Ändere Schriftgröße
Aktuelle Zeit: Do 18. Jan 2018, 07:35


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 10 Beiträge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: 15 mm Vergaser einstellen
BeitragVerfasst: Mi 22. Mär 2017, 21:32 
Neuling
Neuling

Registriert: Mo 13. Mär 2017, 22:34
Beiträge: 4
Wohnort: Mühlethurnen
Has thanked: 0 time
Have thanks: 0 time
Hallo ich bin´s mal wieder. hab ne frage zu meinem 15mm Nachbau Vergaser...
Immer wenn ich ihn starten will springt er mir nicht an... Welche Düse soll ich einbauen? (zu 44mm Airsal)
Und noch fast wichtiger welche Raste der Gasnadel?
Lg MAXIMOFA :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 15 mm Vergaser einstellen
BeitragVerfasst: Mi 22. Mär 2017, 21:35 
Mofagott
Mofagott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 4. Feb 2015, 23:23
Beiträge: 2527
Wohnort: Züri Wyland
Has thanked: 136 times
Have thanks: 168 times
Das schlechte startverhalten wird vermutlich am nachbau liegen...

Es heisst nicht umsonst Vergaser abstimmen... Kauf dir ein Düsenset und probieren bis es am besten läuft...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 15 mm Vergaser einstellen
BeitragVerfasst: Mi 22. Mär 2017, 22:53 
Mitglied
Mitglied

Registriert: Mo 20. Jun 2016, 13:08
Beiträge: 216
Wohnort: Heimberg
Has thanked: 7 times
Have thanks: 2 times
Nadel gehört generell in die 2. oberste Position aber kann auch variieren wie gesagt Düsenset kaufen und ausprobieren

_________________
Sachs Rixe 503 HG - restauriert
Honda Camino PA50 - restauriert(noch nicht fahrbereit)
Sachs Caravelle 502 HG - Zukunftsprojekt
Kreidler Flory MF21 - lackiert / in Arbeit
Kreidler Florett K54/51 GT CH - in Arbeit
Sachs 502 Göricke - in Arbeit
Honda CM125 T - Zukunftsprojekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 15 mm Vergaser einstellen
BeitragVerfasst: Do 23. Mär 2017, 11:16 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Beiträge: 12361
Wohnort: SG-9444
Has thanked: 286 times
Have thanks: 772 times
Wieso sollte das generell so sein?

_________________


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 15 mm Vergaser einstellen
BeitragVerfasst: Do 23. Mär 2017, 18:12 
Dr. Med. Mofa
Dr. Med. Mofa
Benutzeravatar

Registriert: Di 9. Jun 2015, 19:09
Beiträge: 3179
Wohnort: Rorschacherberg
Has thanked: 146 times
Have thanks: 91 times
Das sagt doch der PuchMaxiUpload auch immer :^^ Nadel gehört in die 2.oberste Position

_________________
Simson fahren das ist Kult, wer keine hat, ist selber Schuld!
Simson Power in den Händen, dieses Glück wird niemals enden!
Wer IFA fährt, fährt nie verkehrt, weil IFA immer richtig fährt
made by ost - no rost!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 15 mm Vergaser einstellen
BeitragVerfasst: Do 23. Mär 2017, 18:41 
Mitglied
Mitglied

Registriert: Mo 20. Jun 2016, 13:08
Beiträge: 216
Wohnort: Heimberg
Has thanked: 7 times
Have thanks: 2 times
Naja bei meinen Bing vergasern (runde Schwimmerkammern) ist die 2t oberste Nut immer am stärksten "usgfiggt". Irgend ein Grund wird das ja wohl haben. Vielleicht weil es Standard ist oder weil die meisten Leute gut damit fahren. Ich denke als Richtwert um mit ner neuabstimmung zu starten bietet sich diese an und wie schon gesagt sie muss nicht dort bleiben es kann variieren das kann es immer aber ja begreiffe ned was es da schon wider auf mir rumzuhacken gibt. Und das wegen Puch maxi upload joa hast voll recht :D jedoch von irgendwo weisst du ja auch das er darauf schwört und nur die allerwenigsten leute gucken videos von leuten die sie nicht mögen und die ihrer meinung nach schei**e labbern. :spinner

_________________
Sachs Rixe 503 HG - restauriert
Honda Camino PA50 - restauriert(noch nicht fahrbereit)
Sachs Caravelle 502 HG - Zukunftsprojekt
Kreidler Flory MF21 - lackiert / in Arbeit
Kreidler Florett K54/51 GT CH - in Arbeit
Sachs 502 Göricke - in Arbeit
Honda CM125 T - Zukunftsprojekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 15 mm Vergaser einstellen
BeitragVerfasst: Do 23. Mär 2017, 19:06 
Mofagott
Mofagott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 4. Feb 2015, 23:23
Beiträge: 2527
Wohnort: Züri Wyland
Has thanked: 136 times
Have thanks: 168 times
Bei Ori Puch und Sachs mit bing Sre ist sofern alles korrekt ist schon die 2 oberste, aber da gibt es auch ungefähre düsenangaben... Z.B 48-52...

