LED Licht beim Ciao montieren

Alle elektronischen Rätsel werden hier gelöst

Moderatoren: mr.knacker93, Jery2000, MOD auf Probe

Antworten
Ciao_187
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Do 31. Dez 2015, 14:01
Wohnort: Solothurn

LED Licht beim Ciao montieren

Beitrag von Ciao_187 » Fr 22. Jan 2016, 00:09

Mir hat es immer wieder die Glühbirnen verputzt. Ich finde das die LED Lichter eine gute alternative sind. Bin ein paar Kilometer durch die Gegend gefahren und ich habe das Gefühl das die Lichtentfaltung gut ist.

Ich fand praktisch nichts im Internet zur Montage des Spannungsreglers(6Volt) und deshalb wollte ich ein Paar Tipps geben..
Dateianhänge
20160101_130825.jpg
Das schwarze Kabel(Masse) montierte ich mit der Motorengehäuse Schraube. So gibt es einen guten Metall auf Metall kontakt.
20160101_130825.jpg (187.47 KiB) 3289 mal betrachtet
20160101_131235.jpg
Zwischen das rote Kabel verbaute ich einen Lüstenklemmer.
20160101_131235.jpg (187.99 KiB) 3289 mal betrachtet
20160101_131755.jpg
Diese Birnenlänge(6VOLT) ist bei einem Piaggio Ciao die Obergrenze von der Länge. Vorne beim Scheinwerferglas stellt sie etwas an. Mit Aluminiumfolie(guter Leiter) konnte ich die Birne zum Leuchten bringen.Evtl. eine Grösse kleiner kaufen. Hinten montierte ich eine 12 Volt Birne mit 4 Dioden.
20160101_131755.jpg (199.96 KiB) 3289 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Ciao_187 am Fr 22. Jan 2016, 18:45, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
GlamBobber
Tastaturvergewaltiger
Tastaturvergewaltiger
Beiträge: 1272
Registriert: Do 15. Mai 2014, 21:06
Wohnort: Tzüri Wyland

Re: LED Licht beim Ciao montieren

Beitrag von GlamBobber » Fr 22. Jan 2016, 00:46

Mach doch bitte noch grössere Fotos dann sehen wir sogar die Atome deines Mofas :D

Spass beiseite, bitte reduziere immer auf max 800 px Breite, sonst ist die Sichtung eine Tortur und der Server unnötig belegt... Danke!! Im Anleitungsbord findet Du die Anleitung dazu.
Gruss

Glammie
Glammie's Flying Möped's:
502, "Glam Bobber Reloaded" - viewtopic.php?f=5&t=20535" onclick="window.open(this.href);return false;
503, "The Black Lizzy" - viewtopic.php?f=5&t=20737" onclick="window.open(this.href);return false;
502, "MotörRätt" - viewtopic.php?f=5&t=22654" onclick="window.open(this.href);return false;

Ciao_187
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Do 31. Dez 2015, 14:01
Wohnort: Solothurn

Re: LED Licht beim Ciao montieren

Beitrag von Ciao_187 » Fr 22. Jan 2016, 08:20

Ich werde die Bilder so schnell wie möglich korrekt hochladen

Benutzeravatar
Bikeman
Moderator
Moderator
Beiträge: 10265
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Wohnort: Tzüri Oberland
Kontaktdaten:

Re: LED Licht beim Ciao montieren

Beitrag von Bikeman » Fr 22. Jan 2016, 09:07

.. willkommen im Club & Danke für die Anleitung... (da der Glamuröse das vergessen hat ;) )

tangens70
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Do 5. Apr 2018, 20:59
Wohnort: Thal

Re: LED Licht beim Ciao montieren

Beitrag von tangens70 » Do 5. Apr 2018, 21:36

Hallo zusammen,

habe mich auch an den Umbau auf LED bei der Ciao gewagt. Habe jedoch das Problem, das das Frontleuchtmittel stark flackert.
Hat jemand Erfahrung wie man das weg bekommt? Vielleicht mit dem Einbau eines Gleichrichters?

Das Bild zeigt den Einbau meines Spannungsbegrenzers. Die Farben der Kabel sind unwichtig. Habe mir einen eigenen Kabelbaum gebaut
und kein Kabel mit "original" Farben zur Hand gehabt.

Freundliche Grüsse
tangens70
Dateianhänge
SPG.jpg
SPG.jpg (40.95 KiB) 2485 mal betrachtet

Benutzeravatar
Puch Velux
Mofagott
Mofagott
Beiträge: 2973
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 23:23
Wohnort: Züri Wyland

Re: LED Licht beim Ciao montieren

Beitrag von Puch Velux » Do 5. Apr 2018, 22:21

Das Flackern ist normal... Das töffli läuft auf Wechselstrom. Die LED reagiert halt viel schneller darauf.

tangens70
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Do 5. Apr 2018, 20:59
Wohnort: Thal

Re: LED Licht beim Ciao montieren

Beitrag von tangens70 » Do 5. Apr 2018, 22:32

Könnte man den Wechselstrom nicht mit einem Gleichrichter in Gleichstrom umwandeln? Dann würde die LED nicht mehr flackern.
Die Frage ist nur, ob sie dann überhaupt noch funktioniert und welchen Gleichrichter man verwenden müsste.

