Loch bei Rennsatzsperre

Allgemeines über Zwei-Takt Motoren

Moderator: MOD auf Probe

Antworten
dertimon
Lehrling
Lehrling
Beiträge: 10
Registriert: Mo 9. Jul 2018, 20:01
Wohnort: ZH

Loch bei Rennsatzsperre

Beitrag von dertimon » So 12. Aug 2018, 10:31

Hallo,

Heute habe ich bei einem Puch E50 4 Lager Motor die Rennsatzsperre mit einem Dremel weggeschliffen. Dabei stellte sich heraus das unter dem Nocken bereits ein Loch ist.
Muss ich dieses schliessen? Wenn ja, wie geht das am billigsten?

Mfg
dertimon
motor.png
motor.png (367.82 KiB) 824 mal betrachtet

Benutzeravatar
gluglu81
Administrator
Administrator
Beiträge: 13167
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Wohnort: SG-9444
Kontaktdaten:

Re: Loch bei Rennsatzsperre

Beitrag von gluglu81 » So 12. Aug 2018, 11:11

Gewinde rein schneiden
Dann schraube mit dichtmasse und/oder ner dichtung von aussen rein, sofern genügend materialdicke vorhanden ist.
Spoiler für !!!WARNING!!!:
Bild
BildBildBildBildBildBild

Antworten