schlechte Gasannahme

Moderatoren: mr.knacker93, Jery2000, MOD auf Probe

Antworten
misterone
Kenner
Kenner
Beiträge: 67
Registriert: Do 7. Dez 2017, 20:47
Wohnort: FR

schlechte Gasannahme

Beitrag von misterone » Sa 12. Mai 2018, 21:10

Hallo zusammen

Ich habe folgendes setup
64ccm airsal
15er Ass
15mm Vergaser (Nachbau)
Luftifilter original ohne Propfen

- komplette neue Zündung (wurde auch eingestellt)
- den gesamten Vergaser gereinigt
- Benzinfilter gereinigt
- alle Vergaserdichtungen ersetzt


Ich habe eine 68er Düse und den Clip zuerst auf der obersten Kerbe gesteckt und dann auf die 2. Kerbe von oben, weil ich eine extrem schlechte Gasannahme beim Stehen und beim Beschleunigen habe (Leerlauf+Falschluft können es nicht sein).

Anstatt dass ich nun wieder eine Kerbe runtergehe, soll ich eine 66er Düse montieren und den Clip auf der obersten Kerbe stecken? Was empfiehlt ihr mir? Eine 70er Düse wäre wohl zu gross?

danke
Dateianhänge
1.jpg
1.jpg (35.25 KiB) 1381 mal betrachtet

Benutzeravatar
puchengeneer
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 637
Registriert: Fr 21. Okt 2016, 15:06
Wohnort: 6280 Hochdorf

Re: schlechte Gasannahme

Beitrag von puchengeneer » Sa 12. Mai 2018, 21:59

Du hast ein e50 motor oder? hast du die Kupplung eingestellt? Bei mir ist es daran gelegen, jetzt zieht mein Puch Maxi wie ne Sau, auch am Hang hat es Anzug ;)

misterone
Kenner
Kenner
Beiträge: 67
Registriert: Do 7. Dez 2017, 20:47
Wohnort: FR

Re: schlechte Gasannahme

Beitrag von misterone » So 13. Mai 2018, 19:25

Habe die 66er Düse montiert, die Gasannahme hat sich beim Beschleunigen verbessert, aber sobald ich zum Stehen komme, verreckt er. Habe nun die Standgasschraube aufs max. hineingeschraubt, jetzt klappts. Ob das normal ist? Gibt es verschiedene Standgasschrauben?

Benutzeravatar
Puch Velux
Mofagott
Mofagott
Beiträge: 2980
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 23:23
Wohnort: Züri Wyland

Re: schlechte Gasannahme

Beitrag von Puch Velux » So 13. Mai 2018, 20:06

Prüf mal alles auf Falschluft

Benutzeravatar
puchengeneer
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 637
Registriert: Fr 21. Okt 2016, 15:06
Wohnort: 6280 Hochdorf

Re: schlechte Gasannahme

Beitrag von puchengeneer » So 13. Mai 2018, 20:11

Du musst uns immer noch verraten, was für einen Motor und Vergaser du hast :^^

misterone
Kenner
Kenner
Beiträge: 67
Registriert: Do 7. Dez 2017, 20:47
Wohnort: FR

Re: schlechte Gasannahme

Beitrag von misterone » So 24. Jun 2018, 10:29

Hallo zusammen

Ich habe nun einen neuen Luftfilter und Sieb (ohne Propfen) gekauft und die 60er Düse montiert (Nadelstellung, 2. Kerbe von oben), Falschluft ist nun komplett augeschlossen. Er läuft schön besser. Nun ist es so, dass wenn ich das Gas voll aufdrehe, er den Gas nicht annimmt bzw. ich den Gas zurückdrehen muss, damit er wieder beschleunigt. Das Chokeplättchen kann es nicht sein, da dieses komplett aufmacht, wenn ich Vollgas gebe, also bekommt er genug Luft.

Bin langsam am Schluss mit meinem Latein mit meinem e50 Maxi. Mit einer grössere Düse, nimmt er den Gas noch schlechter an. Vom Kerzenbild her (NGK B9HS), siehts gut aus. Mit einer wärmere Kerze will er nach dem abschalten nicht mehr anspringen, läuft wohl zu heiss, obwohl die komplette Zündung (inkl. Zündkabel und Kerzenstecker) neu und eingestellt wurde, darum die NGK B9HS.

max. Geschwindigkeit: 55 km/h mit 16er Ritzel und orig. Zahnrad, sollte doch mehr drinnenliegen?

Please :hilfe
Dateianhänge
1.png
1.png (922.21 KiB) 986 mal betrachtet

Benutzeravatar
Babaloo
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7080
Registriert: So 6. Nov 2011, 21:32
Wohnort: 6460 Altdorf
Kontaktdaten:

Re: schlechte Gasannahme

Beitrag von Babaloo » So 24. Jun 2018, 11:36

misterone hat geschrieben:Vom Kerzenbild her (NGK B9HS)

Sei mir bitte nicht böse wenns etwas hart klingt ich will dich nicht beleidigen. Also verstehs bitte nicht falsch.



Schau doch die Kerze richtig und im gesamten mal an.
Die kommt mit dem Wärmewert niemals in die Selbstreinigungstemperatur. Solange das nicht erreicht ist musst auch nicht erwarten das der gut und richtig läuft.

Dann mach dir Übers Mischöl Gedanken.
Das Kerzenbild sagt mir dass du höchstwarscheinlich Vollsynthetisches Öl fährtst. Dein E50 kommt niemals in die Bereiche wo nötig sind was Vollsyntetisches Öl zu korrekten verbrennen braucht. Auch da reicht teilsynthisches oder Mineralöl.

