Mofa Geschichten

Begegnungen und Verfolgungsjagten mit der Polizei kommen hier rein

Moderator: MOD auf Probe

Benutzeravatar
Greenhorn
Chefschrauber
Chefschrauber
Beiträge: 2098
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 18:33
Wohnort: Thundorf

Re: Mofa Geschichten

Beitrag von Greenhorn » Do 25. Sep 2014, 18:31

Das Foto stammt von einem Unfall zwischen Andelfingen und Frauenfeld soviel ich weiss..
Schwerverletzter Mofafahrer...
Edit: Symbolbild...
Spoiler für Random Kanu appears.:
Bild

Benutzeravatar
justme
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: So 9. Feb 2014, 20:54
Wohnort: Zürich

Re: Mofa Geschichten

Beitrag von justme » Mi 18. Mär 2015, 21:27

Hallo miteinander :mrgreen:

Heute bin ich mit dem Mofa wie gewohnt in die Schule gedüst.
Mein Schulweg ist wie folgt: auf die Dorfstrasse, rauf zum Wald, hindurch, Steiles Strässchen nach unten, Anhalten, auf das Bänkchen hocken, eine Camel aus dem Päckchen ziehen, mich darüber ärgern das ich nur noch 4 Zigis habe, "Glüestengel suggel", dann wieder rauf auf meinen "Hoddechlopfer" und runter an den Ortseingang... da fing es an... Der Bus fuhr noch vor mir durch und ich holperte hintennach. Ich konnte Schwören wenn der Sch**** Jugo Busfahrer noch langsamer gefahren wäre währe er im Rückwärtsgang gewesen. Da sich aber keine Gelegenheit bot zu überholen musste ich es erdulden. Als dann aber kurz vor der Kurve, in der der Bus abbog, ich nach vorne Blicken konnte ergriff ich meine Chance und überholte den Bus und das Auto vor mir. Also fuhr ich Links an dem Inselchen herum und beschleunigte auf Lichtgeschwindigkeit (53 Km/h) ich fuhr noch die restlichen 200m und bog in den Mofaunterstand ein. Ich stellte das Mofa ab, Schloss es ab und nahm mein Crosshelm vom Kopf. Ich fuhr mir duchs Haar und sah, ACHTUNG IRONIE, meine über alles geliebte Lehrerin auf mich zustürmen. Sie fragt mich ob ich übergeschnappt sei mit einem derart frisierten Möff auf der Strasse herumzufahren. Ich fragte dann woher sie dass wisse. Sie erklärte mir dann das sie in dem Auto gehockt sei das ich überholt habe. Sie machte den eindruck als würde sie mich am liebsten anzünden wie die "Hexen" im 17 Jahrhundert. Nach einer endlosen Moralpredigt hob ich nur die Augenbraue und fragte ob ich nun mein Töffli in den Ecken werfen soll und nie mehr anschauen sollte. Dann wurde sie erstrecht stinksauer und sagte ich sei ein"Saugoff" mangelhaft erzogen und aus mir würde eh nie etwas werden. Meine Antwort war darauf: Was?! ich werde auch Lehrer? Sie drehte mir den Rücken zu und sagte mir ich müsse morgen Nachmittag (wiedereinmal) zum Schulleiter.

Das kann ja heiter werden :bravo:
Polizist steht vor der Klasse und predigte:
"Möffis" frisieren ist illegal!
Aufgrund dieser Aussage streckte ich auf und sagte:
Wenn Gott gewollt hätte das "Schnäpper" nur 30 Km/h schnell sind, hätte er keine Tachos bis 120 Km/h gemacht!

vhchristian
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 350
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 10:16
Wohnort: St.Gallen

Re: Mofa Geschichten

Beitrag von vhchristian » Do 19. Mär 2015, 09:30

justme hat geschrieben:
Dann wurde sie erstrecht stinksauer und sagte ich sei ein"Saugoff" mangelhaft erzogen und aus mir würde eh nie etwas werden. Meine Antwort war darauf: Was?! ich werde auch Lehrer?
:bravo:
Made my day :thumbup

Benutzeravatar
Babaloo
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7083
Registriert: So 6. Nov 2011, 20:32
Wohnort: 6460 Altdorf
Kontaktdaten:

