Ändere Schriftgröße
Aktuelle Zeit: Fr 20. Okt 2017, 00:02


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 16 Beiträge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Aufbau Spannungsbegrenzer
BeitragVerfasst: Mo 25. Sep 2017, 13:05 
Forum Bewohner
Forum Bewohner

Registriert: Mi 5. Aug 2015, 00:50
Beiträge: 314
Wohnort: Zürich
Has thanked: 13 times
Have thanks: 1 time
Weiss jemand von euch, was in den hundskommunen Spannungsbrenzern von Mofakult etc. drin ist?
Cool wäre ein Schaltdiagramm oder so.
Was mich vorallem wunder nimmt, ob die Spannungsbegrenzer die Spannung über 6V einfach verbraten (Stichwort Linearer Spannungsregler) oder auf 6V Runterregeln?


Ich habe kein Problem damit eine fertige Lösung zu kaufen, aber ich würde auch gerne verstehen wie die fukntionieren und evtl selber was bauen, dass besser meinen Bedürfnissen Entspricht.

ZUSATZ:
Hat jemand von euch schonmal versucht die Masse von der Lichtspule abzutrennen und vie separates Kabel aus dem Motor zu führen?
Würde einige Elektrobasteleien vereinfachen.
Kenne die originale, resp Nachbau- Spule zu wenig


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufbau Spannungsbegrenzer
BeitragVerfasst: Mo 25. Sep 2017, 15:31 
Forum Bewohner
Forum Bewohner

Registriert: Mo 11. Jul 2016, 12:49
Beiträge: 423
Wohnort: Züri Unterland
Has thanked: 16 times
Have thanks: 23 times
Bei dem für 29.90 wahrscheinlich nur eine Z-Diode und ein Widerstand. Das schätze ich jetzt einfach mal, vielleicht täusche ich mich auch.

Ich bin mir auch gerade eine Spannungsbegrenzung für's Rücklicht am Basteln, die ist aber noch in einer experimentellen Phase und Denkfehler nicht ausgeschlossen.
Meine Elektronikkentnisse haben über die Jahrzehnte etwas gelitten.

Ich mach's mit einem Linearregler. Unterhalb der Begrenzungsspannung ist die Ausgangsspannung nur um die Dropout-Spannung tiefer als die Eingangsspannung, oberhalb limitiert er auf die eingestellte Spannung. Er verbrät zwar auch Leistung, aber Primärseitig kann die Spannung höher sein, er zieht nicht die ganze Überspannung runter, der Eingangsstrom bleibt im Regelbereich konstant. Das kommt hoffentlich dem Frontlicht zugute, sofern die Spule genügend Strom liefert.
Ich muss dann aber eine separate Masse zur Lampenfassung ziehen und diese isolieren. Dies, weil ich dem Linearregler einen Gleichrichter vorschalte und eine gemeinsame Masse eine Gleichrichterdiode kurzschliessen würde.

Wenn Du die Spannung generell, also für beide Lampen stabilisieren willst, wäre es schon hilfreich, wenn Du die Masse der Lichtspule nicht auf dem Rahmen hättest.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufbau Spannungsbegrenzer
BeitragVerfasst: Mo 25. Sep 2017, 15:39 
Forum Bewohner
Forum Bewohner

Registriert: Mi 5. Aug 2015, 00:50
Beiträge: 314
Wohnort: Zürich
Has thanked: 13 times
Have thanks: 1 time
Jep, die Linearregler Idee hatte ich auch schon seit längerem...aber die brauchen ja Gleichstrom. Und das wiederum geht am besten mit einer Glecihrichterbrücke. Das wiederum benötigt eine separate Masse, sonst geht das nicht.

Läuft alles alles darauf hinaus, dass ich eine Lichtspule so modifizieren/fertig kaufen kann, dass die Masse nicht auf Rahmen, sondern einzelnes Kabel kommt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufbau Spannungsbegrenzer
BeitragVerfasst: Mo 25. Sep 2017, 16:15 
Forum Bewohner
Forum Bewohner

Registriert: Mo 11. Jul 2016, 12:49
Beiträge: 423
Wohnort: Züri Unterland
Has thanked: 16 times
Have thanks: 23 times
Ich habe noch mit einer einfachen Lösung geliebäugelt.
Nur für das Rücklicht könnte ich ja mit einer einzelnen Diode gleichrichten, dann könnte ich die gleiche Masse nehmen.
Nur befürchte ich, dass ich bei niedriger Drehzahl zu wenig Leistung habe, habe es deshalb nicht weiter verfolgt.

