Zylinder, Kolben kaputt, wie erkennen?

In diesem Forum werden nur hochstehende Tuning Dinge geduldet

Moderator: MOD auf Probe

Antworten
Benutzeravatar
Puch X30 RS
Tastaturvergewaltiger
Tastaturvergewaltiger
Beiträge: 1451
Registriert: Mi 27. Mai 2015, 18:38
Wohnort: Roggliswil/LU

Zylinder, Kolben kaputt, wie erkennen?

Beitrag von Puch X30 RS » So 18. Dez 2016, 13:08

Ich weiss jetzt zwar nicht ob das hier rein passt, aber mich nimmt es mal Wunder, wie man erkennt, dass ein Rennsatz durch ist?

Also wenn der Zylinder keine Kratzer, Schäden an der Nikasil Laufbahn hat.

Wie erkennt man das beim Kolben?, wann sieht man was der durch ist?

Es wäre drum vielleicht noch hilfreich, wenn man das irgendwie erkennen könnte. :D
Mini Maschene

Puch X30 "RS"
Puch Tigra Pionier
Puch Maxi S
Puch M50 JET

Benutzeravatar
idontcare
Dr. Med. Mofa
Dr. Med. Mofa
Beiträge: 3225
Registriert: Di 9. Jun 2015, 19:09
Wohnort: Rorschacherberg

Re: Zylinder, Kolben kaputt, wie erkennen?

Beitrag von idontcare » So 18. Dez 2016, 13:20

Ich denke das merkt man am Leistungsverlust, am Kolben sieht man dann auch Verfärbungen etc. und die Kraft geht verloren wenn die Ringli durch sind..
Simson fahren das ist Kult, wer keine hat, ist selber Schuld!
Simson Power in den Händen, dieses Glück wird niemals enden!
Wer IFA fährt, fährt nie verkehrt, weil IFA immer richtig fährt
made by ost - no rost!

Benutzeravatar
Puch X30 RS
Tastaturvergewaltiger
Tastaturvergewaltiger
Beiträge: 1451
Registriert: Mi 27. Mai 2015, 18:38
Wohnort: Roggliswil/LU

Re: Zylinder, Kolben kaputt, wie erkennen?

Beitrag von Puch X30 RS » So 18. Dez 2016, 14:33

Hmm, ja ich finde drum das Motörchen vom X30 hat halt einfach nicht mehr diese Spritzigkeit von früher. Ich hab den Zylinder noch geportet, er läuft jetzt halt einfach obenraus ein bisschen besser wieder, aber untenraus ging er früher mal besser. :|
Der Kolben hatte schon rechte Verfärbungen, hab ihn aber einfach von der Ölkohle befreit, mit neuen Kolbenringen bestückt und wieder verbaut.
Mini Maschene

Puch X30 "RS"
Puch Tigra Pionier
Puch Maxi S
Puch M50 JET

Benutzeravatar
Bikeman
Moderator
Moderator
Beiträge: 10482
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Wohnort: Tzüri Oberland
Kontaktdaten:

Re: Zylinder, Kolben kaputt, wie erkennen?

Beitrag von Bikeman » So 18. Dez 2016, 16:34

der Satz geht ja vorerst nicht 'kaputt' sondern er ist verschlissen.. sprich abgenutzt.. Vergleich's mit Bremsbelägen oder Autoreifen.. n Reifen mit 1,6mm Profil ist nicht kaputt, aber er muss ausgetauscht werden. Weil halten eben mit wenig Profil die Fahrleistungen/-sicherheit nicht mehr die selbe ist und man sich darum auf die 1,6mm 'geeinigt' hat.. die Reifen werden dann halt nach Afrika verkauft und dort nochmals n paar 1000 km gefahren.. bis sie wirklich kaputt sind.

Wenn du Rennen fährst tauschst du den Kolben halt nach n paar Stunden aus, weil er nicht mehr die maximale Leistung bringt.. solange du mit der maximalen Leistung zufrieden bist, kannst du ihn drinlassen...

Benutzeravatar
Puch X30 RS
Tastaturvergewaltiger
Tastaturvergewaltiger
Beiträge: 1451
Registriert: Mi 27. Mai 2015, 18:38
Wohnort: Roggliswil/LU

Re: Zylinder, Kolben kaputt, wie erkennen?

Beitrag von Puch X30 RS » So 25. Dez 2016, 20:09

Ah ok danke für die Antwort, demnach müsste ich nur den Kolben und nicht gleich den ganzen Satz austauschen oder? :D
Mini Maschene

Puch X30 "RS"
Puch Tigra Pionier
Puch Maxi S
Puch M50 JET

POLINI BOY
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 601
Registriert: So 14. Aug 2011, 18:04
Wohnort: 4856 Balzenwil

Re: Zylinder, Kolben kaputt, wie erkennen?

Beitrag von POLINI BOY » Mo 26. Dez 2016, 18:01

Also ich hatte auf meinem Rennmofa einen 45er Airsal drauf...Kolben musste ich nach ca 4/5 Trainingstagen ersetzen, den Ring so etwa in der Hälfte dieser Zeit...der Zylinder selbst hatte nach 2 jahren Racing Einsatz dann an einigen Stellen keine Beschichtung mehr, aber das sieht man dann schon ziemlich gut :lol:
NUR ORIGINAL IST LEGAL!

Alessia#97 --->
https://picasaweb.google.com/m/viewer#a ... 8373370753

Antworten