Ändere Schriftgröße


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 3   [ 44 Beiträge ]
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Sachs Rixe 503 aufbereiten
BeitragVerfasst: Mi 11. Okt 2017, 19:29 
1.Verwarnung
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21. Okt 2016, 15:06
Beiträge: 303
Wohnort: 6280 Hochdorf
Has thanked: 5 times
Have thanks: 0 time
Heute wurde mir das Mofa geliefert und evtl bekomme ich noch Ersatzteile dazu. Mein erstes Ziel ist es, den Motor zum Laufen zu bringen. Den Vergaser habe ich gereinigt, düse gewechselt. Läuft immer noch nicht, ich nehme an es hat mit dem Deko zu tun. Bei dem ist alles klebrig schwarz verdreckt. Was kann ich dagegen tun? Und beim Schaltgriff ist das Gewinde ausgerissen, womit man den Griff befestigen kann. Daher kann ich nur sehr schwer in den 2. Gang schalten, der 1. geht gar nicht. Wenn ich versuche das Mofa zu starten, tönt es als ob es kein Benzin bekommt und beim Deko raucht es raus. Ich hoffe auf eure Unterstützung :bravo: :hilfe


Dateianhänge:
sachs-503-2-gang-handgeschaltet-defekt-4722446357.jpg
sachs-503-2-gang-handgeschaltet-defekt-4722446357.jpg [ 66.86 KiB | 398-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sachs Rice 503 aufbereiten
BeitragVerfasst: Mi 11. Okt 2017, 19:47 
Chefschrauber
Chefschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Mi 4. Feb 2015, 23:23
Beiträge: 2307
Wohnort: Züri Wyland
Has thanked: 134 times
Have thanks: 160 times
Deko raus, reinigen neue Dichtungen wieder rein, wenn nicht ducht in die Tonne und Bohrung verschliessen. Schaltgriff Helicoil rein.

Hast du nen Zündfunken?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sachs Rice 503 aufbereiten
BeitragVerfasst: Mi 11. Okt 2017, 19:52 
1.Verwarnung
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21. Okt 2016, 15:06
Beiträge: 303
Wohnort: 6280 Hochdorf
Has thanked: 5 times
Have thanks: 0 time
Ja, Zündfunken vorhanden. Noch etwas wichtiges: Gibt es eine Zylinderkopfdichtung? Bei mir war keine :O.O Und kann ich auch einfach einen Zylikopf ohne Dekompressor nehmen? https://www.mofakult.ch/38-mm-zylinderkopf-sachs-503-swiing Ist es dann einfach schwieriger zum anlassen? PS: danke für den Tipp mit helicoli :schweiz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sachs Rice 503 aufbereiten
BeitragVerfasst: Mi 11. Okt 2017, 20:15 
Chefschrauber
Chefschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Mi 4. Feb 2015, 23:23
Beiträge: 2307
Wohnort: Züri Wyland
Has thanked: 134 times
Have thanks: 160 times
Nö, hat keine.

Kannst auch einen Zylikopf ohne Deko nehmen. Aber nicht den Swiing, Zündkerzen Gewinde schei**e.

Nimm nen Ori Abl Kopf.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sachs Rice 503 aufbereiten
BeitragVerfasst: Mi 11. Okt 2017, 20:17 
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Beiträge: 9279
Wohnort: Tzüri Oberland
Has thanked: 368 times
Have thanks: 908 times
Nein.. keine Kopfdichtung

Deko brauchst du nicht, ich habe nie einen drin

Mach dir selbst einen gefallen und nimm das Teil zuerst etwas auseinander, bevor du einen weiteren Startversuch machst .. wenn du Pech hast, zerstörst du dabei einiges ...Gebläse weg, Zylinderkopf weg, von Hand mal durchdrehen .. UB-Abstand und ZZP einstellen, Gaser sauber, Pot frei... wenn alles ok, läuft er ..

