Puch maxi s frisieren

Alles rund ums Thema Original Vergaser

Moderator: MOD auf Probe

Antworten
Niklas_2c
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: So 27. Mai 2018, 16:50
Wohnort: St Gallen

Puch maxi s frisieren

Beitrag von Niklas_2c » So 27. Mai 2018, 16:57

Hoi

Habe mir letzte Woche ein Puch Maxi S zugelegt und mir sind die 30 Km/H zu wenig.

Wollte fragen was es bringen würde wenn ich mir einen 28 mm auspuff und einen neuen Vergaser (welchen?) und vielleicht auch eine andere Düse (welche?) kaufen würde.

Oder was könnte ich noch machen um es zu frisieren? Will keinen Rennsatz oder so.


Danke für die Antworten schon mal.

mfg

Benutzeravatar
Bikeman
Moderator
Moderator
Beiträge: 10340
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Wohnort: Tzüri Oberland
Kontaktdaten:

Re: Puch maxi s frisieren

Beitrag von Bikeman » So 27. Mai 2018, 17:11

Niklas_2c hat geschrieben:... Oder was könnte ich noch machen um es zu frisieren?...
.. die Suche benutzen :thumbup

Benutzeravatar
Puch Velux
Dr. Med. Mofa
Dr. Med. Mofa
Beiträge: 3016
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 22:23
Wohnort: Züri Wyland

Re: Puch maxi s frisieren

Beitrag von Puch Velux » So 27. Mai 2018, 18:47

Das mit dem Auspuff und Vergaser wechseln alleine bringt nichts ausser höheren Most verbrauch.

Das zeug muss auf einander Passen. Die ganzen Drosslungen sind im Zylinder. Auspuff und Gaser wechseln bringt es erst wenn das zeug aufeinander passt.

Ein grösserer Vergaser und Auspuff bringt nichts da die Engstellen im Zylinder sind.

Der Ansaugstutzen und Vergaser hat dann zwar 15mm aber es bringt nichts weil das Benzin/Luft gemisch noch durch eine Plombe mit 10mm Durchmesser im Zylinder muss.

Ist etwa gleich wie wenn du bei einem Wasser Schlauch eine Verengung hast. Dann kommt am Ende auch nur so viel wasser raus wie durch diese Verengung kommt und nicht so viel wie Theoretisch durch den rest könnte.

Niklas_2c
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: So 27. Mai 2018, 16:50
Wohnort: St Gallen

Re: Puch maxi s frisieren

Beitrag von Niklas_2c » So 27. Mai 2018, 20:31

Puch Velux hat geschrieben:Das mit dem Auspuff und Vergaser wechseln alleine bringt nichts ausser höheren Most verbrauch.

Das zeug muss auf einander Passen. Die ganzen Drosslungen sind im Zylinder. Auspuff und Gaser wechseln bringt es erst wenn das zeug aufeinander passt.

Ein grösserer Vergaser und Auspuff bringt nichts da die Engstellen im Zylinder sind.

Der Ansaugstutzen und Vergaser hat dann zwar 15mm aber es bringt nichts weil das Benzin/Luft gemisch noch durch eine Plombe mit 10mm Durchmesser im Zylinder muss.

Ist etwa gleich wie wenn du bei einem Wasser Schlauch eine Verengung hast. Dann kommt am Ende auch nur so viel wasser raus wie durch diese Verengung kommt und nicht so viel wie Theoretisch durch den rest könnte.

Danke für die Antwort.

Was kannst du mir denn empfehlen?

mfg :wink:

Benutzeravatar
Puch Velux
Dr. Med. Mofa
Dr. Med. Mofa
Beiträge: 3016
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 22:23
Wohnort: Züri Wyland

Re: Puch maxi s frisieren

Beitrag von Puch Velux » So 27. Mai 2018, 20:53

https://www.mofakult.ch/airsal-38-mm-zy ... cm-getarnt" onclick="window.open(this.href);return false;

Ist drecksbillig und läuft gut... Gross was anderes macht nicht wirklich Sinn (für Anfänger) evtl. Noch nen 22mm Ori Auspuff dazu.
Und sicher nen Düsensatz iw. 50-60 so rum.

Niklas_2c
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: So 27. Mai 2018, 16:50
Wohnort: St Gallen

Re: Puch maxi s frisieren

Beitrag von Niklas_2c » Mo 28. Mai 2018, 19:55


Antworten