Vorstellung und die ersten Fragen

Hier kommen die Bilder von euren Projekten und Mofa's rein

Moderator: MOD auf Probe

Antworten
660SMC
Lehrling
Lehrling
Beiträge: 12
Registriert: Mi 6. Jun 2018, 09:03
Wohnort: Thun

Vorstellung und die ersten Fragen

Beitrag von 660SMC » Mi 6. Jun 2018, 13:24

Hallo in die Runde...

Ich, seit diesem Jahr Pensioniert :wink: suche mir ein Mofa um in der näheren Umgebung
Mobil zu sein ohne immer in das Auto steigen zu müssen.Bin im Berner-Oberland zuhause.

Es sollte ein Restaurations-Objekt sein, bin im "Schrauben" nicht ganz unbegabt :oops: (Automechaniker)

Vorgaben: Zustand möglichst komplett...na ja fast :?:
2 Gang Handschalter
Marke und Typ eigentlich egal.

Ich bin auch schon fündig geworden, möchte nun von Euch "Profis" wissen was ich für das Pony (Bild)
ausgeben kann? Mit Ausweis, aber sonst weiss ich nichts vom Mofa ausser dass der Motor dreht.
Ich habe auch nur das Bild...also Mofa noch nie gesehen vor Ort.
Bild

Hoffe ich bekomme einige Tip`s und Ratschläge.
Beste Grüsse aus Thun
Mitleid bekommt man,Neid muß man sich erarbeiten

Benutzeravatar
Qsi
Suchthaufen
Suchthaufen
Beiträge: 772
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 12:49
Wohnort: Züri Unterland

Re: Vorstellung und die ersten Fragen

Beitrag von Qsi » Mi 6. Jun 2018, 14:14

Also komplett scheint das Ding zu sein, das ist schon mal gut.
Ausweis ist auch vorhanden, das ist auch sehr gut.
Ich denke bei Ricardo würde der für 800.- bis 1000.- weggehen, evtl. auch mehr, wobei die Ricardospreise auch bei Ruinen manchmal recht happig sind.
Welchen Wert es wirklich hat, ist aus der Ferne schwierig zu sagen.
Was man nicht weiss, ist der Zustand von Motor und Bremsen, je nachdem muss man noch etwas investieren, wobei das in Relation zum Anschaffungspreis nicht unbedingt viel wäre.

Ich habe schlechte Erfahrungen mit jahrzehnte alten Bremsbelägen gemacht, daher wäre für mich eine Revision der Bremsen unumgänglich. Dies ist keine grosse Sache, die Beläge kosten nicht die Welt und schrauben kannst Du ja.
Beim Motor kommt es darauf an, ob Wasser im Getriebe ist. Die Gehäuse können dann ziemlichen Lochfrass haben. Wenn die Kupplungs- und Getriebeteile nicht darunter gelitten haben, wäre eine solche Reparatur nicht teuer, kostet aber ein paar Arbeitsstunden. Hier im Forum gibt es ein paar User, die Erfahrung im Löcher zukleistern haben.
Die Kurbelwellensimmerringe könnte man bei der Gelegenheit auch gleich ersetzen.
Wenn Kurbelwelle, Primärtrieb und Getriebe in Ordnung sind, wirst Du das Teil sehr günstig wieder sicher auf die Strasse bringen.

Bei einer allfälligen Besichtigung würde ich mal den Kupplungsdeckel abschrauben (Mofa nach links neigen wegen Sauerei) und das Oel anschauen. Dann kannst Du gleich prüfen, ob der Kupplungskorb wackelt und ob die Verzahnung des Primärtriebs in Ordnung ist.
Auf der Zündungsseite würde ich die Verschalung demontieren und am Polrad schauen, ob Radial- oder Axialspiel spürbar ist.

Benutzeravatar
Bikeman
Moderator
Moderator
Beiträge: 10334
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Wohnort: Tzüri Oberland
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung und die ersten Fragen

Beitrag von Bikeman » Mi 6. Jun 2018, 14:38

Für 800.- nehm ich ihn sofort und mit Handkuss. Mir wurde ein ähnlicher angeboten für ca. das Doppelte.

