025 Neudorf

Re: Puch Maxi N (Abschlussprojekt)

Beitrag von stifi » Do 13. Jun 2019, 12:20

Der Hammer :thumbup :lol:

Benutzeravatar
gluglu81
Administrator
Administrator
Beiträge: 13230
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Wohnort: SG-9444
Kontaktdaten:

Re: Puch Maxi N (Abschlussprojekt)

Beitrag von gluglu81 » Do 13. Jun 2019, 12:46

Oha... endlich mal wieder was kreatives das es nicht ab stange bei irgendwelchen mofashops gibt :thumbup
Sehr geil
Spoiler für !!!WARNING!!!:
Bild
BildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar
SachsRixe
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 126
Registriert: So 24. Jun 2018, 15:27
Wohnort: Regio Zug

Re: Puch Maxi N (Abschlussprojekt)

Beitrag von SachsRixe » Fr 14. Jun 2019, 23:55

Feine Gartenarbeit👍 und sicherlich Gentechfrei 🙄😏😁
Allegro ASAM 502 Automat / JG 65
Sachs Rixe 503/2AL CH-H-SP
Suzuki RV50
und no grössers

Benutzeravatar
Qsi
Suchthaufen
Suchthaufen
Beiträge: 843
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 12:49
Wohnort: Züri Unterland

Re: Puch Maxi N (Abschlussprojekt)

Beitrag von Qsi » Sa 15. Jun 2019, 06:15

Und sogar bio, vegan und auch noch genderneutral :mrgreen:

Antworten