Tomos Classic

Austauschort für Fachwissen und Fragen über Tuning

Moderator: MOD auf Probe

Happi
Lehrling
Lehrling
Beiträge: 18
Registriert: So 25. Mär 2018, 11:53
Wohnort: Wolfhausen

Tomos Classic

Beitrag von Happi » So 25. Mär 2018, 12:37

Hoi Zämä

Ich Habe ein Tomos Classic seit einem Jahr. Jetzt ist es mal zeit das es ein bischen schneller läuft. Was schon abgeändert wurde: Orginalauspuf von einem mech den kat rausgenommen und ein grösseres rohr eingebaut, Zilinderkopf abgeschliffen und drossel aus dem ass entfernt. Jetzt läuft es ca44 km/h. Wenn ich Vollgas gebe für ein zeitchen dan gibt er plötzlich keine Beschleunigung mehr und ich muss vom gass gehen und dan wieder beschleunigen. Ich bin kein profi darum frage ich auch hier. Meine Vermutung ist das der auslass zu klein ist. Wass könnte ich noch alles daran machen wo unaufälig und leise währe den Auspuff möchte ich nicht mer wechseln. Kann man irgendwo ein 38mm getuntes zilinderkitt kaufen wo schwarz ist weil ich möchte nicht auf 44mm gehen und das es von aussen farbtechnisch auch zum zilinderkopf passt. Das waren nur meine Gedanken und ich erhofe mir von euch noch andere gute vorschläge wie z.B. die Übersetzung zu ändern.

Danke schon im voraus

Benutzeravatar
_Elazar_
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 267
Registriert: Sa 10. Sep 2016, 07:58
Wohnort: Uri

Re: Tomos Classic

Beitrag von _Elazar_ » So 25. Mär 2018, 18:27

Ändere doch deine Übersetzung :chop:
Antworten kostet Nix ;)

Spoiler für :
┈┈┈┈┈┈▕▔╲
┈┈┈┈┈┈┈▏▕
┈┈┈┈┈┈┈▏▕▂▂▂
▂▂▂▂▂▂╱┈▕▂▂▂▏
▉▉▉▉▉┈┈┈▕▂▂▂▏
▉▉▉▉▉┈┈┈▕▂▂▂▏
▔▔▔▔▔▔╲▂▕▂▂▂

Sachs Power

Benutzeravatar
deam55
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 145
Registriert: Di 14. Mär 2017, 16:45
Wohnort: Simmental

Re: Tomos Classic

Beitrag von deam55 » Mo 26. Mär 2018, 08:01

Hast du schon mit einer grösseren Düse probiert
Mit freundlichen Grüssen aus dem Simmental

Benutzeravatar
gluglu81
Administrator
Administrator
Beiträge: 12945
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Wohnort: SG-9444
Kontaktdaten:

Re: Tomos Classic

Beitrag von gluglu81 » Mo 26. Mär 2018, 09:21

Willkommen im Forum :hi:

Als Tomos fahrer stehst du hier ziemlich alleine da. Alzu viele Markenspezifische Tipps und Tricks solltest du also nicht erwarten.
Happi hat geschrieben:Wenn ich Vollgas gebe für ein zeitchen dan gibt er plötzlich keine Beschleunigung mehr und ich muss vom gass gehen und dan wieder beschleunigen.
Ist eigentlich ein Zeichen für ein nicht sauber abgestimmtes Mofa. Solche Effekte können viele Ursachen haben.
Schelchte Abstimmung, evtl. ein verstopfter auspuff... komische verwirbelungen im Ansaugtrackt... Zu kleiner Luftfilter...

Da wirst du probieren und suchen müssen, da hilft kein weg drumrum.

44kmh sind doch ganz gut...?! wozu da noch ein Rennsatz?
Ich glaub Tomos sind die gleichen Zylinder wie Puch?! Aber schwarz mit 38mm gibts da glaub auch nichts.
Selber lackieren wäre da wohl die einzige option.



Noch ein spässchen am Rande:
Das Mofa würde ich mit dir nie und nimmer tauschen, aber die grossen Trommelbremsen bin ich dir doch ein bisschen neidisch.

Happi
Lehrling
Lehrling
Beiträge: 18
Registriert: So 25. Mär 2018, 11:53
Wohnort: Wolfhausen

Re: Tomos Classic

Beitrag von Happi » Mo 26. Mär 2018, 11:06

Kann man den Auspuff reinigen entstopfen? Ich werde es mal auseinander nehmen alles reinigen und mal einen öl wechsel machen. Unten wo der zylinder an den motor komt ist es nicht ganz dicht und weil ich beim letzten mal 2 kolbenringe geschrottet habe beim auseinander nehmen dachte das ich den kaufen könnte http://www.cycle-tech.ch/de/q1/Kapitel_ ... etail.aspx" onclick="window.open(this.href);return false;

würde der auch ein bischen mehr leistung bringen oder soll ich nur neue dichtungen und kolbenringe kaufen alles reinigen usw. Bringt es die übersetzung zu änder weil ich möchte nicht noch weniger kraft am berge verlieren.