Benutzeravatar
Qsi
Suchthaufen
Suchthaufen
Beiträge: 772
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 12:49
Wohnort: Züri Unterland

Re: Vorstellung und die ersten Fragen

Beitrag von Qsi » Mi 6. Jun 2018, 14:54

Stimmt, 800.- bis 1000.- ist etwas zu tief, ich hatte wohl die Anfangspreise in Erinnerung.

Benutzeravatar
sachs 4ever
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 244
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 17:15
Wohnort: Wetzikon

Re: Vorstellung und die ersten Fragen

Beitrag von sachs 4ever » Mi 6. Jun 2018, 17:06

800.- ist ein guter Preis.
Dieser Pony hat noch die seltene gepresste Gabel.
Mir persönlich gefällt diese sehr seltene Gabel nicht speziell, es wurden aber nur wenige hergestellt.
Das mit den Bremsbelägen ist keine Sache, wenn noch die alten mit Asbest drin sind ja nicht fortwerfen es gibt immer Leute die solche suchen, ich zum beispiel.
Da alles dabei ist könnte es ein gutes Renovationsprojekt werden.
Das Leben ist zu kurz um 3 Takte auf einen Zündfunken zu warten.
2 Takt Power statt 4 Takt Trauer

660SMC
Lehrling
Lehrling
Beiträge: 12
Registriert: Mi 6. Jun 2018, 09:03
Wohnort: Thun

Re: Vorstellung und die ersten Fragen

Beitrag von 660SMC » Mi 6. Jun 2018, 19:58

Also der reihe nach...Qsi,Bikeman,sachs 4erver
Danke erstmal für Eure Fern-Einschätzungen.

Mir schwebt sowiso vor eine Komplett Restauration vorzunehmen, weil "Patina" erhalten
ist nicht bei diesem Pony. Tankfarbe war glaub ich nicht so? Seitenflächen sollten weiss sein?

@sachs4ever
Eine Federgabel zu montieren wäre "Stilbruch" oder wie siehst Du das?
Mitleid bekommt man,Neid muß man sich erarbeiten

660SMC
Lehrling
Lehrling
Beiträge: 12
Registriert: Mi 6. Jun 2018, 09:03
Wohnort: Thun

Re: Vorstellung und die ersten Fragen

Beitrag von 660SMC » Mi 6. Jun 2018, 20:07

Wenn ich schon am Fragen bin, passt dieser Nachbaudeckel an das Pony?
Bild
Art.Nr. 15489
Gefunden bei mofakult.ch
Mitleid bekommt man,Neid muß man sich erarbeiten

Benutzeravatar
Bikeman
Moderator
Moderator
Beiträge: 10334
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Wohnort: Tzüri Oberland
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung und die ersten Fragen

Beitrag von Bikeman » Mi 6. Jun 2018, 20:08

du musst machen, was dir gefällt.. ;)

Stilbruch oder nicht ist egal. 'Heikel' wird es erst, wenn du anfängst n Rahmen zu zersägen. Aber auch da bin ICH der Meinung, dass es dein Hödi ist und du machen kannst was dir gefällt. Eine Federgabel kannst du ja jederzeit wieder ausbauen.
660SMC hat geschrieben:.. , passt dieser Nachbaudeckel an das Pony?..
ja

Benutzeravatar
sachs 4ever
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 244
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 17:15
Wohnort: Wetzikon

Re: Vorstellung und die ersten Fragen

Beitrag von sachs 4ever » Mi 6. Jun 2018, 20:45

1.-.jpg
1.-.jpg (135.14 KiB) 914 mal betrachtet
Hier noch ein Foto meines Orginalen Pony mit nicht Orginaler Federgabel.
Nur so zur Ansicht.
Ich habe viele Pony Mofas die meisten Orginal.
Aber auch komplett Custom Umbau.
Alles geht aber wie Bikemann sagt Rahmen wenn möglich Orginal lassen.
Das Leben ist zu kurz um 3 Takte auf einen Zündfunken zu warten.
2 Takt Power statt 4 Takt Trauer

