Sachs Rixe 503 aufbereiten

Hier kommen die Bilder von euren Projekten und Mofa's rein

Moderator: MOD auf Probe

Benutzeravatar
puchengeneer
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 638
Registriert: Fr 21. Okt 2016, 15:06
Wohnort: 6280 Hochdorf

Re: Sachs Rixe 503 aufbereiten

Beitrag von puchengeneer » Mo 15. Okt 2018, 22:12

Gut, dann werde ich das mal checken. Also er dreht schön hoch aber bei vollgas leicht bergab bremst er einfach... kann es an der zündeinstellung liegen? habe da letztens mal rumprobiert, sollte aber etwa stimmen. wie kann man GENAU sehen, wann der UB aufgeht ?;) oder lohnt es sich da schon ne strobolampe zu kaufen?

Benutzeravatar
addy33
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7725
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Wohnort: 9546 (TG)
Kontaktdaten:

Re: Sachs Rixe 503 aufbereiten

Beitrag von addy33 » Mo 15. Okt 2018, 22:35

mit taschenlampe und geduld ;)

wenn er etwas bremst, dann kriegt er eventuell etwas zu wenig luft... also überfettet eigentlich, bekommt aber generell zu wenig "material" und daher wird die kerze weiss....

könnte auch sein...

mit der 50er düse und dem klassischen "pritt"-tuning könnte man das herausfinden :thumbup

Benutzeravatar
Puch Velux
Dr. Med. Mofa
Dr. Med. Mofa
Beiträge: 3068
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 22:23
Wohnort: Züri Wyland

Re: Sachs Rixe 503 aufbereiten

Beitrag von Puch Velux » Mo 15. Okt 2018, 22:43

Hast du mit der 7ner NGK auch mal mehr als 15-20 km am Stück gemacht? War sie vorher neu?

Benutzeravatar
puchengeneer
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 638
Registriert: Fr 21. Okt 2016, 15:06
Wohnort: 6280 Hochdorf

Re: Sachs Rixe 503 aufbereiten

Beitrag von puchengeneer » Mo 15. Okt 2018, 22:50

Hmmh ja sie war neu, am Stück hab ich glaubs nie 15-20km gemacht... Dann kann es wirklich daran liegen?
@addy, würde dem motörli ja schon gerne ne grössere düse verpassen, nur schon wegen meinem Gewissen;) aber die Lautstärke muss so gering wie möglich sein, und den neuen Lufi will ich nicht verbasteln. gibt es da eine möglichkeit ein wenig mehr luftdurchlass zu gewinnen, so dass ich wenigstens ne 50er oder 52er düse verbauen kann?

Benutzeravatar
addy33
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7725
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Wohnort: 9546 (TG)
Kontaktdaten:

Re: Sachs Rixe 503 aufbereiten

Beitrag von addy33 » Mo 15. Okt 2018, 23:06

naja.... ist grad nicht ersichtlich, was für n luffi du dran hast... aber ja... ein ori luftfilter hat grünsätzlich mal nur 11mm durchlass ganz am anfang... das ist ja schon mal etwas weniger, als der vergaser braucht :^^

das pritt tuning ist ja nur dazu da, um herauszufinden, obs ja auch wirklich daran liegt. wenns daran liegt, dann kannst du an der lösung arbeiten :wink:


PS: wobei du eig. punkto lautstärke ja mit dem 13er ritzel schonmal einen schritt in die falsche richtung gemacht hast :lol:

Benutzeravatar
puchengeneer
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 638
Registriert: Fr 21. Okt 2016, 15:06
Wohnort: 6280 Hochdorf

Sachs Rixe 503 aufbereiten

Beitrag von puchengeneer » Mo 15. Okt 2018, 23:08

Ist ein ori Sachs hg Lufi, also der kleine. einlass wie gesagt auf 12mm gebohrt. Das mit dem Pritt habe ich natürlich verstanden, werde den Test auch mal durchführn. Mir ist grad noch in den Sinn gekommen: Man könnte ja auch einen Maxiluftfilter drantun? der lässt ja viel mehr luft durch, und ist auch nicht zu laut?

Ja das mit dem 13er Ritzel war wirklich nicht die beste Idee, wollte eigentlich ein 14er verbauen, jedoch hatte ich nur ein 13er zu Hause :^^ bestelle aber demnächst ein 14er

Benutzeravatar
Puch Velux
Dr. Med. Mofa
Dr. Med. Mofa
Beiträge: 3068
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 22:23
Wohnort: Züri Wyland

Re: Sachs Rixe 503 aufbereiten

Beitrag von Puch Velux » Di 16. Okt 2018, 07:15

puchengeneer hat geschrieben:Hmmh ja sie war neu, am Stück hab ich glaubs nie 15-20km gemacht... Dann kann es wirklich daran liegen?
@addy, würde dem motörli ja schon gerne ne grössere düse verpassen, nur schon wegen meinem Gewissen;) aber die Lautstärke muss so gering wie möglich sein, und den neuen Lufi will ich nicht verbasteln. gibt es da eine möglichkeit ein wenig mehr luftdurchlass zu gewinnen, so dass ich wenigstens ne 50er oder 52er düse verbauen kann?
Mach die mal rein und fahr mal so 15km am Stück, möglichst Vollgas und dann schau nach. Die neuen sind halt neu Weiss, bis man da das richtige erkennt brauchts halt n paar km.

Benutzeravatar
puchengeneer
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 638
Registriert: Fr 21. Okt 2016, 15:06
Wohnort: 6280 Hochdorf

Re: Sachs Rixe 503 aufbereiten

Beitrag von puchengeneer » Di 16. Okt 2018, 11:00

Stimmt, :bravo: also ganz weiss ist sie ja nicht, einfach so graubraun. Werde dann mal berichten, hoffe ich finde diese Woche noch Zeit :|

Antworten