Sachs 503 tuning zum 50ccm Monster

In diesem Forum werden nur hochstehende Tuning Dinge geduldet

Moderatoren: mr.knacker93, Jery2000, MOD auf Probe

Antworten
Benutzeravatar
sachs-4ever
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 397
Registriert: Do 26. Dez 2013, 18:48
Wohnort: Kt. Luzern

Sachs 503 tuning zum 50ccm Monster

Beitrag von sachs-4ever » Mo 25. Mai 2015, 13:44

Salü zäme
Ich bin an Vorabklärungen machen für mein eventuelles Herbst/Winterprojekt. :facepalm:
Meine Idee: Den Athena 80ccm für den Sachs 503 AB auf 50ccm Buchsen und noch ein beschichteten Rennkolben mit L-Ring rein.
Für die Büchse würde ich EN-GJL_350 (GG35) Guss nehmen.

Nun habe ich ein paar Fragen.
Da ich ja nun Alu und Guss paare, diese aber nicht die gleiche Längenausdehnung haben, befürchte ich das es im Betriebswarmen zustand zum Verzug der Buchse kommt.....was meint ihr? Ich könnt auch den Zylinder auch bei 100*C honen lassen.
Die Büchse würde ich mit 0.1mm Übermass einpressen, ist das zu viel?
Hat jemand einen solchen Satz übrig????.....kann auch gefressen haben

Und ja es muss 50ccm damit ich evt. an einem gewissen Mofarennen teilnehmen kann.
Drehbank und Erfahrung vorhanden :schweiz
Alle Angaben ohne gewähr.

Fressen sie die Packungsbeilage und erschlagen sie ihren Arzt oder Apotheker.

Töffli frisiere das esch e Kunst,
es louft ned emmer wie uf wonsch,
wäge dem mosmer probiere,
ond mängisch ganz schön vell studiere.


Sachs 4ever

Benutzeravatar
Bikeman
Moderator
Moderator
Beiträge: 10267
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Wohnort: Tzüri Oberland
Kontaktdaten:

Re: Sachs 503 tuning zum 50ccm Monster

Beitrag von Bikeman » Mo 25. Mai 2015, 15:39

sachs-4ever hat geschrieben:.. Die Büchse würde ich mit 0.1mm Übermass einpressen, ist das zu viel?..
.. si aus dem Bauch würde ich den Aluzylinder auf Betriebtemperatur wärmen und dann die Laufbahn mit ganz wenig Übermass.. (0,02 - 0,05mm ?) einpressen.. wenn der Zyli dann wieder abkühlt schrumpft er sich quasi auf die Büchse drauf

Benutzeravatar
neverknow707
Suchthaufen
Suchthaufen
Beiträge: 919
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 23:19
Wohnort: 8834 Schindellegi

Re: Sachs 503 tuning zum 50ccm Monster

Beitrag von neverknow707 » Mo 25. Mai 2015, 22:08

Ich würde die Buchse h6 drehen und den Zylinder auf P7 oder gar S7 ausdrehen, so solltest du eine Schrumpfverbindung erhalten. Die erforderliche Schrumpf Temperatur lässt sich berechnen.

Den Verzug der GJL Büchse würde ich mal ausser acht lassen, drehe die Büchse einfach genug Dickwandig so sollte es dir die Büchse schon nicht gleich verziehen.
Theoretisch kannst du natürlich das ganze auch berechnen...
Gruess
Sämi

Benutzeravatar
addy33
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7646
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Wohnort: 9546 (TG)
Kontaktdaten:

Re: Sachs 503 tuning zum 50ccm Monster

Beitrag von addy33 » Di 26. Mai 2015, 05:52

wenn du ein einzelstück machst, vergiss die toleranzklassen ;)

egal wie die masse genau sind... aber etwa 0.05mm ist gut. Grund: alu dehnt sich rund 3mal mehr aus.

du solltest die büchse dann erst einpressen und dann die langs und Plandreharbeiten machen, damit du winklige flächen hast...

aber eine frage... wieso machst dus soo kompliziert? nimm doch einen 50ccm dieser motorenklasse... die haben die gleiche kanalgrössen, haben aber nicasil beschichtung, was dir in einem rennen und vorallem bei fahrtwindkühlung zugute kommt...

ich hätte einen zylinder der 80ccm hatte rumliegen... aber er ist im ASS bereich bereits ver"ndert (damit man nen membrankasten draufmachen kann) wenn du den verwenden willst, ist ds ne möglichkeit, ich komme aber erst in 3 wochen in die schweiz zurück... das Wúrde warten bedeuten...


einen breitwand Zylinder ausbüchsen hab ich auch schon gemacht... leider hab ich das (noch) nicht zu ende gebracht... http://mofapower.ch/viewtopic.php?f=28& ... u+zylinder" onclick="window.open(this.href);return false;

aber eben.... guck mal hier:

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s ... ref=search" onclick="window.open(this.href);return false;

zur zeit sind die angebote dafür etwas magerer geworden... ändert aber monatlich...

grunds"tzlich nach tuning zylinder fuer kx5 mopeds oder 50s motoren suchen... haben den genau gleichen motor aufbau wie der liebe 503 breitwand ;)

kannst auch den kx5 original zylinder nehmen... hat auch 6.25PS und gutes drehmoment... gute zylinder mit guuter dicker nicasil schicht...

Benutzeravatar
sachs-4ever
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 397
Registriert: Do 26. Dez 2013, 18:48
Wohnort: Kt. Luzern

Re: Sachs 503 tuning zum 50ccm Monster

Beitrag von sachs-4ever » Di 26. Mai 2015, 21:55

Danke addy für deine super Antwort.
Ich dachte dieser Satz hat möglichst grosse Kanäle. So Könne ich ihn Buchsen und ein passenden Ansaugstutzen machen, dann hätte ich auf jedenfall ordentliche Kanäle.

Zudem wusste ich nicht das die Zylinder der kx5 und 50s Motoren passen. Diese geht einiges schneller.

Aber ein Projekt brauche ich trotzdem........selber ein Zylinder herstellen für den Sachs 2al CH :^^
Alle Angaben ohne gewähr.

Fressen sie die Packungsbeilage und erschlagen sie ihren Arzt oder Apotheker.

Töffli frisiere das esch e Kunst,
es louft ned emmer wie uf wonsch,
wäge dem mosmer probiere,
ond mängisch ganz schön vell studiere.


Sachs 4ever

Antworten