Benutzeravatar
deam55
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 145
Registriert: Di 14. Mär 2017, 16:45
Wohnort: Simmental

Re: Tomos Classic

Beitrag von deam55 » Mo 26. Mär 2018, 11:22

Bei der Übersetzung machst du besser nichts, vor allem nicht was Geschwindigkeit angeht. Tomos sind schon von Haus aus nicht sehr kräftig, also wenn du mehr Kraft und Geschwindigkeit willst, ist sicher ein Rennsatz nicht verkehrt, rate dir aber eher du einem Airsal.
https://www.mofakult.ch/tomos/zylinder- ... -tomos-a35
https://www.mofakult.ch/tomos/zylinder- ... kobo-12-mm
https://www.mofakult.ch/tomos/zylinder- ... erdichtung
Mit freundlichen Grüssen aus dem Simmental

Benutzeravatar
Bikeman
Moderator
Moderator
Beiträge: 10338
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Wohnort: Tzüri Oberland
Kontaktdaten:

Re: Tomos Classic

Beitrag von Bikeman » Mo 26. Mär 2018, 12:34


Christiank.
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 444
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 17:45
Wohnort: Obwalden

Re: Tomos Classic

Beitrag von Christiank. » Mo 26. Mär 2018, 20:37

gluglu81 hat geschrieben:Ich glaub Tomos sind die gleichen Zylinder wie Puch?!
Bei den meisten Tomos ist meines Wissens ein Zylinder mit gleichen Stehbolzenabständen, Durchmesser und Hub verbaut, jedoch haben diese einen Membranblock und sehen von aussen auch recht anders aus, jedoch passen alle Zylinder, welche auf eine Puch passen, auch auf ein Tomos und umgekehrt.

Happi
Lehrling
Lehrling
Beiträge: 18
Registriert: So 25. Mär 2018, 11:53
Wohnort: Wolfhausen

Re: Tomos Classic

Beitrag von Happi » Di 27. Mär 2018, 19:24

Ich werde mir den https://www.mofakult.ch/tomos/zylinder- ... -tomos-a35" onclick="window.open(this.href);return false; kauffen. Ich habe schon den 45km/h zilinderkop und habe ihn bereits abgeschifen. Ich lass denn vergasser und den lufi oder soll ich einen anderen vergasser kaufen den mit dem ori kan man nichts an leistung heraus bekommen. Daher geht es mit dem orginal vergasser und lufi mit dem neuen zylinder ohne diese zu wechseln? und solte ich sonst noch etwas dazu kaufen, habt ihr noch ideen?

Benutzeravatar
deam55
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 145
Registriert: Di 14. Mär 2017, 16:45
Wohnort: Simmental

Re: Tomos Classic

Beitrag von deam55 » Mi 28. Mär 2018, 13:54

Vergaser würde ich lassen, bei Tomos ist das glaub ein 14er Orginal.
Mach lieber dafür eine grössere Düse rein (2-4 grösser) und dafür beim
Lufi mehr Luft durchlassen.
https://www.mofakult.ch/luftfiltersieb-dell-orto-sha
Mit freundlichen Grüssen aus dem Simmental

Happi
Lehrling
Lehrling
Beiträge: 18
Registriert: So 25. Mär 2018, 11:53
Wohnort: Wolfhausen

Re: Tomos Classic

Beitrag von Happi » Mi 28. Mär 2018, 16:38

Habe den https://www.mofakult.ch/tomos/vergaser- ... a-vergaser" onclick="window.open(this.href);return false; habe dort auch mit den düsen rum gespielt beim original Zylinder erstens war es verdamt laut und 2tens eine andere düsse bringt garnichts. Wird es beim airsal mit den düssen funktionieren und kann ich beim orginal lufi einfach ein par löcher reinmachen das es nicht so laut wie der gitterlufi ist?

Benutzeravatar
deam55
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 145
Registriert: Di 14. Mär 2017, 16:45
Wohnort: Simmental

Re: Tomos Classic

Beitrag von deam55 » Mi 28. Mär 2018, 16:48

Am besten nimmst du eine Nylon Strumpf, schneidest ihn zu und stülpst in über den Lufteinlass.
Danach den originalen Luftfilterkasten wieder drauf, aber ohne den Luftfiltereinsatz und zum Schluss
noch eine Düse die entweder 2 oder 4 Grössen grösser ist und gut ist.
Dann hast du mehr Luft als Original und er ist nicht so laut.
Mit freundlichen Grüssen aus dem Simmental

Happi
Lehrling
Lehrling
Beiträge: 18
Registriert: So 25. Mär 2018, 11:53
Wohnort: Wolfhausen

Re: Tomos Classic

Beitrag von Happi » Mi 28. Mär 2018, 17:08

Meinst vom luftfilter den einlass oder vom vergasser?

