Seite 5 von 5

Re: Elektronisches Zündmodul...Lösung für alle Zündprobleme?

Verfasst: Mo 30. Jul 2018, 14:46
von gluglu81
Danke für deinen Bericht :thumbup

Es zeigt doch, dass die Dinger doch ein bisschen mehr können als die Gerüchteküche besagt.
Was mich aber noch nicht überzeugt hat ;-)

Dein gebläsegekühlter Motor, dazu noch mit Aluzylinder ist natürlich relativ "schonend".
Von anderen Gebläsgekühlten Mopedfahrern hab ich ähnliche positive Aussagen zur VEC gehört.

Interessanter wäre zb. ein frisiert Maximotor mit fahrtwindkühlung. Vielleicht liegt ja dort der wahre Kern des Gerüchts vergraben.
...oder es ist wirklich nur ein Gerücht und die Dinger können inzwischen wirklich was.

Re: Elektronisches Zündmodul...Lösung für alle Zündprobleme?

Verfasst: Fr 3. Aug 2018, 16:09
von K3ksy
Ich hab in meinem unfrisierten Maxi auch so ein VEC Modul. Mit der Zündung hatte ich seither keine Probleme. Schön blauer Funke.
Allerdings ist das Kerzenbild bei mir nicht aussagekräftig, da es Falschluft zieht (Sehr wenig, stirbt warm aber ab).

Re: Elektronisches Zündmodul...Lösung für alle Zündprobleme?

Verfasst: Di 8. Jan 2019, 12:38
von indi
Hallo
Kann mir mal jemand einen Link zu einer solchen VEC Zündspule geben?

Re: Elektronisches Zündmodul...Lösung für alle Zündprobleme?

Verfasst: Di 8. Jan 2019, 13:04
von gluglu81
sorry, aber wie wärs mit Googlen? :facepalm:
--> VEC Zündspule

Re: Elektronisches Zündmodul...Lösung für alle Zündprobleme?

Verfasst: Mo 14. Jan 2019, 16:07
von indi
gluglu81 hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 13:04
sorry, aber wie wärs mit Googlen? :facepalm:
--> VEC Zündspule
Wenns so eifach isch den schick mol an Link wo sie a Lager isch!!! So dumm bini ez au nöd!!!!!!!

Re: Elektronisches Zündmodul...Lösung für alle Zündprobleme?

Verfasst: Mo 14. Jan 2019, 16:22
von deam55
Soweit ich weiss ist die in den gängigen Shops überall ausverkauft, MK hat so gar die letzten zwei noch verlost

Re: Elektronisches Zündmodul...Lösung für alle Zündprobleme?

Verfasst: Mo 14. Jan 2019, 16:43
von addy33
naja... ich weiss ja nicht, wo ihr schaut... aber z.b. bei einem der gängisten und ältesten mofashops ist sie nicht ausverkauft... zumindest nicht so definiert auf der web site....

https://www.cycle-tech.ch/de/q1/Kapitel ... etail.aspx


aber was der hyxpe auf dieses nicht so wirklich wahninniges ding angeht... das kapier ich immer noch nicht

Re: Elektronisches Zündmodul...Lösung für alle Zündprobleme?

Verfasst: Mo 14. Jan 2019, 18:08
von gluglu81
Das tolle ist, alle mechanischen komponenten sind dann verbannt, folglich hast du auch keinen verschleiss mehr.

Kein UB zum einstellen, kein kontaktabbrand, keine defekten kondensatoren...

Theoretisch sorgenfreies fahren
...theoretisch!
indi hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 16:07
gluglu81 hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 13:04
sorry, aber wie wärs mit Googlen? :facepalm:
--> VEC Zündspule
Wenns so eifach isch den schick mol an Link wo sie a Lager isch!!! So dumm bini ez au nöd!!!!!!!
Dann solltest du die Frage aber auch entsprechend formulieren. :facepalm:

Re: Elektronisches Zündmodul...Lösung für alle Zündprobleme?

Verfasst: Mo 14. Jan 2019, 20:41
von SachsRixe
Bei Cycle-Tech bestellbar aber nicht an Lager. Liefertermin unbekannt...

Re: Elektronisches Zündmodul...Lösung für alle Zündprobleme?

Verfasst: Mo 14. Jan 2019, 21:32
von gluglu81
schon wieder... die Dinger finden anscheinend reissenden Absatz.

Das konzept ist auch einfach. Der Preis nicht so hoch (wobei es auch nicht viel ist was man fürs Geld bekommt)
Klar findet sowas anklang.

Aber ich zweifel immernoch daran das dies ne altmodische kontaktlose zündung vollumfänglich und vollwertig ersetzen kann.


Hat nich der Babaloo gesagt das er so ein Ding auf Herz und Nieren testen will?

Re: Elektronisches Zündmodul...Lösung für alle Zündprobleme?

Verfasst: Di 15. Jan 2019, 17:46
von indi
Hopp
Es isch globs echt a Problem! Kein mir bekannte E-Shop het die a Lager! Het öppert no eini? Oder kenned ör öpperd wo sötigi vekauft?

