Ändere Schriftgröße
Aktuelle Zeit: Di 19. Jun 2018, 16:45


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 6   [ 106 Beiträge ]
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Pimp My Puch Ex30
BeitragVerfasst: Di 26. Dez 2017, 23:13 
Mofagott
Mofagott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 4. Feb 2015, 23:23
Beiträge: 2747
Wohnort: Züri Wyland
Has thanked: 137 times
Have thanks: 185 times
Grundgedanke:
Ich wollte meinen Velux noch etwas mehr optimieren, vorallem um mehr kraft geht es mir.
Damit ich nicht so auf das fahren verzichten will habe ich mir noch nen 2. Motor besorgt. Der wird jetzt bestmöglich optimiert. Gangscheibe wird gemacht, 3 Lamellenkupplung und ne Swiing high end KW. , die ist echt gut gemacht.

So jetzt zum wesentlichen.
Neuer Zyli, genau so einer wie jetzt schon drauf ist. 41mm NTS.

Setup:
15mm Ori Bing
15mm Ass
41mm NTS
28mm Auspuff

Topspeed 60kmh
Von 50-60 gehts es extreem lange bis er auf Vollspeed ist.
Kraft im 2. Fahrbar, grösstenteils gehts im 2. An den ausfahrten. Aber nur mit genügend Schwung.

Portmap:
Bild
Der einte Überströmer ist nicht Gleichbreit wie der andere. Das muss angepasst werden.

Steuerzeiten:
Auslass: 143°
Überströmer: 92°
Einlass: 149°

Dunkt mich alles ziemlich tief.

Ich habe noch alles genau angeschaut was mir nicht so passt. Im Nachhinein wundere ich mich das der überhaupt 60 läuft.

Wie gesagt, Überströmer ist einer 2mm weniger breit, in den Kanälen (allen, vorallem überströmer) hat es so wie Gussfehler/ Rückstände. Die werde ich wegschleiffen und die Kanäle Glasperlen.

Dann sind die Überströmer und Auslass im Ut noch iw. 2mm geschlossen. Bild

Dann sind die Überströmer am Zylifuss/Gehäuse nicht schön offen. Die Kanäle vom Zyli werden noch an das Gehäuse angepasst. Am Zyli sind 4mm zu viel.
Bild

Dann noch 2 Grosse Dämpfer:
Einlass 14mm, eigentlich will ich 15mm
Auslass 20mm, ich will 28 damits schön auf den Krümmer passt.

So, jetzt die Frage an die Profis:

Was meint ihr zu den Steuerzeiten?
Soll ich da gerade was machen, bzw. Hubplatte damit die Kanäle offen sind oder einfach den ganzen Rest machen und mal Testen?

Wie gesagt, in erster Linie gehts mir um die Kraft, Geschwindigkeit darf es aber auch mehr werden wenn es sich gerade so ergibt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pimp My Puch Ex30
BeitragVerfasst: Mi 27. Dez 2017, 01:52 
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Beiträge: 7468
Wohnort: 9546 (TG)
Has thanked: 465 times
Have thanks: 560 times
grundsätzlich ist das wohl schwer zu sagen.... die meissten, die sich um steuerzeiten kümmern, sind sachs fahrer...

da dort aber ein komplett anderes Pleuel/Hub verhältnis zu stande kommt, sind die steuerzeiten anders zu lesen...

da sind erfahrungswerte wohl weniger verbreitet.... (soweit ich das weiss...)

wären es sachs steuerzeiten würde ich dir raten die einlass steuerzeit 10-15 grad zu senken und die anderen um den ähnlichen wert oder ein wenig mehr bei den ÜS zu erhöhen...

kannsts ja mal versuchen. dein leistungsloch deutet auf zu hohe einlass steuerzeit.


beim auslass.... naja... wenns n fliessender übergang ist, ist das ja okey... gegen auslass bzw. flammenrohr etwas grösser zu werden ist im sinne des gasflusses...