Aber wenn da was abgeändert wird kann es gut variieren es gibt auch verschiedene Düsennadeln und Düsenstöcke (2 12, 2 17 usw. usw.) Desweiteren gibt es auch noch verschleiss usw... Und bei den Billig China nachbau weiss man nichtmal was verbaut ist und die Toleranzen werden auch gröbers sein...

Aber grundsätzlich hat der hoemknoebi schon recht, oft ist diese Position optimal, aber man sollte es Trotzdem ausprpbieren wie gesagt, Toleranzen, das kann gröbers abweichen auch beim selben Setup.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 15 mm Vergaser einstellen
BeitragVerfasst: Do 23. Mär 2017, 19:58 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Beiträge: 12361
Wohnort: SG-9444
Has thanked: 286 times
Have thanks: 772 times
so, und nun seid mir nicht böse, aber wer so quatsch mit schlechter Ersatzteilversgung bei Puch erzählt obwohl er selbst sagt das er davon keine Ahnung hat, der hat es verdient mal etwas hochgenommen zu werden. :^^

hoemknoebi hat geschrieben:
aber ja begreiffe ned was es da schon wider auf mir rumzuhacken gibt.
....
nur die allerwenigsten leute gucken videos von leuten die sie nicht mögen und die ihrer meinung nach schei**e labbern. :spinner

das war ne Frage... das du dich da gleich angepisst fühlst ist wohl dein persönliches Problem :lol:

aber ich erklär dir kurz warum deine Aussage doppelt nicht korrekt ist, auch wenn die 2te Position gar nicht so verkehrt ist.

1. diese Nadelposition nennt sich Grundeinstellung. Das ist die Stellung oder Position wo man anfangen sollte abzustimmen (und zwar erstmal mit der Düse). Grundsätzlich ist ein Vergaser immer individuell einzustellen... mit "generell" hat das diese Position also fachtechnisch korrekt ausgedrückt nichts zu tun.

2. ich guck keine Videos und verzapf danach deren Inhalt in irgendwelchen Foren als "eigenes Wissen" oder gar Fakten... wenn dann schraub ich selber, dann weiss ich auch aus eigener Erfahrung worüber ich Auskunft gebe.
Solche Videos sollte man wenschon dennschon mit nem Hinweis verlinken, das wär viel sinnvoller als die beleidigte Leberwurst spielen.


Darin liegt der Unterschied zwischen Halb- und Fachwissen... hab ich zumindest mal von nem Kollegen seiner Schwerster deren Bruder gehört dass er das in nem Video so gesehen hat... :wink:

_________________


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 15 mm Vergaser einstellen
BeitragVerfasst: Do 23. Mär 2017, 20:33 
Mitglied
Mitglied

Registriert: Mo 20. Jun 2016, 13:08
Beiträge: 216
Wohnort: Heimberg
Has thanked: 7 times
Have thanks: 2 times
Ja das mit generell war falsch von mir okay sehe ich ein (kann mich oft leider ned so ausdrücken wie ich etwas meine) aber wie gesagt du kannst das Vid ned als Primärquelle meines Wissens ansehen, denn wie ich schon erwähnt habe, habe ich die Tatsache das die 2te Nut, mit deutlichem Vorrang auf die anderen möglichkeiten priorisiert wird, schon des öfteren in der Praxis feststellen können. Natürlich beschränkt sich das auf meine bescheidene Mofasammlung und eventuell noch paar weitere trotzdem ist es gewissermassen Aussagekräftig insbesondere in Kombination mit dem Video, wenn du verstehst was ich meine. ABer ja das nächste mal sollte ich die Antwort auf ja die eher naive Frage wie ein Vergaser einzustellen so Formulieren das heraussticht das meine Aussage nur ein Vorschlag zur Grobeinstellung ist und variieren kann.

_________________
Sachs Rixe 503 HG - restauriert
Honda Camino PA50 - restauriert(noch nicht fahrbereit)
Sachs Caravelle 502 HG - Zukunftsprojekt
Kreidler Flory MF21 - lackiert / in Arbeit
Kreidler Florett K54/51 GT CH - in Arbeit
Sachs 502 Göricke - in Arbeit
Honda CM125 T - Zukunftsprojekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 15 mm Vergaser einstellen
BeitragVerfasst: Do 23. Mär 2017, 22:44 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mi 26. Okt 2016, 17:56
Beiträge: 81
Wohnort: Wetzikon
Has thanked: 1 time
Have thanks: 3 times
Ich habe da mal eine Frage an Maxi ist dein Hobel schon einmal angesprungen und auch gefahren mit einem andern Vergaser?

Weil wenn dein Nachbau Vergaser kacke ist kannst du dir das abdüsen Sparen.
Meine Meinung lieber ein paar Fränkli für einen Orginal Bing ausgeben als danach mit dem Imitat Ärger zu haben, sage da nur der Besenwagen lässt grüssen...

Ps: meine Nadel für meinen X30 ist auch auf der zweiten Rille :hi:

_________________
Wir, die Guten Willens sind,geführt von Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren,das unmögliche zu vollbringen.
Wir haben soviel mit so wenig so lange versucht, dass wir jetzt qualifiziert sind, alles mit nichts zu bewerkstelligen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 10 Beiträge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
610nm Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de