Benutzeravatar
deam55
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 145
Registriert: Di 14. Mär 2017, 16:45
Wohnort: Simmental

Re: Tomos Classic

Beitrag von deam55 » Mi 28. Mär 2018, 19:01

Vergaser
Mit freundlichen Grüssen aus dem Simmental

Happi
Lehrling
Lehrling
Beiträge: 18
Registriert: So 25. Mär 2018, 11:53
Wohnort: Wolfhausen

Re: Tomos Classic

Beitrag von Happi » Mi 11. Apr 2018, 14:21

Welcher ist leistungstechnisch besser und welcher ist beser zum lackieren (mit spray dose)? https://www.mofakult.ch/tomos/zylinder- ... kobo-12-mm" onclick="window.open(this.href);return false; https://www.mofakult.ch/tomos/zylinder- ... -tomos-a35" onclick="window.open(this.href);return false; Was könte ich sonst noch daran machen?

Benutzeravatar
_Elazar_
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 267
Registriert: Sa 10. Sep 2016, 07:58
Wohnort: Uri

Re: Tomos Classic

Beitrag von _Elazar_ » Mi 11. Apr 2018, 18:00

Zum Lackieren sollten eigentlich beide gleich sein. Ist ja das geiche Material.

Wenn du Leistung willst warum nimmst du nicht einen grösseren Zylinder ? ist ja gleich teuer. Und den Legalen Bereich hast du mit einem Optimierten 38 mm Zylinder auch verlassen.
Happi hat geschrieben:Was könte ich sonst noch daran machen?
Deutsch lernen. :^^

Happi
Lehrling
Lehrling
Beiträge: 18
Registriert: So 25. Mär 2018, 11:53
Wohnort: Wolfhausen

Re: Tomos Classic

Beitrag von Happi » Fr 13. Apr 2018, 17:33

Mir ist schon klar das es nicht legal ist aber ich möchte trotzdem das es Original aussieht darum die Lackierung. Und ich möchte bei 38 mm bleiben weil ich dort schon einen abgeschliffen Zylinderkopf habe und nicht einen 44 mm Kaufen. will. Ich habe schon ein gewisses Grundwissen aber bin kein Profi wie ihr da draussen und darum bin ich ja auch hier um euch zu fragen. Sorry wegen der Rechtschreibung ich weis das ich es schnell korrigieren hätte können aber momentan habe ich gerade wenig zeit. Jetzt noch ein par blöde Fragen: Bringt er etwas https://translate.google.ch/translate?h ... rev=search" onclick="window.open(this.href);return false; ist er in der Schweizer 30km/h Version überhaut gedrosselt oder würde ich den originalen wo ich schon habe nochmal Kaufen? Bringt es einen neuen Vergaser zu Kaufen den mit dem alten ging Garnichts mit grösseren Düsen und anderem Luftfilter (ich habe die Drossel im Ass entfernt). Wo ist das Tomos eigentlich noch gedrosselt ausehrt am Auspuff, Ass und Zylinderkopf? Und an der Übersetzung ist wirklich nichts zu machen ohne das man das Tomos den Hügel heraufschieben muss? Fielen dank schon im voraus für eure konstruktiven antworten. :schweiz

Benutzeravatar
Bikeman
Moderator
Moderator
Beiträge: 10338
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Wohnort: Tzüri Oberland
Kontaktdaten:

Re: Tomos Classic

Beitrag von Bikeman » Fr 13. Apr 2018, 18:19

Sorry, dass ich dir keine Antwort schreibe ..
Happi hat geschrieben:aber momentan habe ich gerade wenig zeit.

Happi
Lehrling
Lehrling
Beiträge: 18
Registriert: So 25. Mär 2018, 11:53
Wohnort: Wolfhausen

Re: Tomos Classic

Beitrag von Happi » Di 17. Apr 2018, 15:28

Ist dieser https://www.tomoshop.nl/dmp-cylinder-50 ... 3-a35.html" onclick="window.open(this.href);return false; anders als dieser https://www.mofakult.ch/tomos/zylinder- ... kobo-12-mm" onclick="window.open(this.href);return false; oder sind es dieselben?

Benutzeravatar
deam55
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 145
Registriert: Di 14. Mär 2017, 16:45
Wohnort: Simmental

Re: Tomos Classic

Beitrag von deam55 » Di 17. Apr 2018, 15:38

Wieso willst du denn einen originalen Zylinder montieren, wenn schon ein originaler Zylinder drauf ist?
Das gibt doch gar keinen Sinn :confused:
Mach doch einfach eine RS Zigarre oder so dran, dann noch 31er Kranz uns du hast was du willst.
Mit freundlichen Grüssen aus dem Simmental

Antworten