_________________
---> Addy's Bastards <---


Nach oben
 OnlineProfil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pimp My Puch Ex30
BeitragVerfasst: Mi 27. Dez 2017, 21:32 
Mitglied
Mitglied

Registriert: Fr 24. Feb 2017, 18:45
Beiträge: 229
Wohnort: Obwalden
Has thanked: 6 times
Have thanks: 9 times
Wie schon von addy gesagt ist die Einlasssteuerzeit recht hoch, die meisten Puch's (Ich hab leider keine Erfahrung wie das mit den Velux Motoren ist) kommen mit hohen Einlasssteuerzeiten nicht so gut klar wie ein 503 oder ähnliches, das habe ich gemerkt als ich meine Maxi mal etwas aufgemacht habe, mit 140 Grad hatte die ein um einiges grösseres Loch von unten raus als mit 125 Grad, weshalb ich dir empfehlen würde erst mal den Zylinder um die gesagten 2mm höher zu legen und den Einlass (noch) so zu lassen wie er ist, auch kein Kolbenfenster oder ähnliches.

_________________
Puch Maxi S E50, Komplett Original
Hercules 624, 2 stk.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pimp My Puch Ex30
BeitragVerfasst: Do 28. Dez 2017, 01:32 
Mofagott
Mofagott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 4. Feb 2015, 23:23
Beiträge: 2747
Wohnort: Züri Wyland
Has thanked: 137 times
Have thanks: 185 times
Also demfall noch Spacern.

Sicher das ich 2mm soll? Mit Dichtungen und so sinds ja dann 2,3. Macht dann ca. 20° (wenn ich richtig gerechnet habe, die Velux haben 42mm Hub) 1,5mm Hubplatte währe ich mit dichtung am nächsten an 15°. Aber wahrscheindlich habe ich 1,5mm Platten genau nicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pimp My Puch Ex30
BeitragVerfasst: Do 28. Dez 2017, 02:03 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Beiträge: 12636
Wohnort: SG-9444
Has thanked: 294 times
Have thanks: 793 times
Ne... die haben doch auch 43mm Hub wie alle Puchmofas.
Wär mir neu das der velux da ne ausnahme ist.

_________________


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pimp My Puch Ex30
BeitragVerfasst: Do 28. Dez 2017, 02:09 
Mofagott
Mofagott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 4. Feb 2015, 23:23
Beiträge: 2747
Wohnort: Züri Wyland
Has thanked: 137 times
Have thanks: 185 times
Dann muss ich nochmals über die Bücher, habe gestern in ner zusammenfassung von mir geschaut, da stand 42. Im Kopf hatte ich auch 44. Wenn ich es nicht falsch abgelesen habe im Rep. Manual sollten die 42 aber stimmen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pimp My Puch Ex30
BeitragVerfasst: Do 28. Dez 2017, 02:18 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Beiträge: 12636
Wohnort: SG-9444
Has thanked: 294 times
Have thanks: 793 times
Also die NG2A Gebläse-Zylis sind wie Maxi usw. Für 43mm Hub.
Und die sind gleich denen vom Velux, folglich auch 43mm.

_________________


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pimp My Puch Ex30
BeitragVerfasst: Do 28. Dez 2017, 02:31 
Mofagott
Mofagott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 4. Feb 2015, 23:23
Beiträge: 2747
Wohnort: Züri Wyland
Has thanked: 137 times
Have thanks: 185 times
Sorry für DP.

Habs jetzt extra noch nachgemessen (zwar nur mit dem Messschieber)

42mm.
Habs 5 mal gemessen. Vom Zylirand zum UT sinds 43mm, beim Ot ist noch 1mm zum Zyli rand. Also 42mm Hub oder?


ALSO IHR LIEBEN SACHS FAHRER :hi:. :)
Jetzt sind wir ja beim Selben Hub, was meint ihr so? ;)

In dem fall hat Puch doch ne Ausnahme gemacht --> also was jetzt? Steuerzeiten vom Maxi gehen demfall auch nicht. Doch 2mm Hubplatte?

Und wenn wir gerade beim Hub sind, was hat dann ein X30/ Z50? 43mm?
Wenn ja, Velux mit 43mm Hub sinvoll? :-"


Die Ori Velux und Ori ZA50G Zyli sind nicht die selben. Zumindest der Zylinderfuss ist nicht gleich. Und die Nachbau Zylis sind ja eigentlich für weder noch. Die sind für die Österreicher Gebläsegekühlten 2,3,4 Gänger und so. Das würde auch die Miserable Quetschkannte erklären die ich bis jetzt bei allen Nachbau Zylis hatte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pimp My Puch Ex30
BeitragVerfasst: Do 28. Dez 2017, 02:54 
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Beiträge: 7468
Wohnort: 9546 (TG)
Has thanked: 465 times
Have thanks: 560 times
interessant...