Für dich reicht eine B6HS im Extremfall ne B7HS aber garantiert nicht höher. Ein 9er Wärmewert gehört auf die Rennstrecke.
Dateianhänge
Wärmewerttabelle.jpg
https://www.mofakult.ch/puch/zundung/zundkerzen-stecker/zundkerze-ngk-b6hs
Wärmewerttabelle.jpg (14.8 KiB) 975 mal betrachtet
3 Gang Sachs Power! Flutscht wie ein nesbedjanisches Zäpfchen...
Frei nach Dr. W. Nesbeda

Maximech
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 324
Registriert: Di 21. Jun 2016, 19:08
Wohnort: Gossau SG

Re: schlechte Gasannahme

Beitrag von Maximech » So 24. Jun 2018, 12:26

Du fährst ein 16er ritzel und hast schlechte Gasannahme? Ist ja logisch 13er drauf und gut ist...Ausserdem mal alles auf Falschluft prüfen :chop: Falls das noch nicht hilft dann wechsle die innereien im Nachbau gaser zu Originalen teilen. Und wie von Baba gesagt Kerze tauschen und auf teilsynthetisches öl umsteigen

misterone
Kenner
Kenner
Beiträge: 67
Registriert: Do 7. Dez 2017, 20:47
Wohnort: FR

Re: schlechte Gasannahme

Beitrag von misterone » So 24. Jun 2018, 12:37

Danke für die Feedbacks :D

Benutze das teilsynthetische vom landi, hab wohl ein wenig übertrieben mitem mischen. Wollte eher Topspeed anstatt mehr Kraft, werds aber mitem Ritzel probieren :prost

Benutzeravatar
Babaloo
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7080
Registriert: So 6. Nov 2011, 21:32
Wohnort: 6460 Altdorf
Kontaktdaten:

Re: schlechte Gasannahme

Beitrag von Babaloo » So 24. Jun 2018, 12:44

misterone hat geschrieben:Benutze das teilsynthetische vom landi
Passt. Das ist gutes Öl. 2.5% tun nen guten Job.
3 Gang Sachs Power! Flutscht wie ein nesbedjanisches Zäpfchen...
Frei nach Dr. W. Nesbeda

misterone
Kenner
Kenner
Beiträge: 67
Registriert: Do 7. Dez 2017, 20:47
Wohnort: FR

Re: schlechte Gasannahme

Beitrag von misterone » Di 26. Jun 2018, 21:21

Könnte fast heulen. :| Habe den 13er Ritzel montiert, eine Beru Zündkrerze und eine 68er Düse montiert. Er lief wie geschmiert und hatte eine top Gasannahme. Nach dem Abschalten startet er einfach nicht. Zündfunken ist da. Tönt so als wäre der Auspuff locker (laut) ist aber fix, weiss echt nicht, woher er so tönt. Zylinderkopf hab ich angezogen. Benzin hat er, wenn ich die Kerze rausnehme, ist sie nicht nass. Zündung ist eingestellt. :facepalm:

Benutzeravatar
Puch Velux
Mofagott
Mofagott
Beiträge: 2980
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 23:23
Wohnort: Züri Wyland

Re: schlechte Gasannahme

Beitrag von Puch Velux » Di 26. Jun 2018, 22:29

Kerze nicht nass? Dann liegt dein Problem am vergaser...

Benutzeravatar
Babaloo
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7080
Registriert: So 6. Nov 2011, 21:32
Wohnort: 6460 Altdorf
Kontaktdaten:

Re: schlechte Gasannahme

Beitrag von Babaloo » Mi 27. Jun 2018, 11:55

Der letzte sagte mir auch der Spritzbeginn sei korrekt eingestellt. Dass aber der Fliehkraft Spritzversteller auf spät verklemmt war hat er nicht gemerkt...

Also erzähl mal was über deine Zündung. Genaue Werte wären toll.
Dann schraub den Auspuff am Zylinder ab und schau ob die Krücke läuft. Wenn nein machst mit dem Luftfilter dasselbe. Ansaugstutzen und Vergaser checken ob die fest sind.

Wette aber mit dir dass entweder die Zünfeinstellung fürn arsch ist oder eine ihrer Komponenten hinüber ist.
3 Gang Sachs Power! Flutscht wie ein nesbedjanisches Zäpfchen...
Frei nach Dr. W. Nesbeda

misterone
Kenner
Kenner
Beiträge: 67
Registriert: Do 7. Dez 2017, 20:47
Wohnort: FR

Re: schlechte Gasannahme

Beitrag von misterone » Do 28. Jun 2018, 07:55

Danke für die wertvollen Tipps. Werde mich am Wochenende mit dem Möffi beschäftigen.

misterone
Kenner
Kenner
Beiträge: 67
Registriert: Do 7. Dez 2017, 20:47
Wohnort: FR

Re: schlechte Gasannahme

Beitrag von misterone » So 12. Aug 2018, 07:40

Hallo zusammen

Wollte noch sagen, dass das Mofa nun sauber läuft :D Neue Beru Zündkerze und Kerzenstecker wirken Wunder. Ebenso hab ich beim Nachbau Luftfilter den Sieb entfernt (mit Sieb bekommt er zuwenig Luft).

Da die letzten Wochen zu heiss waren, schaltete mein Motor ab und zu ab. Da es gestern eher angenehm war, traten die Syptome nicht mehr auf :prost

Antworten