Ändere Schriftgröße
Aktuelle Zeit: Sa 20. Okt 2018, 09:35


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 5 Beiträge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: 502 Saxonett und 502 HG
BeitragVerfasst: Fr 12. Jun 2015, 15:43 
Forum Bewohner
Forum Bewohner

Registriert: Do 2. Okt 2014, 10:48
Beiträge: 315
Wohnort: Innerschweiz
Has thanked: 0 time
Have thanks: 22 times
Hoi zäme,
das sind meine neuen Errungenschaften, jedoch habe ich zu den Motoren 2 Fragen:
Beim Meister Jg. 1955 handelt es sich um einen 502er Saxonette, der über den Hebel am Lenker, siehe Foto
auf Leerlauf gestellt werden kann, also der Gang kann herausgenommen werden.
Beim Triumpf Jg. 1954 gibt es beim Vergaser keinen Luftfilter, beiden habe ich noch nicht gesehen.
Weiss jemand etwas Genaueres über die beiden Motoren?
Gruss Kolbenhobler


Dateianhänge:
Triumpf TWN 502_ohne Luftfilter.jpg
Triumpf TWN 502_ohne Luftfilter.jpg [ 156.27 KiB | 1823-mal betrachtet ]
meister_502_2.jpg
meister_502_2.jpg [ 119.81 KiB | 1823-mal betrachtet ]
meister_502_1.jpg
meister_502_1.jpg [ 45.2 KiB | 1823-mal betrachtet ]

_________________
Bild
TÖFFLICLUB KOLBENHOBLER INNERSCHWIIZ

Since 2010

http://www.kolbenhobler.ch
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 502 Saxonett und 502 HG
BeitragVerfasst: Fr 12. Jun 2015, 16:46 
Mofafreak
Mofafreak

Registriert: So 12. Aug 2012, 12:04
Beiträge: 1708
Wohnort: Aargau
Has thanked: 58 times
Have thanks: 51 times
Das Triumpf hat einen Deutschen 50/2 Motor und wird sehr wahrschinlech als klein Motorrad eingelöst da das etwa 40-45 km/h laufen sollte wenn nicht noch schneller. Luftfilter hat es natürlich, der ist einfach gut versteckt. Er ist unter dem Vergaser.

_________________
Gruss Silas
Pony GTX 503 Sachs
Sachs 503 Alpa Grand Sport
Sachs Alpa 502
HM Derapage Jg. 2006
Honda Nx 650 Jg. 1988


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 502 Saxonett und 502 HG
BeitragVerfasst: Mi 17. Jun 2015, 13:04 
Forum Bewohner
Forum Bewohner

Registriert: Do 2. Okt 2014, 10:48
Beiträge: 315
Wohnort: Innerschweiz
Has thanked: 0 time
Have thanks: 22 times
habe eine Antwort bekommen, betr. Saxonette Automat mit 0 - Stellung:

Das ist ein schönes und seltenes Stück. Gratulation!

Den Motor kenne ich, das ist ein MC, so viel ich weiß wurde er nur für Deutschland gebaut und nur in kleiner Stückzahl. Leider für die Schweiz nie, denn das ist so eine geniale Erfindung wo ich selber staune. Unter dem Luftfilter ist ein Hebel wie beim 2 Gang wo man einfach 1 oder 0 schalten kann. Du wirst staunen wie viel Kraft der hat, leider ist er nicht so schnell. Hoffe du hast viel Spaß damit.

_________________
Bild
TÖFFLICLUB KOLBENHOBLER INNERSCHWIIZ

Since 2010

http://www.kolbenhobler.ch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 502 Saxonett und 502 HG
BeitragVerfasst: So 25. Mär 2018, 17:19 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Sep 2014, 17:15
Beiträge: 243
Wohnort: Wetzikon
Has thanked: 50 times
Have thanks: 29 times
Hallo Kolbenhobler,

Hast du deinen Saxonette mit null Gang Stellung fertig gebaut ?

Ich habe auch solch einen Motor eingebaut.
Nun meine Frage: Mit dem Orginalhebel am Lenker läst er sich gut schalten bei abgestelltem Motor.
Das Problem ist, bei laufendem Motor das wenn ich vom null den Hebel umlege er dann sofort Schaltet und dann sehr viel Vortrieb hat und so unfahrbar ist.
Auch beim Bremsen mit eingelegtem Gang stottert er dann und stellt ab.
Auch Anfahren geht so gar nicht weil der Gang sofort einrastet und der Vortrieb so gross ist das wenn nicht mit Pedalen kräftig nachgeholfen wird er abgewürgt wird.

Sehr gespannt warte ich auf Eure Antworten.

_________________
Das Leben ist zu kurz um 3 Takte auf einen Zündfunken zu warten.
2 Takt Power statt 4 Takt Trauer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 502 Saxonett und 502 HG
BeitragVerfasst: So 25. Mär 2018, 20:10 
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Beiträge: 7552
Wohnort: 9546 (TG)
Has thanked: 468 times
Have thanks: 572 times
ich würd sagen, da ist entweder falsches öl drin (zu dick, also hast du direkt wirbelstrohmantrieb), oder die kupplungen greifen aus nem grund zu früh, durch verschlissene oder kaputte federn z.b. ich hab ja so einen motor auseinander zuhause. grundsätzlich ist er gleich wie der normale saxonette. nur die schalteinheit ist adaptiv.

also musst du deine syptome, wenn der gang drin ist, ansehen, wie bei einem normalen automatik 502.

also verbogener kupplungskorb wäre auch ne möglichkeit oder schlecht ausdistanziertes getriebe, sodass die spiele nicht stimmen (wenn er falsch revidiert wurde) oder kaputte kupplungsbeläge. die würden auch unkontrolliert greifen...


zudem köönte es sein, dass du nur bei langsamer geschwindigkeit einkuppeln kannst...da du keine trennkupplung hast, ist es wie wenn du beim HG den gang einlegst oder rausnimmst, ohne zu kuppeln, wenn die drehzahl im bereich liegt, wo die automatik greift... man muss also wahrscheinlich im schrittempo einkuppeln...



was du sicher mal versuchen kannst... fahre mal 15min durchgehend. dann ist das öl warm und agiert anders...

_________________
---> Addy's Bastards <---


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 5 Beiträge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
610nm Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de