Re: Elektronisches Zündmodul...Lösung für alle Zündprobleme?

Verfasst: Di 15. Jan 2019, 18:04
von gluglu81
Ne... nix bekannt.

Würde gerne deine beweggründe wissen...

warum muss es so eine sein?
Wieso nicht eine mit externer CDI und 12Volt?

Re: Elektronisches Zündmodul...Lösung für alle Zündprobleme?

Verfasst: Di 15. Jan 2019, 20:07
von Bikeman
indi hat geschrieben:
Di 15. Jan 2019, 17:46
Hopp ...
... lies deine PN

Re: Elektronisches Zündmodul...Lösung für alle Zündprobleme?

Verfasst: Di 15. Jan 2019, 21:15
von addy33
komische sache.... noch nebenbei... die funktion hat noch niemand genau erläutern können. finden tu ich im internet auch nix.

AABER: es wird ja spekuliert, dass die zündung anhand des polschuhabrisses die zündung einsetzt... jetzt kommt das interessante... wenn dem ja so ist... man hat ja 2 mal minus und 2 mal plus pole .... zündet das ding dann 2 mal? einmal bei ot und einmal bei UT...?

das wäre bei einer sehr guten spülung des motors nicht ideal... da ja ein teil des frischgases im zylinder schon wieder verbrannt wird... auch wenn das nur ein wenig wäre, wäre mir das wenige zu viel...!

Re: Elektronisches Zündmodul...Lösung für alle Zündprobleme?

Verfasst: Sa 19. Jan 2019, 01:20
von Christiank.
Das könnte sehr gut sein, die Elektronischen Iskra Zündungen welche bei 8'000 Umdrehungen dicht machen zünden ja auch 2x pro Umdrehung.

Re: Elektronisches Zündmodul...Lösung für alle Zündprobleme?

Verfasst: Sa 19. Jan 2019, 12:58
von gluglu81
Die machen bei 8000 aber nicht dicht... also meine tun das nicht.

Jedoch zünden die wirklich bei OT und UT, was jedoch absolut keinen einfluss hat.

Re: Elektronisches Zündmodul...Lösung für alle Zündprobleme?

Verfasst: Do 21. Feb 2019, 13:35
von gluglu81
hier wieder ein kleines Update... nicht viel, aber zumindest ne Erkenntniss...

Nachdem ich auf tutti mal wieder über den Zündchip gestolpert bin hab ich mich mal ein bisschen durch die Theorie gekämpft.
zuendchip_1.jpg
zuendchip_1.jpg (44.75 KiB) 45 mal betrachtet
den gibts ja auch so:
zuendchip_2.jpg
zuendchip_2.jpg (146.1 KiB) 45 mal betrachtet
in der VEC Spule steckt im Grunde ja nichts anders drin...
VEC-Zündspule-Puch-Kreidler-Sachs-Kontaktlos.jpg
VEC-Zündspule-Puch-Kreidler-Sachs-Kontaktlos.jpg (22.06 KiB) 45 mal betrachtet
Wär cool so eine mal aufzuschneiden... :^^


ABER:
so einfach ist es dann doch nicht...
Der Zündchip selbst ist ja nichts besonderes, für Kettensägen gibts das schon lange... einige habens am Mofa ausprobiert was teilweise funktioniert hat... manchmal länger, manchmal weniger lang :lol:
Das Problem war immer die Temperatur, wobei mit externer CDI das besser funktioniert hat (Ja Thomas, das hast du richtig erkannt) als bei der normalen Zündspulenversion wofür die VEC ja konzipiert ist.


Das liegt daran unsere Mofas eben nicht nur einen einfachen Magneten im Polrad haben, sondern 2... und die sind auch noch grösser.
Dazu muss man sich nur mal ein Polrad von ner Kettensäge anschauen.

Da ein Magnet zu einer Induktion führt, folglich die Spannung bzw. Energie/Leistung davon abhängig ist, werden diese Chips natürlich einiges mehr belastet mit dem Mofapolrad als bei einer Kettensäge.
Mehr Energie = mehr wärme... und puff, schmor, brützel... quittiert die Elektronik im Chip den Dienst.
(Wobei mit genug Kühlung diesem problem entgegen gewirkt werden kann, analog zum übertakten von CPUs beim PC)


es ist davon auszugehen dass im VEC Modul schaltungstechnisch dies berücksichtigt wurde, sonst häts wohl schon mehr ausfälle gegeben.
soweit mal zum Unterschied von dem auszugehen ist.



Item, das ist die theorie...

Für diejenigen welche sich fürs Innenleben interessieren, hier noch ein Bild:
zuendchip.JPG
zuendchip.JPG (43.04 KiB) 45 mal betrachtet
(Quelle: https://www.mikrocontroller.net/topic/348764




wär ja schonmal interessant das ganze auszuprobieren oder gar selber nachzubauen.
war da nicht mal einer beim SAM der sich so ein programmierbares Zünddingsbums selber gebastelt hat?