Vielleicht hat das schon jemand umgesetzt. Ansonsten versuche ich es einfach in den nächsten Wochen mal und stelle die Resultate
hier rein.

Benutzeravatar
Babaloo
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7079
Registriert: So 6. Nov 2011, 21:32
Wohnort: 6460 Altdorf
Kontaktdaten:

Re: LED Licht beim Ciao montieren

Beitrag von Babaloo » Do 5. Apr 2018, 22:34

Eine simple Graetzschaltung würde reichen.

Bild
3 Gang Sachs Power! Flutscht wie ein nesbedjanisches Zäpfchen...
Frei nach Dr. W. Nesbeda

tangens70
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Do 5. Apr 2018, 20:59
Wohnort: Thal

Re: LED Licht beim Ciao montieren

Beitrag von tangens70 » Do 5. Apr 2018, 22:45

Wenn das mit dieser Schaltung geht muss für das Minus ein separates Kabel eingezogen werden
oder kann die Masse als Minus dienen?

Benutzeravatar
Babaloo
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7079
Registriert: So 6. Nov 2011, 21:32
Wohnort: 6460 Altdorf
Kontaktdaten:

Re: LED Licht beim Ciao montieren

Beitrag von Babaloo » Do 5. Apr 2018, 23:18

Ein Eingang auf Masse znd der negative Ausgang auch auf Masse der positive in die Spannungsversorgung einspeisen und schon geht das Lichtlein auf 8)
3 Gang Sachs Power! Flutscht wie ein nesbedjanisches Zäpfchen...
Frei nach Dr. W. Nesbeda

Benutzeravatar
Qsi
Suchthaufen
Suchthaufen
Beiträge: 764
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 12:49
Wohnort: Züri Unterland

Re: LED Licht beim Ciao montieren

Beitrag von Qsi » Fr 6. Apr 2018, 07:14

Einige Dioden sind dann aber arbeit- resp. wirkungslos.
Die Diode zwischen dem Minuspol und dem einen Wechseltromanschluss kann man sich gleich wegdenken, wenn beide Anschlüsse auf Masse gelegt werden.
Bleiben noch 3 Dioden, wovon eine bei der einen Halbwelle die Spule quasi kuzschliesst.
Man hat also doch nicht beide Halbwellen ausgenutzt, wenn man keine separate Masse auf der Gleichstromseite hat.
Ich habe unten mal den Stromverlauf eingezeichnet.
Gleichrichter.png
Gleichrichter.png (18.1 KiB) 2471 mal betrachtet

Benutzeravatar
Bikeman
Moderator
Moderator
Beiträge: 10265
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Wohnort: Tzüri Oberland
Kontaktdaten:

Re: LED Licht beim Ciao montieren

Beitrag von Bikeman » Fr 6. Apr 2018, 08:28

What? Masse ist Masse .. kommt doch nicht drauf an, ob das seperat verkabelt ist??

Benutzeravatar
Babaloo
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7079
Registriert: So 6. Nov 2011, 21:32
Wohnort: 6460 Altdorf
Kontaktdaten:

Re: LED Licht beim Ciao montieren

Beitrag von Babaloo » Fr 6. Apr 2018, 09:01

Zu kompliziert für den alten Baba so früh am Morgen 8)

Man legt auf Masse:
- Den Gleichrichter gerichtete Seite Minus
- Den Gleichrichter Sinusseitig ein Anschluss (Bei Wechselspannung egal welche )

Dann bleibt der eine sinusseitige Eingang (bei Wechselspannung egal welchen)
Und der gerichtete Ausgang unter Spannung.

Also einfacher gehts nicht. Oder doch? Klar! So anschliessen wie es auf dem Bauteil aufgedruckt ist. :engel:
3 Gang Sachs Power! Flutscht wie ein nesbedjanisches Zäpfchen...
Frei nach Dr. W. Nesbeda

Benutzeravatar
Qsi
Suchthaufen
Suchthaufen
Beiträge: 764
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 12:49
Wohnort: Züri Unterland

Re: LED Licht beim Ciao montieren

Beitrag von Qsi » Mo 16. Apr 2018, 15:23

Ich habe mal etwas mit LTspice gespielt, das Tool wollte ich schon lange mal ausprobieren.
Hier die Schaltung mit dem Rahmen als gemeinsame Masse:
Gleichrichter gemeinsame Masse.png
Gleichrichter gemeinsame Masse.png (21.99 KiB) 2322 mal betrachtet
Und hier ist die Gleichstromseite getrennt:
Gleichrichter eine Masse.png
Gleichrichter eine Masse.png (22.73 KiB) 2322 mal betrachtet

Benutzeravatar
Bikeman
Moderator
Moderator
Beiträge: 10265
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Wohnort: Tzüri Oberland
Kontaktdaten:

Re: LED Licht beim Ciao montieren

Beitrag von Bikeman » Mo 16. Apr 2018, 15:47

Du sagst also .. nach dem Gleichrichter zwei Kabel ziehen? .. versteh zwar nicht wieso, aber ich bin auch Mechaniker

Benutzeravatar
grigri
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 246
Registriert: Fr 7. Aug 2015, 14:03
Wohnort: Aarberg
Kontaktdaten:

Re: LED Licht beim Ciao montieren

Beitrag von grigri » Di 17. Apr 2018, 09:10

Doch doch. Ist durchaus logisch.
Mit der gemeinsamen Masse funktioniert die ganze Schaltung nicht so wie sie sollte. Strom ist bekanntlich ein bequemer Hund, der immer den Weg des geringsten Widerstandes nimmt.