Und 2.Tipp ... kauf nicht JETZT schon Zeux, dass du nicht brauchst, oder besser/günstiger bekommst. Kopf habe ich dir :^^


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sachs Rice 503 aufbereiten
BeitragVerfasst: Mi 11. Okt 2017, 20:24 
1.Verwarnung
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21. Okt 2016, 15:06
Beiträge: 303
Wohnort: 6280 Hochdorf
Has thanked: 5 times
Have thanks: 0 time
Okay, ich hätte eh noch auf die Ersatzteile gewartet. Falls kein Kopf dabei wäre, würde ich gern auf dein Angebot zurückkommen. Sollte ich noch alle Dichtungen ersetzen weil beim ASS zum Zylinder tropft ein wenig Benzin raus... :roll:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sachs Rice 503 aufbereiten
BeitragVerfasst: Mi 11. Okt 2017, 21:29 
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Beiträge: 9279
Wohnort: Tzüri Oberland
Has thanked: 368 times
Have thanks: 908 times
‚raustropfen‘ tut‘s dort ganz sicher nicht .. wenn‘s tropft, dann aus dem Benzinhahn oder dem Vergaser.

Demontieren, putzen, anschauen und dann überlegen, ob du ne neue Dichtung brauchst


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sachs Rice 503 aufbereiten
BeitragVerfasst: Do 12. Okt 2017, 08:36 
1.Verwarnung
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21. Okt 2016, 15:06
Beiträge: 303
Wohnort: 6280 Hochdorf
Has thanked: 5 times
Have thanks: 0 time
Okay, ich schick dann noch Bilder :lol: Irgendwas muss es ja sein :^^


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sachs Rice 503 aufbereiten
BeitragVerfasst: Do 12. Okt 2017, 19:47 
1.Verwarnung
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21. Okt 2016, 15:06
Beiträge: 303
Wohnort: 6280 Hochdorf
Has thanked: 5 times
Have thanks: 0 time
Hier sind mal Fotos vom Kupplungspedal- und Schalthebel. Die jeweilige Feder ist einfach am Rahmen befestigt. Ist das richtig so? V.a. die Feder beim Kupplungshebel ist "usglotschet" und wurde einfach mit Kabelbinder festgemacht. Wie kommt das richtig hin?
ps habe den Motor zum laufen gebracht :thumbup


Dateianhänge:
20171012_160223.jpg
20171012_160223.jpg [ 313.41 KiB | 283-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sachs Rice 503 aufbereiten
BeitragVerfasst: Do 12. Okt 2017, 20:29 
Chefschrauber
Chefschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Mi 4. Feb 2015, 23:23
Beiträge: 2307
Wohnort: Züri Wyland
Has thanked: 134 times
Have thanks: 160 times
Die Federn sind nicht Original...

So zeugs wird gemacht wenn die Federn im Motor kaputt sind und man zu faul ist das zu reparieren... Wenn du Pech hast liegt jetzt irgendwo im Motor eine zerbrochene Feder auf dem Weg zum nächsten Zahnrad um sich zusammen mit dem Zahnrad zu beerdigen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sachs Rixe 503 aufbereiten
BeitragVerfasst: Fr 13. Okt 2017, 09:40 
1.Verwarnung
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21. Okt 2016, 15:06
Beiträge: 303
Wohnort: 6280 Hochdorf
Has thanked: 5 times
Have thanks: 0 time
Welche Federn muss ich alles kaufen? Kannst du mir nen Link geben? Und welche spezialWerkzeuge brauche ich, um den Motor zu öffnen und die Simmerringe zu tauschen und eben die
federn? Und braucht man einen Kolbenbolzen auspresser für die Sachs Kolben weil bei meinem Maxi brauch ich keinen... :spinner
edit: gibt es jemanden in der nähe, der mir beim revidieren des Motors helfen könnte und die nötigen Werkzeuge hat? Würde auch was bezahlen. :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sachs Rice 503 aufbereiten
BeitragVerfasst: Fr 13. Okt 2017, 12:04 
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Beiträge: 9279
Wohnort: Tzüri Oberland
Has thanked: 368 times
Have thanks: 908 times
Bikeman hat geschrieben:
..Mach dir selbst einen gefallen und nimm das Teil zuerst etwas auseinander...

