Gegossener E50 GME

In diesem Forum werden nur hochstehende Tuning Dinge geduldet

Moderator: MOD auf Probe

Benutzeravatar
nico
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 633
Registriert: So 30. Okt 2011, 08:49
Wohnort: Uznach CH

Gegossener E50 GME

Beitrag von nico » Di 18. Dez 2012, 11:28

Hallo zusammen

Ich habe vor ein GME zu giessen.
Heute habe ich das Gehäuse ausgefräst und gegossen.

Bilder:
https://plus.google.com/photos/11175801 ... 1?sqi&sqsi" onclick="window.open(this.href);return false;
Mfg nico
Greez nico
Bild

Benutzeravatar
Mario
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 6903
Registriert: Mo 29. Mär 2010, 22:50
Wohnort: ZH-8245

Re: Gegossener E50 GME

Beitrag von Mario » Di 18. Dez 2012, 12:25

ist das Kunststoff?
Bild

Benutzeravatar
kolbenfresser
Mofagott
Mofagott
Beiträge: 2936
Registriert: Mo 19. Okt 2009, 17:32
Wohnort: mullwil 6221 rickenbach kt.luzern

Re: Gegossener E50 GME

Beitrag von kolbenfresser » Di 18. Dez 2012, 12:29

Was ist das für ein Guss?
Hahaha :D
Mofa-Racer12 hat geschrieben:oder hat der keine Kompression mehr weil ich die Kolbenringe nicht reingedann habe ?

gruess

Benutzeravatar
Prolox
Chefschrauber
Chefschrauber
Beiträge: 2433
Registriert: Mo 16. Aug 2010, 11:53
Wohnort: 5442 Fislisbach

Re: Gegossener E50 GME

Beitrag von Prolox » Di 18. Dez 2012, 12:36

Wenn du das richtige material hast, bist du auf dem richtigen weg.
Viel erfolg!
Fräs, Dreh und Bohr - arbeiten

Bei Interesse schreibt mir eine Nachricht

Benutzeravatar
nico
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 633
Registriert: So 30. Okt 2011, 08:49
Wohnort: Uznach CH

Re: Gegossener E50 GME

Beitrag von nico » Di 18. Dez 2012, 13:03

Das ist so ein Hartkunstoffguss.

Muss Jetzt 24h bis zum Gebrauch oder 12h bis zur bearbeitung. :zzz



Mfg nico
Greez nico
Bild

Benutzeravatar
Greenhorn
Chefschrauber
Chefschrauber
Beiträge: 2098
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 18:33
Wohnort: Thundorf

Re: Gegossener E50 GME

Beitrag von Greenhorn » Di 18. Dez 2012, 13:19

Hitzebestendikeit getestet?
Benzinresistenz getestet?
Wenn nicht, hast du im schlimmsten fall gerade ein Gehäuse versaut :?
Spoiler für Random Kanu appears.:
Bild

Benutzeravatar
nico
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 633
Registriert: So 30. Okt 2011, 08:49
Wohnort: Uznach CH

Re: Gegossener E50 GME

Beitrag von nico » Di 18. Dez 2012, 13:21

Nene habe ich alles geschaut.
Greez nico
Bild

Benutzeravatar
gluglu81
Administrator
Administrator
Beiträge: 13081
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Wohnort: SG-9444
Kontaktdaten:

Re: Gegossener E50 GME

Beitrag von gluglu81 » Di 18. Dez 2012, 17:04

heisst in Zahlen?

Gib mal ein paar Infos zu dem Werkstoff. Die Bilder alleine bringen uns nicht weiter.
Spoiler für !!!WARNING!!!:
Bild
BildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar
nico
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 633
Registriert: So 30. Okt 2011, 08:49
Wohnort: Uznach CH

Re: Gegossener E50 GME

Beitrag von nico » Di 18. Dez 2012, 17:40

Es ist eine Zweikomponenten-Epoxidharzklebstoff, der gegossen wird und neue bzw. augebesserte Oberflächen vor Lochfraß und Korrosion, Erosion und Verschleiß schützt. Im vorgeschriebenen Verhältnis vermischt, ergibt das einen leicht zu verarbeitenden Werkstoff, welcher zu einer hochfesten und dauerhaften Masse aushärtet.

Farbe blau
Chemische Basis Epoxidharz
Viskosität Erscheinungsform flüssig (zum giessen)
Einsatzbereich °C -35°C bis +180°C
Topfzeit ca. 20 Minuten
Zeit zur Erreichung von Handfestigkeit bei 23 °C 12 Stunden
Zeit zur Erreichung von 50% Endfestigkeit bei 23 °C 24 Stunden
(Endfestigkeit) Zugscherfestigkeit nach 72h in N/mm 24 Stunden



Ich habe das Expoxidharz von einem Kollegen erhalten er giesst damit :!: :!: :!: Baumaschinenmotorblöcke :!: :!: :!: zu.

