ZA50 Sleeper-Aufbau

Austauschort für Fachwissen und Fragen über Tuning

Moderator: MOD auf Probe

Antworten
Siza
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Di 1. Mai 2018, 09:41
Wohnort: Aarau

ZA50 Sleeper-Aufbau

Beitrag von Siza » Di 1. Mai 2018, 10:13

Hallo zäme!

Ich habe eine Condor-Puch Maxi S-2A günstig gekauft und möchte daraus einen richtigen Sleeper bauen um die gute alte Töfflizeit nochmal aufleben zu lassen. Soll optisch möglichst original aussehen, nicht viel lauter sein und ordentlich vorwärtskommen. Nebst ein paar optischen Änderungen muss ich mich natürlich auch auf den Motor konzentrieren. Bis gestern war am Mofa alles original, den Vergaser hab ich aber bereits schonmal ersetzt, weil der alte defekt war.

Was ich habe, alles von Scooterama:

15mm Bing mit Pilzluftfilter und Ansaugstutzen und ein paar Düsen
Airsal 45mm mit 45mm-Kopf

Nach etwas einlesen ist mir durchaus bewusst, dass die originale Kurbelwelle wohl nicht allzu hohe Drehzahlen verträgt, ausserdem dürften auch die originalen Kupplungen dann schneller verschleissen. Diese könnte man - wenns denn soweit ist - durch die verstärkten Surflex-Kupplungen ersetzen. Bezüglich Drehzahl könnte man dann vermutlich mit der Übersetzung etwas spielen, oder? Drehmoment sollte der Motor mit 70cc im ersten Gang wohl eh genug entwickeln um zügig losfahren zu können.

Zu meinen konkreten Fragen:
-Ein Dorn im Auge ist der Pilzluftfilter - dieser muss weg. Der originale Luftfilter hat aber leider ein paar Löcher vom Vorbesitzer. Der Plan wäre, einen originalen zu kaufen und optisch unauffällig "aufzumachen". Kriegt man das so hin, dass der den gleichen Luftdurchlass wie der Pilz bringt, trotzdem aber noch seine Filterfunktion beibehält? Wenn ja, wie genau gehe ich vor?

-Motorlager. Wie überprüf ich, ob die ersetzt werden müssen? Wenn ich den Motor vom lokalen Mechaniker revidieren lasse, kostet das doch ein Vermögen. Kann man das selber? Ich hab etwas Respekt vor dem Getriebe, da sind doch bestimmt Zwölfhundert Lager und Scheibchen drin, welche dann wieder genau an ihren Platz müssen. Ausserdem hab ich kein Spezialwerkzeug um irgendwelche Lager abzuziehen. Ich hab ein Abziehwerkzeug für das Polrad und einen Kupplungszieher, bin aber nicht sicher ob der nur für den E50 taugt.

-Kurbelwelle. Wenn ich den Motor eh offen habe, könnte man die Kurbelwelle gegen eine verstärkte austauschen. Erscheint mir ja sinnig, gefunden habe ich im Netz aber bloss die eine von Mofakult https://www.mofakult.ch/swiing-kurbelwe ... -mm-zapfen. Taugt die oder fährt man dann doch lieber die originale weil da irgendwelche Masse nicht genau stimmen?

-Auspuff. Auch hier würde ich gerne möglichst originale Optik haben. Mehr Hubraum bedeutet aber auch mehr Abgas und das muss ja irgendwie raus. Also würd ich wohl den 28mm-Auspuff in Originaloptik nehmen. Spricht da was dagegen? Dass die Kiste damit lauter wird ist mir natürlich bewusst.

Ich freue mich auf Eure Ratschläge, bitte haltet euch aber mit "nimm lieber nen E50!" zurück. Ich möchte gerne den Zweigänger verwenden.

Gruess,
Siza

Benutzeravatar
töfflibueb82
Mofagott
Mofagott
Beiträge: 2617
Registriert: Mi 27. Jan 2010, 20:36
Wohnort: Eschenbach lu

Re: ZA50 Sleeper-Aufbau

Beitrag von töfflibueb82 » Di 1. Mai 2018, 11:14

Also...eins mal vorneweg...ich fahr jetzt schon ca 3 jahre lang einen za50 mit nem 44mm airsal. der hat schon alpenbrevet, ömm, 2t challenge usw mitgemacht und ich hatte getriebeseitig nie probleme. der trick ist, du darfst beim anfahren und während dem schalten NIE vollgas geben. sobald die kupplung voll kraftschluss hat ists kein problem mehr :wink:

nun wegen den lagern..meine devise ist immer "never touch a running system" also wenn der bock ohne grössere geräusche läuft wür ich nix drann machen. kannst du dann immernoch wenn was anfängt zu chrosen 8)
My Machines:
Alpa Chopper
Puch Maxi S2a
Kreidler Flory

wenn ich ein Vogel wäre würd ich in einen Ventilator fliegen ;-)

Bigger, Better, CADILLACer
Bild

Siza
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Di 1. Mai 2018, 09:41
Wohnort: Aarau

Re: ZA50 Sleeper-Aufbau

Beitrag von Siza » Di 1. Mai 2018, 11:20

töfflibueb82 hat geschrieben:also wenn der bock ohne grössere geräusche läuft
Definiere grössere Geräusche. Ich hab irgendwo gelesen dass der ZA50 allgemein etwas mehr Geräusche aus dem Getriebe von sich gibt. Ich kenn mich mit Puch eigentlich nicht so wirklich aus. Wenn gewünscht kann ich heute Abend ein kurzes Video im Leerlauf/Teillast machen und ihr erzählt mir dann ob die Geräusche akzeptabel sind?