Ich will jetzt aber nicht Deinen Thread kapern, darum lass ich Dich mit meinem Kram in Ruhe.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufbau Spannungsbegrenzer
BeitragVerfasst: Mo 25. Sep 2017, 21:35 
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Nov 2011, 21:32
Beiträge: 6556
Wohnort: 6472 Erstfeld
Has thanked: 105 times
Have thanks: 633 times
Manmanman ihr machts kompliziert.
In den 80er Jahren haben wie in Serie ein Widerstand eingelötet und gut wars. Nie mehr kaputte Birnen.

_________________
3 Gang Sachs Power! Flutscht wie ein nesbedjanisches Zäpfchen...
Frei nach Dr. W. Nesbeda


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufbau Spannungsbegrenzer
BeitragVerfasst: Di 26. Sep 2017, 06:43 
Mofagott
Mofagott

Registriert: Mi 29. Jul 2009, 12:34
Beiträge: 2597
Wohnort: Kt. Bern (D/F)
Has thanked: 68 times
Have thanks: 165 times
Um Amplituden von Wechselströmen zu begrenzen, kann man zwei Zenerdioden antiseriell verschalten. Es muss aber an den Arbeitspunkt der Zenerdiode gedacht werden. Das wird bei den unterschiedlichen Lasten zwischen Licht aus und Licht ein ein bisschen mühsam einzupendeln.

Ich würde spekulieren, dass dort eine Thyristorschaltung drinn ist, die bei Überspannung einfach die Lichtspule kurzschliesst (ggf. auch über einen Widerstand). Ein ähnliches System haben auch 3phasen Gleichrichter/Regler von Motorrädern. Klingt brutal, funktioniert aber.

Im Zweifelsfalle einen kaufen und aufmachen ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufbau Spannungsbegrenzer
BeitragVerfasst: Di 26. Sep 2017, 07:15 
Forum Bewohner
Forum Bewohner

Registriert: Mi 5. Aug 2015, 00:50
Beiträge: 314
Wohnort: Zürich
Has thanked: 13 times
Have thanks: 1 time
@babaloo
Mich nimmts einfach wunder wies gemacht wird :geek:
Etwas Neugier ist doch nicht verkehrt ^^

In meinen Recherchen habe ich auch von diversen Thyristorschaltungen bei älteren Motorrädern gelesen. Dort wird die Spule dann effektiv Kurzgeschlossen, ohne Vorwiderstand. Da die Spule eher einer Stromquelle als Spannungsquelle gleichkommt ist das auch voll okay.

Ich seh schon...muss eine Lichtspule mit separater Masse besorgen/machen und dann wird weiter getestet :thumbup


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufbau Spannungsbegrenzer
BeitragVerfasst: Di 10. Okt 2017, 21:07 
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Benutzeravatar

Registriert: Di 5. Aug 2014, 13:51
Beiträge: 284
Wohnort: Wila
Has thanked: 33 times
Have thanks: 7 times
Das Teil von Mofakult hat einen Thyristor verbaut, wie das ganze funktioniert kann dir Google sagen :hi:

_________________
-Sachs 503 50ccm HG Breitwand : https://goo.gl/Xs8xNm
-Sachs 503 70ccm K-Star: https://goo.gl/5eSJwb
-Sachs 503 75ccm 3 Gang: https://goo.gl/4b9yvS
-Sachs 503 80ccm GME: https://goo.gl/gPzm1f

*Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der Unterhaltung.*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufbau Spannungsbegrenzer
BeitragVerfasst: Di 10. Okt 2017, 21:34 
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Beiträge: 7069
Wohnort: 9546 (TG)
Has thanked: 453 times
Have thanks: 534 times
Saug doch mal beim forenmitglied attila an.

Der fährt bei seinem alu bomber schon seit jahren mit der originalzündung gleichgerichtet und mit led.....