Und 2.Tipp ... kauf nicht JETZT schon Zeux, dass du nicht brauchst, oder besser/günstiger bekommst. Kopf habe ich dir :^^


.. 3. Tipp ... putz das Ding

Feder hätte ich dir auch .. aber solange die Wellen kein übermässiges Spiel haben und die Simmer total undicht sind, lässt du den Motor besser zusammen. Wenn die Schaltfeder schon unten liegt, dann bleibt sie auch dort liegen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sachs Rixe 503 aufbereiten
BeitragVerfasst: Fr 13. Okt 2017, 12:46 
1.Verwarnung
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21. Okt 2016, 15:06
Beiträge: 303
Wohnort: 6280 Hochdorf
Has thanked: 5 times
Have thanks: 0 time
Ich glaube, viele Lager sind durch. Das Ritzel bewegt sich hin und her, der Motor rasselt und klingelt. Ich denke, ich frage mal den Martin Frey an wie viel eine Restauration kosten würde. :facepalm:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sachs Rixe 503 aufbereiten
BeitragVerfasst: Fr 13. Okt 2017, 15:26 
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Beiträge: 9279
Wohnort: Tzüri Oberland
Has thanked: 368 times
Have thanks: 908 times
Das Ritzel geht bei meinem axial auch iw 1mm hin und her .. kein Problem .. radial darf es hingegen kein fühlbares Spiel haben ..

Versuch das Schwungrad radial/axial zu bewegen .. wenn du kein deutliches Spiel fühlst, ist‘s ok

Aber s‘ist ja dein Geld :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sachs Rixe 503 aufbereiten
BeitragVerfasst: Fr 13. Okt 2017, 15:30 
1.Verwarnung
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21. Okt 2016, 15:06
Beiträge: 303
Wohnort: 6280 Hochdorf
Has thanked: 5 times
Have thanks: 0 time
Das heisst, wenns Schwungrad kein deutliches spiel hat brauch ich dem Motor nur neue Simmerringe und Federn zu geben? :lol:
Kannst du mir angeben, welche Simmerringe für die Kurbelwelle ich brauche? Danke :bravo:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sachs Rixe 503 aufbereiten
BeitragVerfasst: Fr 13. Okt 2017, 18:50 
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Beiträge: 9279
Wohnort: Tzüri Oberland
Has thanked: 368 times
Have thanks: 908 times
Iw habe ich den Eindruck, dass du gar nicht liest was ich dir schreibe ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sachs Rixe 503 aufbereiten
BeitragVerfasst: Sa 14. Okt 2017, 16:27 
1.Verwarnung
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21. Okt 2016, 15:06
Beiträge: 303
Wohnort: 6280 Hochdorf
Has thanked: 5 times
Have thanks: 0 time
Sorry Bikeman. ich habe es jetzt verstanden. Die Teile sind jetzt fast alle vom Rahmen weg, ausser die Tretachse. Wie bekomme ich das rot eingekreiste Teil raus? Weil der linke Pedalarm lässt sich nicht lösen.


Dateianhänge:
20171014_161254.jpg
20171014_161254.jpg [ 176.11 KiB | 103-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sachs Rixe 503 aufbereiten
BeitragVerfasst: Sa 14. Okt 2017, 17:05 
Chefschrauber
Chefschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Mi 4. Feb 2015, 23:23
Beiträge: 2307
Wohnort: Züri Wyland
Has thanked: 134 times
Have thanks: 160 times
Hats da n Gewinde drauf?

Lös mal den linken Pedalarm...

Genügend Öl, hitze und hammer mit Durchschlag sillte es klappen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sachs Rixe 503 aufbereiten
BeitragVerfasst: Sa 14. Okt 2017, 17:11 
1.Verwarnung
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21. Okt 2016, 15:06
Beiträge: 303
Wohnort: 6280 Hochdorf
Has thanked: 5 times
Have thanks: 0 time
Also auf der Achse ist ein Gewinde daher sollte auf dem teil auch eins sein... :?:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sachs Rixe 503 aufbereiten
BeitragVerfasst: Sa 14. Okt 2017, 17:16 
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Beiträge: 9279
Wohnort: Tzüri Oberland
Has thanked: 368 times
Have thanks: 908 times
Da in dem Schlitz ..
Dateianhang:
867B27D9-29AA-42CC-9FD9-711A8573D6E4.jpeg
867B27D9-29AA-42CC-9FD9-711A8573D6E4.jpeg [ 59.33 KiB | 91-mal betrachtet ]

.. kannst du mit Werkzeug ansetzen..


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 3   [ 44 Beiträge ]
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
610nm Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de