Benutzeravatar
Bikeman
Moderator
Moderator
Beiträge: 10338
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Wohnort: Tzüri Oberland
Kontaktdaten:

Re: ZA50 Sleeper-Aufbau

Beitrag von Bikeman » Di 1. Mai 2018, 11:21

Sali Siza

Puch kenne ich nicht, aber guck mal hier ...Bikeman-Tuning-Flüsterlufi...

Oder such meinen Hawaii-lufi :thumbup

Siza
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Di 1. Mai 2018, 09:41
Wohnort: Aarau

Re: ZA50 Sleeper-Aufbau

Beitrag von Siza » Di 1. Mai 2018, 18:48

Zum Luftfilter: Sieht ja lustig aus, hilft mir aber nicht unbedingt weiter. Wie gesagt, ich würd gerne einen originalen soweit "aufmachen", damit er die selbe Luftmenge durchlässt.
Was ich noch gemacht habe:
-Neues Getriebeöl (Aufgefüllt bis es zum Schraubenloch auf der Seite des Blocks rauskam, als nichts mehr tropfte da zugeschraubt)
-Frisches Benzin (1:40)
-Standgas eingestellt

Aktuell zieht er noch ein kleines bisschen Falschluft zwischen Ansaugstutzen und Vergaser. Ich kenne das von den Ciaos so, dass da eigentlich eine Gummidichtung drin ist, bei diesem Vergaser gibts das scheinbar nicht. Anyway, sollte ja nichts mit dem Getriebe zu tun haben.

Ich hab mal ein kurzes Video gemacht, vielleicht kann damit jemand beurteilen wies um das Getriebe oder die Lager steht. Für mich hört sich das relativ normal an. Den provisorischen Gaszug bitte ignorieren, da kommen andere Griffe ran und ich wollte mir die Mühe nicht zweimal machen.


Edit: Das Video wird wohl irgendwie nicht richtig eingebunden. Hier der Link: https://www.youtube.com/watch?v=nJ03dXZBqi4" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Bikeman
Moderator
Moderator
Beiträge: 10338
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Wohnort: Tzüri Oberland
Kontaktdaten:

Re: ZA50 Sleeper-Aufbau

Beitrag von Bikeman » Di 1. Mai 2018, 19:11

Wenn du n originalen Lufi aufmachst wird er laut ... n Pilz mit Schalldämpfer oder sonst ne geschickte Konstruktion lässt eben viel Luft durch und ist leise .. aber up to you

Benutzeravatar
Puch Velux
Dr. Med. Mofa
Dr. Med. Mofa
Beiträge: 3016
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 22:23
Wohnort: Züri Wyland

Re: ZA50 Sleeper-Aufbau

Beitrag von Puch Velux » Di 1. Mai 2018, 19:16

Das wichtigste bei den Maxi ist das die Luft durch den Rahmen angesogen wird. Sobald der Teil vom Lufi nicht in den Rahmen geht zum ansaugen wird es laut.

Desweiteren, ja, Ori Lufi kann ohne weiteres bearbeitet werden so das er genügend Luft bekommt.

Siza
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Di 1. Mai 2018, 09:41
Wohnort: Aarau

Re: ZA50 Sleeper-Aufbau

Beitrag von Siza » Di 1. Mai 2018, 19:19

Und wie geh ich dazu vor? Luftfiltergehäuse komplett ausräumen und nur ein Sieb rein?

Benutzeravatar
Puch Velux
Dr. Med. Mofa
Dr. Med. Mofa
Beiträge: 3016
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 22:23
Wohnort: Züri Wyland

Re: ZA50 Sleeper-Aufbau

Beitrag von Puch Velux » Di 1. Mai 2018, 19:32

Den runden Teil vor dem Sieb (da wo sonst auch der Einlass ist) abschneiden. Einfach noch den Rand stehen lassen damit du ihn immernoch in den Rahmen stopfen kannst.

Siza
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Di 1. Mai 2018, 09:41
Wohnort: Aarau

Re: ZA50 Sleeper-Aufbau

Beitrag von Siza » Mi 2. Mai 2018, 18:40

Heute hab ich mich mal um die paar Tropfen gekümmert, welche unter Last irgendwo runtertropften. Schlussendlich wars der Krümmer vom (originalen?) Zweiteiler-Auspuff. Ich hab jetzt mal so nen "Fuego"-Auspuff rangemacht, welcher der Verkäufer mitgegeben hat. Damit tropft zu meiner Freude nichts mehr. Morgen sollte der Luftfilter und der 28mm-Auspuff (Einteilig) in Originaloptik geliefert werden, dann nehm ich den Motor runter und schraub da mal den Airsal drauf.
Heute Abend werd ich mit einem Kumpel noch alle Griffe und Kabel ersetzen.

Zum Luftfilter-Tuning wärs ganz nett wenn jemand ein paar Bilder einstellen könnte, ich kapiers wohl noch nicht so ganz.

Siza
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Di 1. Mai 2018, 09:41
Wohnort: Aarau

Re: ZA50 Sleeper-Aufbau

Beitrag von Siza » Fr 4. Mai 2018, 10:10

Ich hab jetzt einen kompletten, neuen Luftfilter. Was schneid ich jetzt wo ab? Da ist ein Schlauch dabei, mach ich den überhaupt rein?
Der 70cc-Airsal ist jetzt drauf und die Kiste ist beim ersten Versuch direkt angesprungen. Ist aber mit dem 28mm-Eurorohr natürlich schweinelaut, muss wohl doch was leiseres drauf.

Antworten