_________________
---> Addy's Bastards <---


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufbau Spannungsbegrenzer
BeitragVerfasst: Mi 11. Okt 2017, 07:20 
Forum Bewohner
Forum Bewohner

Registriert: Mi 5. Aug 2015, 00:50
Beiträge: 314
Wohnort: Zürich
Has thanked: 13 times
Have thanks: 1 time
Danke für den Tipp Addy
Ich habe auch nochmales etwas herumgespielt.
Mein momentaner Ansatz ist es je eine Gleichrichterbrücke im Front- als auch Rücklicht zu haben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufbau Spannungsbegrenzer
BeitragVerfasst: Di 17. Okt 2017, 19:13 
Mofagott
Mofagott

Registriert: Mi 29. Jul 2009, 12:34
Beiträge: 2597
Wohnort: Kt. Bern (D/F)
Has thanked: 68 times
Have thanks: 165 times
Delon Spannungsverdopplerschaltung hat bei mir funktioniert:
https://de.wikipedia.org/wiki/Spannungs ... -Schaltung

Spannungsbegrenzung eventuell über einen LM317, dabei einfach an die Kühlung denken, da Verlustleistung P= ca. 2V * Schaltungsstrom.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufbau Spannungsbegrenzer
BeitragVerfasst: Mi 18. Okt 2017, 09:02 
Forum Bewohner
Forum Bewohner

Registriert: Mi 5. Aug 2015, 00:50
Beiträge: 314
Wohnort: Zürich
Has thanked: 13 times
Have thanks: 1 time
Ja okay, warum eigentlich auch nicht ;)
Spannungsbegrenzung bei 12V würde ich aber mittels eines BEC machen, aus dem Modellbau. Der steckt das locker weg und ist viel effizienter.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufbau Spannungsbegrenzer
BeitragVerfasst: Mi 18. Okt 2017, 11:33 
Forum Bewohner
Forum Bewohner

Registriert: Mo 11. Jul 2016, 12:49
Beiträge: 423
Wohnort: Züri Unterland
Has thanked: 16 times
Have thanks: 23 times
Mal eine Frage zum BEC.
Was macht der bei Unterschreitung seiner spezifizierten Mindest-Eingangsspannung?
Folgt der Ausgang einfach der Eingangsspannung mit einer gewissen Spannungsdifferenz oder macht der Ausgang ganz ganz zu?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufbau Spannungsbegrenzer
BeitragVerfasst: Mi 18. Okt 2017, 13:37 
Forum Bewohner
Forum Bewohner

Registriert: Mi 5. Aug 2015, 00:50
Beiträge: 314
Wohnort: Zürich
Has thanked: 13 times
Have thanks: 1 time
In der Regel hast du dann keinen Durchgang. Kommt aber auf das BEC darauf an.
In der Regel schalten sie kurz vor der Ausgangspannung = Eingangspannung ab.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufbau Spannungsbegrenzer
BeitragVerfasst: Mi 18. Okt 2017, 14:49 
Forum Bewohner
Forum Bewohner

Registriert: Mo 11. Jul 2016, 12:49
Beiträge: 423
Wohnort: Züri Unterland
Has thanked: 16 times
Have thanks: 23 times
Hast Du das so im Einsatz?
Wenn ja, mit 6V oder 12V Lichtspule?

Ich befürchte, dass bei mir (6V Lichtspule) die Eingangsspannung bei Leerlaufdrehzahl zu niedrig sein könnte und es dann plötzlich dunkel wird.
Wobei mit einem Brückengleichrichter davor kommt die Spannung ja auch etwas höher, es wäre vielleicht mal einen Versuch wert.
Ich habe zwar schon eine Lösung mit einem LM1084, die ist aber noch experimentell und nicht einbaufertig, deshalb wäre ich einer simplen, praktisch einbaufertigen Lösung nicht abgeneigt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufbau Spannungsbegrenzer
BeitragVerfasst: Do 19. Okt 2017, 10:21 
Forum Bewohner
Forum Bewohner

Registriert: Mi 5. Aug 2015, 00:50
Beiträge: 314
Wohnort: Zürich
Has thanked: 13 times
Have thanks: 1 time
Ich hatte es im Einsatz beim Piaggio SI PTT
Das macht allerdings eine Spannung von 12V bei irgendiwe 90W!
Somit hast du genügend Saft.

Wenn du bei 6V bleiben willst, wäre das Einfachste, eine 12V Spule zu verbauen (diese macht ja auch nicht wirklich 12V mit den 6V Polrädern) So könntest du auch im Leerlauf über 6V bleiben.

Ich denke werde dies bei meinem 503erli auch so lösen, scheint mir das einfachste zu sein.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 16 Beiträge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
610nm Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de