dennoch ists egal... der hub unterschied macht auf die steuerzeiten nicht viel aus... relevant ist der hub/pleuel quoeffizient. denn dieser entscheidet, wie schnell sich der kolben beschleunigt und abbremst, was sich deutlich in der charakteristik widerspiegelt... drum sind z.b sachs zündungen auch 2mm und puch zündungen 1mm vor OT einzustellen. das macht grosse unterschiede.

sachs hat 42mm hub (bzw 44 bei ausnahmen) mit 85mm pleuel

puch hat 43mm hub (so wies schein 42mm bei ausnahmen :P ) und mir bekannt... 90? mm pleuel .... das sind komplett andere voraussetzungen...
aber ja. so scheint mir eine zu grosse quetschkante zu entstehen, wenn der hub nicht auf den zyli stimmt :lol:

interessant in solchen fällen sind immer abzüge aus den büchern, da das sonst nie einer einem glaubt... :lol:

die devise ist aber immernoch... zu hohe einlass steuerzeit. hebe den zylinder so weit an, dass du auf 135° einlass kommst. die anderen steuerzeiten werden dann auch in etwa stimmen, und weiter anheben kannst du immernoch.

_________________
---> Addy's Bastards <---


Nach oben
 OnlineProfil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pimp My Puch Ex30
BeitragVerfasst: Do 28. Dez 2017, 03:04 
Mofagott
Mofagott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 4. Feb 2015, 23:23
Beiträge: 2747
Wohnort: Züri Wyland
Has thanked: 137 times
Have thanks: 185 times
Ich messe jetzt mal noch das Pleuel aus.

Wegen dem ist doch auch der Auslass und ÜS etwas zu...

Ich schau morgen noch in der Betriebsanleitung und im Rep. Manual. In der Ersatzteile Liste steht nichts vom Hub.


Edit:

Pleuel hat 90mm


Oh ja, und der Velux ZZP ist auch anders. 1.6-1.8mm vor Ot.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pimp My Puch Ex30
BeitragVerfasst: Do 28. Dez 2017, 03:14 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Beiträge: 12636
Wohnort: SG-9444
Has thanked: 294 times
Have thanks: 793 times
Ich glaub das irgendwie noch nicht so ganz.

Nichts gegen deine messkünste, doch denke ich nicht das puch da von den 43mm abgewichen ist.

Handbuchauszug oder Typenschein (zulassungsdaten) wär interessant.

_________________


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pimp My Puch Ex30
BeitragVerfasst: Do 28. Dez 2017, 03:41 
Mofagott
Mofagott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 4. Feb 2015, 23:23
Beiträge: 2747
Wohnort: Züri Wyland
Has thanked: 137 times
Have thanks: 185 times
Wie hesagt, ich schau morgen mal.

(Scho na blöd wenn me de Motor im Zimmer het aber d Rep. Manual nöd)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pimp My Puch Ex30
BeitragVerfasst: Do 28. Dez 2017, 11:43 
Mofagott
Mofagott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 4. Feb 2015, 23:23
Beiträge: 2747
Wohnort: Züri Wyland
Has thanked: 137 times
Have thanks: 185 times
So, für alle die es noch nicht glauben wollen.

Aus diesem Beschreib habe ich die Daten:
Bild

Um dieses Töffli handelt es sich (Vorgänger Version von meinem, der Hub wird sich aber nicht verändert haben, zumal ist der Motor den ich Pimpe auch die ganz alte Version mit geschraubtem Ritzel)
Bild


Und hier steht noch geschrieben wie der Motor heisst und das wichtigste die 42mm Hub.
Bild



For this message the author Puch Velux has received thanks: gluglu81 (Do 28. Dez 2017, 14:05)
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pimp My Puch Ex30
BeitragVerfasst: Do 28. Dez 2017, 11:50 
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Beiträge: 9933
Wohnort: Tzüri Oberland
Has thanked: 401 times
Have thanks: 980 times
Da hat Puch wohl Sachs kopiert :^^

Ich denk da kannst du die bewährten Sachs SZ als Ausgangspunkt nehmen.

Miss die SZ mal mit nem 2mm Spacer .. und den AS kannst du sicher breiter machen.. wenn‘s von den SZ passt auch höher .. etz ist er ja kleiner als der ES


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pimp My Puch Ex30
BeitragVerfasst: Do 28. Dez 2017, 11:56 
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Beiträge: 7468
Wohnort: 9546 (TG)
Has thanked: 465 times
Have thanks: 560 times
Wie gesagt....

Pleuel hub verhältnis...!

