Vespa 125ccm Startprobleme

Läuft dein Motorrad nicht mehr? Schreib dein Problem hier rein!

Moderator: MOD auf Probe

Antworten
Benutzeravatar
idontcare
Dr. Med. Mofa
Dr. Med. Mofa
Beiträge: 3223
Registriert: Di 9. Jun 2015, 19:09
Wohnort: Rorschacherberg

Vespa 125ccm Startprobleme

Beitrag von idontcare » Mo 8. Aug 2016, 11:09

Unsere Vespa mit 125ccm läuft eigentlich sehr gut und startet immer auf den 1. "Kick".... Wenn man sie aber länger stehen lässt (1 Woche, 1 Monat etc.) dann startet sie fast nicht mehr und man muss sie mühsam ankicken... Das Phänomen hat auch schon der Vorbesitzer erlebt, nur musste er sie dann reparieren lassen und irgendein Teil (ka welches) ersetzen lassen damit sie startet.. Das Teil kostet rund 250.-

Batterie ist es nicht die ist immer voll funktionstüchtig..

Nun meine Frage: Wieso läuft sie immer gut an, wenn man sie aber ne Weile stehen lässt nur noch mega mühsam?

Und was könnte das für ein Teil gewesen sein?

Gruss und Danke :)
Simson fahren das ist Kult, wer keine hat, ist selber Schuld!
Simson Power in den Händen, dieses Glück wird niemals enden!
Wer IFA fährt, fährt nie verkehrt, weil IFA immer richtig fährt
made by ost - no rost!

Benutzeravatar
Babaloo
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7083
Registriert: So 6. Nov 2011, 20:32
Wohnort: 6460 Altdorf
Kontaktdaten:

Re: Vespa 125ccm Startprobleme

Beitrag von Babaloo » Mo 8. Aug 2016, 11:26

Nehme mal an der hat entweder eine elektrische Benzinpumpe oder ein Unterdruck Benzinhahn. Denke mal dass dort der Fehler zu finden ist.
3 Gang Sachs Power! Flutscht wie ein nesbedjanisches Zäpfchen...
Frei nach Dr. W. Nesbeda

Benutzeravatar
idontcare
Dr. Med. Mofa
Dr. Med. Mofa
Beiträge: 3223
Registriert: Di 9. Jun 2015, 19:09
Wohnort: Rorschacherberg

Re: Vespa 125ccm Startprobleme

Beitrag von idontcare » Mo 8. Aug 2016, 11:36

Sehr wahrscheinlich Unterdruck Benzinhahn...

Also hat er nach ner Weile zu wenig Unterdruck um den Benzinhahn zu öffnen? :confused:
Simson fahren das ist Kult, wer keine hat, ist selber Schuld!
Simson Power in den Händen, dieses Glück wird niemals enden!
Wer IFA fährt, fährt nie verkehrt, weil IFA immer richtig fährt
made by ost - no rost!

sachsrider97
Tastaturvergewaltiger
Tastaturvergewaltiger
Beiträge: 1241
Registriert: Sa 16. Okt 2010, 20:44
Wohnort: Bettenhausen / BE

Re: Vespa 125ccm Startprobleme

Beitrag von sachsrider97 » Mo 8. Aug 2016, 11:40

Das Benzin verdampft in der Schwimmerkammer, ergo ist die Schwimmerkammer leer, musst zuerst die Schwimmerkammer füllen, mit dem Anlasser Unterdruck erzeugen (blöd gesagt), Benzinhahn öffnet und so kommt Benzin. Dauert halt seine Zeit. Wenn er länger steht halt irgendwie zuerst fünf mal kräftig kicken und nachher mit dem Anlasser, sollte so nachher besser gehen.
Sachs Hercules 623 CH Luxe, 41mm Zyli ported by me, Selfmade-ASS, 15mm Vergaser, Zigarrenauspuff -> https://goo.gl/hA9iyG" onclick="window.open(this.href);return false;
Puch Maxi S, 2 Gang Z50 -> http://goo.gl/B15iO8" onclick="window.open(this.href);return false;
Suzuki DR 650 SE, Monobike-Umbau -> https://goo.gl/WpMGb2" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Babaloo
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7083
Registriert: So 6. Nov 2011, 20:32
Wohnort: 6460 Altdorf
Kontaktdaten:

Re: Vespa 125ccm Startprobleme

Beitrag von Babaloo » Mo 8. Aug 2016, 11:52

Ich denk dass der Benzinhahn klemmt und deshalb recht Unterdruck braucht bis er löst.
3 Gang Sachs Power! Flutscht wie ein nesbedjanisches Zäpfchen...
Frei nach Dr. W. Nesbeda

Benutzeravatar
idontcare
Dr. Med. Mofa
Dr. Med. Mofa
Beiträge: 3223
Registriert: Di 9. Jun 2015, 19:09
Wohnort: Rorschacherberg

Re: Vespa 125ccm Startprobleme

Beitrag von idontcare » Mo 8. Aug 2016, 12:01

Denke eher nicht weil das Phänomen schon seit Neukauf da ist... Aber das mit dem Kicken und Anlassen probiere ich das nächste Mal, danke :)
Simson fahren das ist Kult, wer keine hat, ist selber Schuld!
Simson Power in den Händen, dieses Glück wird niemals enden!
Wer IFA fährt, fährt nie verkehrt, weil IFA immer richtig fährt
made by ost - no rost!

Benutzeravatar
Babaloo
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7083
Registriert: So 6. Nov 2011, 20:32
Wohnort: 6460 Altdorf
Kontaktdaten:

Re: Vespa 125ccm Startprobleme

Beitrag von Babaloo » Mo 8. Aug 2016, 12:19

In dem Schlauch vom Veegaser zum Ventil hats noch n Rückschlagventil. Das ist auch so ein Kandidat für solchen Ärger
3 Gang Sachs Power! Flutscht wie ein nesbedjanisches Zäpfchen...
Frei nach Dr. W. Nesbeda

Antworten