Bei der positiven Halbwelle des Generators fliesst der Strom durch Diode D2, dann durch den Verbraucher R1 und über Masse wieder zurück zum Generator.
2018-04-17_092559.jpg
2018-04-17_092559.jpg (31.94 KiB) 2283 mal betrachtet
Bei der negativen Halbwelle fliesst der Strom direkt via Masse und Diode D1 zurück zum Generator. Der Verbraucher kriegt so von der negativen Halbwelle nix mit.
2018-04-17_092713.jpg
2018-04-17_092713.jpg (29.8 KiB) 2283 mal betrachtet

Benutzeravatar
addy33
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7646
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Wohnort: 9546 (TG)
Kontaktdaten:

Re: LED Licht beim Ciao montieren

Beitrag von addy33 » Di 17. Apr 2018, 09:38

Doch. Sie funktioniert. Jede mopedzündung mit ladeeinheit haben sowohl wechsel, als auch gleichstrohm auf der selben masse.... ich bin auch nicht ganz sicher, wie das ganze vernünftig tut.... aber vieleicht nimmt sich der strohm von dorft halt einfach die elektronen, die er braucht. Egal aus welcher richtung :lol:

War bei meinem beast auch. Batterie im gleichstrohm ladezyklus auf masse. Und licht mit wechselstrohm. Mittlerweilen jedoch nur noch gleichstrohm. Wegen der led's


Die zündung schickt ihre masse ja auch durch den rahmen.... also von dem her... :^^

Benutzeravatar
grigri
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 246
Registriert: Fr 7. Aug 2015, 14:03
Wohnort: Aarberg
Kontaktdaten:

Re: LED Licht beim Ciao montieren

Beitrag von grigri » Di 17. Apr 2018, 09:52

Funktionieren tut das schon so. Da habe ich nichts Anderes behauptet. :D
Die Brückenschaltung macht einfach keinen Sinn. Die kann man so auch mit einer einzelnen Diode (D2) ersetzten. Dann hat man den gleichen Effekt. Wenn man als Lämpchen eine Leuchtdiode einsetzt, kann mans auch grad ganz sein lassen. Die lässt den Strom schon von selbst nur in einer Richtung durch.
Das tolle an der Brückenschaltung im Vergleich zur einfachen Gleichrichterdiode ist, dass man beide Halbwellen nutzen kann. Aber eben, nur ohne gemeinsame Masse.
Und wenn man dann am Ausgang der Schaltung noch einen Glättungskondensator montiert, hat man echten Gleichstrom und das Lämpchen flackert gar nicht mehr.
Ohne Kondensator flackert die LED einfach dopelt so schnell wie ohne Brückengleichrichter (mit getrennter Masse! :lol: )

Benutzeravatar
Qsi
Suchthaufen
Suchthaufen
Beiträge: 764
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 12:49
Wohnort: Züri Unterland

Re: LED Licht beim Ciao montieren

Beitrag von Qsi » Di 17. Apr 2018, 10:08

grigri hat geschrieben:Funktionieren tut das schon so. Da habe ich nichts Anderes behauptet. :D
Die Brückenschaltung macht einfach keinen Sinn. Die kann man so auch mit einer einzelnen Diode (D2) ersetzten. Dann hat man den gleichen Effekt. Wenn man als Lämpchen eine Leuchtdiode einsetzt, kann mans auch grad ganz sein lassen. Die lässt den Strom schon von selbst nur in einer Richtung durch.
Das tolle an der Brückenschaltung im Vergleich zur einfachen Gleichrichterdiode ist, dass man beide Halbwellen nutzen kann. Aber eben, nur ohne gemeinsame Masse.
Und wenn man dann am Ausgang der Schaltung noch einen Glättungskondensator montiert, hat man echten Gleichstrom und das Lämpchen flackert gar nicht mehr.
Ohne Kondensator flackert die LED einfach dopelt so schnell wie ohne Brückengleichrichter (mit getrennter Masse! :lol: )
Ganz genau, dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Benutzeravatar
Bikeman
Moderator
Moderator
Beiträge: 10265
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Wohnort: Tzüri Oberland
Kontaktdaten:

Re: LED Licht beim Ciao montieren

Beitrag von Bikeman » Di 17. Apr 2018, 16:29

Ok, überschnurret .. wenn meine Kafimaschine dann endlich soweit ist, werde ich die Masse seperat ziehen

Antworten