Hier ist ein online hinterlegtes rechnungstool für den kurbeltrieb... gebt die gleichen daten mal ein einmal mit 90 und einmal mit 85mm pleuel.... nicht das selbe ergebnis....auch wenn es an den meissten szellen nicht arg viel ausmacht, dazu kommen unterschiedliche beschleunigungsgeschwindigkeiten des kolben....

http://www.race-base.com/2t-tools/steuerzeit/

Aber ja.... hab ja schon geschrieben, was ich anstreben würde :hi:

_________________
---> Addy's Bastards <---


Nach oben
 OnlineProfil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pimp My Puch Ex30
BeitragVerfasst: Do 28. Dez 2017, 12:04 
Mofagott
Mofagott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 4. Feb 2015, 23:23
Beiträge: 2747
Wohnort: Züri Wyland
Has thanked: 137 times
Have thanks: 185 times
Bei der AS machts 0.1mm aus ;)

Gut, dann weiss ich was ich als nächstes basteln kann, ne Hubplatte. Mal schauen was ich noch so habe an Alu Platten, Chromstahl wie letztes mal will ich mir nicht wieder antun (scho na Blöd wenn me s Alu mit em Magnet suecht)


Und Addy, kann man die Beschleunigungsgeschwindigkeit des Kolbens iw. Ausrechnen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pimp My Puch Ex30
BeitragVerfasst: Do 28. Dez 2017, 13:20 
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Beiträge: 7468
Wohnort: 9546 (TG)
Has thanked: 465 times
Have thanks: 560 times
Können schon.... bringt dir aber nichts.... da könnte man höchstens durch erfahrungswerte etwas draus herausfinden, diese sind aber nicht (oder kaum irgendwo) vorhanden bei 2 taktern....

Da musst dus wohl so machen wie die sachs fahrer. Versuchen bis ziel erreicht. Basisdaten hast du ja....

Ich rate dir jedoch, nicht die komplette quetschkannte mit dem zylinder abdrehen auszugleichen, sodass du im zweifelsfall den zylinder wieder 0.5-1mm absenken könntest.....

_________________
---> Addy's Bastards <---


Nach oben
 OnlineProfil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pimp My Puch Ex30
BeitragVerfasst: Do 28. Dez 2017, 16:07 
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Beiträge: 9933
Wohnort: Tzüri Oberland
Has thanked: 401 times
Have thanks: 980 times
Die Pleuellänge hat doch nur n Einfluss auf die Kolbengeschwindigkeit .. 42mm Hub sind 42mm Hub. Und ne ASZ von 150° bleibt doch auch 150° .. ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pimp My Puch Ex30
BeitragVerfasst: Do 28. Dez 2017, 16:33 
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Beiträge: 7468
Wohnort: 9546 (TG)
Has thanked: 465 times
Have thanks: 560 times
:facepalm:

geh nochmal über die bücher ;) das macht geometrisch keinen sinn, was du sagst...


PS: extrembeispiel

du hast n hub von 40mm und n pleuel von 2000mm ->der pleuel steht fast die ganze zeit gerade, also wenn sich die KW um den OT herum bewegt, passiert nicht sonderlich viel, bzw. annähernd der in hub richtung wirkende abstand, was sehr wenig ist.

hast du nun n hub von 40mm und n pleuel der selben länge, stellt er sich schräg und macht desshalb viel mehr weg. (höhere beschleunigung) bei der selben grad zahlen, und macht desshalb auch eine andere länge in hub richtung. ist ja völlig logisch, sonst bräuchte man ja die pleuellänge nicht zur berechnung der steuerzeiten :lol: :lol: :lol:

_________________
---> Addy's Bastards <---


Nach oben
 OnlineProfil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pimp My Puch Ex30
BeitragVerfasst: Do 28. Dez 2017, 16:45 
Mitglied
Mitglied

Registriert: Fr 24. Feb 2017, 18:45
Beiträge: 229
Wohnort: Obwalden
Has thanked: 6 times
Have thanks: 9 times
Vorhin schon angeschrieben, ich würd wirklich sagen du solltest den Zylinder um etwa 2mm Liften, das geht schon, so 110-115Grad bei den Überströmern und 160 Auslass würd ich anstreben. Ging bei meiner Maxi mit ZA50 sehr gut und hat auch noch ganz gut Drehmoment.

_________________
Puch Maxi S E50, Komplett Original
Hercules 624, 2 stk.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 6   [ 106 Beiträge ]
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
610nm Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de