mofapower.ch
http://mofapower.ch/

Knacknuss für euch
http://mofapower.ch/viewtopic.php?f=15&t=25180
Seite 1 von 1

Autor:  Babaloo [ Do 12. Jul 2018, 23:13 ]
Betreff des Beitrags:  Knacknuss für euch

Ausgangslage:
Ich hab keine Lust ständig zu kontrollieren ob meine Rücklichter noch funktionieren. Jedoch wäre es praktisch zu wissen wenn dem nicht mehr so wäre da wir viel Nachts unterwegs sind.
Bordsystem 6V 30 Watt ungeregelt & Wechselspannung

Aufgabestellung:
Wenn mir das Schlusslicht ausfällt will ich im Cockpit eine Lampe haben die leuchtet und mir den Ausfall meldet.

Nun denn viel Spass...
Und nein ich hab momentan keine Patentlösung parat ausser der Tyristor Lösung und dafür müsste die Bordspannung geregelt & gerichtet sein.

Autor:  Bikeman [ Fr 13. Jul 2018, 06:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Knacknuss für euch

Masse nach vorne und ein grünes Lämpli n Serie :thumbup

Autor:  Qsi [ Fr 13. Jul 2018, 07:43 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Knacknuss für euch

Bikeman hat geschrieben:
Masse nach vorne und ein grünes Lämpli n Serie :thumbup

Zustimm, das dürfte wohl die einfachste Lösung sein.

Autor:  Altes Eisen [ Fr 13. Jul 2018, 10:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Knacknuss für euch

Das mit dem grünen Lämpli ist sicher einfach zu lösen, aber Baba möchte ein Kontrollampe die leuchtet, um mitzuteilen, dass das Rücklicht kaputt ist.
Würde es ev. mit einem Öffner/Schliesser Relais klappen, damit könnte man das signal einfach invertieren....?

Strom für Relais in Serie mit der Lampe, über Öffner Kontakt dann die Kontrolllampe ansteuern.
Was ich aber zu wenig abschätzen kann, ist was ein Relais mit Wechselspannung so tut.
Müsste man das alles vorher gleichtichten undglätten?

Autor:  Qsi [ Fr 13. Jul 2018, 11:03 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Knacknuss für euch

Wenn ein Relais mal angezogen hat, bleibt es auch mit reduziertem Strom (Haltestrom) angezogen, deshalb reicht evtl. eine Gleichrichtung ohne Glättung. Bei einer Einweggleichrichtung kommt aber nur jede 2. Halbwelle durch, von daher könnte das Relais schon flattern. Kommt auch auf die Trägheit des Relais an, das müsste man ausprobieren.
Bezüglich Glättung, evtl. hilft anstelle eines Kondensators eine 2. Diode parallel zur Spule geschaltet (als Freilaufdiode).
Dateianhang:
DC Relais an AC.png
DC Relais an AC.png [ 11.44 KiB | 936-mal betrachtet ]


Man sollte ber bedenken, dass es unsicher ist, wenn ein Ausfall des Rücklichts durch Aufleuchten einer Signallampe gemeldet wird. Was, wenn die Signallampe defekt ist oder deren Zuleitung Unterbruch hat?
Sicherer wäre es schon, wenn die Signallampe leuchtet, wenn auch das Rücklicht leuchtet, also im selben Stromkreis ist.

Autor:  2_Stroker [ Mi 25. Jul 2018, 18:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Knacknuss für euch

Das Mofa Lichtsystem ist von der elektrotechnischen Seite für solche Spielereien sowieso fast das Grausligste, was es gibt (Wechselspannung mit variabler Amplitude UND dazu noch variable Frequenz).

Es gibt meines Erachtens folgende Varianten, wobei zwei und drei interessant sind, wie ich finde:

- Prüfung von Stromaufnahme warm oder kalt -> Zu mühsam mit Elektronik und dem Lichtsystem
- Prüfung des ausgestreuten Lichts via z.B Phototransistor und Elektronik mit eigenem Schaltkreis
- Prüfung der Temperatur im Rücklicht -> Wenn Birne brennt, wirds warm, wenn nicht ist sie defekt

Ansonsten auf LED umsteigen, das hält theoretisch länger...

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/