Mfg nico
Greez nico
Bild

Benutzeravatar
Keller_racing
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 669
Registriert: Do 5. Mär 2009, 11:36
Wohnort: Niederwil SG

Re: Gegossener E50 GME

Beitrag von Keller_racing » Di 18. Dez 2012, 18:47

ich hoffe du hast noch wie Armierungen angebracht (zB Gewindestangen mit aufgeschraubten mutter) sodass sich der Kunstoff fest verankert.

Benutzeravatar
Mastercook
Tastaturvergewaltiger
Tastaturvergewaltiger
Beiträge: 1496
Registriert: Sa 27. Jun 2009, 13:54
Wohnort: 9434 Au SG

Re: Gegossener E50 GME

Beitrag von Mastercook » Di 18. Dez 2012, 19:03

Ein versuch ists allemal wert. Guter einfall ;)

Gib uns bescheid, wies sich hält. Das einzige, dass mir etwas bedenklich erscheint ist die befestigung. Gewinde im kunstoff mit vibrationen... Hm man kann gespannt sein obs hält.
Keine Directupload Werbung ;)

Benutzeravatar
nico
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 633
Registriert: So 30. Okt 2011, 08:49
Wohnort: Uznach CH

Re: Gegossener E50 GME

Beitrag von nico » Di 18. Dez 2012, 19:34

Von den Viberationen her denke ich kein Problem da damit Motorblöcke aufgegossen werden.
Greez nico
Bild

Benutzeravatar
gluglu81
Administrator
Administrator
Beiträge: 13081
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Wohnort: SG-9444
Kontaktdaten:

Re: Gegossener E50 GME

Beitrag von gluglu81 » Di 18. Dez 2012, 19:35

die machen aber in der Regel keine 10kRPM ;-)

und Puch ist nicht mit Silentblöcken verschraubt...
Spoiler für !!!WARNING!!!:
Bild
BildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar
nico
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 633
Registriert: So 30. Okt 2011, 08:49
Wohnort: Uznach CH

Re: Gegossener E50 GME

Beitrag von nico » Di 18. Dez 2012, 19:36

Silentblöcke?
Greez nico
Bild

Benutzeravatar
Mario
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 6903
Registriert: Mo 29. Mär 2010, 22:50
Wohnort: ZH-8245

Re: Gegossener E50 GME

Beitrag von Mario » Di 18. Dez 2012, 19:42

http://lmgtfy.com/?q=siletbl%C3%B6cke" onclick="window.open(this.href);return false;
Bild

Benutzeravatar
gluglu81
Administrator
Administrator
Beiträge: 13081
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Wohnort: SG-9444
Kontaktdaten:

Re: Gegossener E50 GME

Beitrag von gluglu81 » Di 18. Dez 2012, 19:52

:lol: Rechtschreibung ist schwierig...

Es geht darum das die Vibrationen gedämpft werden.
Ein Puchmotor ist fest mit dem Rahmen verschraubt und dreht auch höher als die 0815 Anwendung wo dieses Zeug normalerweise verwendet wird.

darum fraglich obs halten wird, kann, muss aber nicht.
man darf gespannt sein. :thumbup
Spoiler für !!!WARNING!!!:
Bild
BildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar
nico
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 633
Registriert: So 30. Okt 2011, 08:49
Wohnort: Uznach CH

Re: Gegossener E50 GME

Beitrag von nico » Di 18. Dez 2012, 19:54

Ach so!
Greez nico
Bild

Benutzeravatar
nico
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 633
Registriert: So 30. Okt 2011, 08:49
Wohnort: Uznach CH

Re: Gegossener E50 GME

Beitrag von nico » Di 18. Dez 2012, 20:26

Hallo

So 12 h vorbei Styropor weg und schleifen.
https://picasaweb.google.com/1117580170 ... 8763723810" onclick="window.open(this.href);return false;


Mfg nico

PS: Der Riss habe ich nochmals übergossen.
Greez nico
Bild

Benutzeravatar
Mario
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 6903
Registriert: Mo 29. Mär 2010, 22:50
Wohnort: ZH-8245

Re: Gegossener E50 GME

Beitrag von Mario » Di 18. Dez 2012, 20:29

und schon gebrochen xD

nächster Versuch würde ich meinen :wink:
Spoiler für :
Bild
Bild

Benutzeravatar
nico
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 633
Registriert: So 30. Okt 2011, 08:49
Wohnort: Uznach CH

Re: Gegossener E50 GME

Beitrag von nico » Di 18. Dez 2012, 20:30

Ist mir auf den Werkbank gefallen. :oops:
Vergaser ist nun motiert.
Greez nico
Bild

Antworten