660SMC
Lehrling
Lehrling
Beiträge: 12
Registriert: Mi 6. Jun 2018, 09:03
Wohnort: Thun

Re: Vorstellung und die ersten Fragen

Beitrag von 660SMC » Di 12. Jun 2018, 20:55

So ich habe meinen "Scheunenfund" Zuhause...mal ein paar Bilders :lol:
Bild
Bild
Die Pinsel malerei :wink:
Bild
Bild
Jetzt gibts dann mal eine Bestandes Aufnahme was fehlt,was ist defekt,wie packe ich das ganze an?
Mitleid bekommt man,Neid muß man sich erarbeiten

660SMC
Lehrling
Lehrling
Beiträge: 12
Registriert: Mi 6. Jun 2018, 09:03
Wohnort: Thun

Re: Vorstellung und die ersten Fragen

Beitrag von 660SMC » Di 12. Jun 2018, 21:01

Ich habe noch einen Benzintank dazubekommen, zu was für einem Töffli gehört der?
Hat jemand Interesse? Würde tauschen gegen Teile die ich an meinem Pony benötige (Lüftungsdeckel zB.)
Bild
Bild
Grüsse 660smc
Mitleid bekommt man,Neid muß man sich erarbeiten

660SMC
Lehrling
Lehrling
Beiträge: 12
Registriert: Mi 6. Jun 2018, 09:03
Wohnort: Thun

Re: Vorstellung und die ersten Fragen

Beitrag von 660SMC » Di 12. Jun 2018, 21:10

Fragen über Fragen...wie würdet Ihr diese Beule ausbeulen :?:
Von innen drücken?
Bild

Bin offen für Anregungen im zusammenhang mit einer "Restauration" von diesem Pony.
Wie sah das Ding eigentlich Original aus? Malerei Tank,Seitenschütze,Rahmen.
Mitleid bekommt man,Neid muß man sich erarbeiten

Benutzeravatar
Bikeman
Moderator
Moderator
Beiträge: 10334
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Wohnort: Tzüri Oberland
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung und die ersten Fragen

Beitrag von Bikeman » Di 12. Jun 2018, 21:16

Ich würd meinen der ist ziemlich Original .. ausser der Farbe.

Beim zusätzlichen Tank würde ich auf Pony Cross tippen.

660SMC
Lehrling
Lehrling
Beiträge: 12
Registriert: Mi 6. Jun 2018, 09:03
Wohnort: Thun

Re: Vorstellung und die ersten Fragen

Beitrag von 660SMC » Di 12. Jun 2018, 21:21

@Bikeman

...das geht aber schnell :thumbup

Ein Bild was die Original Farben war habe ich im Net leider noch nicht gefunden
Mitleid bekommt man,Neid muß man sich erarbeiten

Benutzeravatar
Bikeman
Moderator
Moderator
Beiträge: 10334
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Wohnort: Tzüri Oberland
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung und die ersten Fragen

Beitrag von Bikeman » Di 12. Jun 2018, 21:36


Benutzeravatar
Qsi
Suchthaufen
Suchthaufen
Beiträge: 772
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 12:49
Wohnort: Züri Unterland

Re: Vorstellung und die ersten Fragen

Beitrag von Qsi » Di 12. Jun 2018, 21:53

Interessant, meiner kommt als erstes. :mrgreen:
Ich denke, Deiner hat mal so ausgesehen: https://goo.gl/images/8JsC7R

660SMC
Lehrling
Lehrling
Beiträge: 12
Registriert: Mi 6. Jun 2018, 09:03
Wohnort: Thun

Re: Vorstellung und die ersten Fragen

Beitrag von 660SMC » Di 12. Jun 2018, 22:04

Qsi hat geschrieben:
Ich denke, Deiner hat mal so ausgesehen: https://goo.gl/images/8JsC7R
Qsi :thumbup
Mitleid bekommt man,Neid muß man sich erarbeiten

Antworten