Re: Mofa Geschichten

Beitrag von Babaloo » Do 19. Mär 2015, 13:53

Es gibt 3 Sorten von Körpern:
Fester Körper
Flüssiger Körper
Überflüssiger Körper. Das ist in Deinem Fall der Lehrkörper. Aber die alte kann von Glück reden dass ich nicht Dein Vater bin.... Die hätte sich warm anziehen müssen.
3 Gang Sachs Power! Flutscht wie ein nesbedjanisches Zäpfchen...
Frei nach Dr. W. Nesbeda

latus
2.Verwarnung
Beiträge: 35
Registriert: Do 8. Jan 2015, 11:35
Wohnort: Köniz

Re: Mofa Geschichten

Beitrag von latus » Do 19. Mär 2015, 14:57

Gute Aussage,
zum Glück gibt's Lehrkörper, 2 + 2 = 4, dass wissen wir nur, weil es uns einer gesagt hat.

Benutzeravatar
Mario
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 6903
Registriert: Mo 29. Mär 2010, 22:50
Wohnort: ZH-8245

Re: Mofa Geschichten

Beitrag von Mario » Do 19. Mär 2015, 22:48

Bub überholt mit dem Mofa ein PW und ihr heisst es noch gut?! wtf...

Wenn die Lehrer so schlecht sind, dann beweist zuerst dass ihr es besser könnt... ewiges Gemotze in der Schweiz :facepalm:
Bild

Benutzeravatar
nico
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 633
Registriert: So 30. Okt 2011, 08:49
Wohnort: Uznach CH

Re: Mofa Geschichten

Beitrag von nico » Fr 20. Mär 2015, 16:28

Geh doch woanders hin wenns dich in der Schweiz stört :x


:schweiz
Greez nico
Bild

Benutzeravatar
Mario
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 6903
Registriert: Mo 29. Mär 2010, 22:50
Wohnort: ZH-8245

Re: Mofa Geschichten

Beitrag von Mario » Fr 20. Mär 2015, 18:08

und schon wieder wird gemotzt, ihr seid super :thumbup

du hast die Aussage scheinbar nicht verstanden...
Bild

Benutzeravatar
nico
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 633
Registriert: So 30. Okt 2011, 08:49
Wohnort: Uznach CH

Re: Mofa Geschichten

Beitrag von nico » Fr 20. Mär 2015, 18:44

sagst du...
Mario hat geschrieben:Bub überholt mit dem Mofa ein PW und ihr heisst es noch gut?! wtf...

Wenn die Lehrer so schlecht sind, dann beweist zuerst dass ihr es besser könnt... ewiges Gemotze in der Schweiz :facepalm:
Greez nico
Bild

Benutzeravatar
Mario
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 6903
Registriert: Mo 29. Mär 2010, 22:50
Wohnort: ZH-8245

Re: Mofa Geschichten

Beitrag von Mario » Fr 20. Mär 2015, 19:50

Ganz ehrlich ich habe Zweifel dass du den Punkt der Aussage verstanden hast.

Ich habe weder etwas gegen die Schweiz gesagt noch habe ich selbst über etwas gemotzt. Es geht nur darum nichts illegales zu befürworten und nicht alle Lehrer zu pauschalisieren. Wenn du mir immernoch etwas zu sagen hast, dann mach das per PN.
Bild

Sachs alpa Turbo
Suchthaufen
Suchthaufen
Beiträge: 755
Registriert: So 8. Dez 2013, 20:42
Wohnort: Graubünden

Re: Mofa Geschichten

Beitrag von Sachs alpa Turbo » Fr 20. Mär 2015, 21:05

Nichts illegales beführworten?

In einem Mofaforum :?

@justme, den Konnter, den du gegenüber der Lehrerin gebracht hast find ich geil :lol:

2_Stroker
Mofagott
Mofagott
Beiträge: 2602
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 12:34
Wohnort: Kt. Bern (D/F)

Re: Mofa Geschichten

Beitrag von 2_Stroker » Sa 21. Mär 2015, 18:47

Ich frage mich, was die Lehrerin berechtigt, einen Schüler in der Freizeit wegen einer verbalen Konfrontation schulisch zu bestrafen.

Benutzeravatar
gluglu81
Administrator
Administrator
Beiträge: 12938
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Wohnort: SG-9444
Kontaktdaten:

Re: Mofa Geschichten

Beitrag von gluglu81 » Sa 21. Mär 2015, 20:19

ich motz auch gerne... :hi: am liebsten über die "Ausländer" welche sich über gewisse Zustände in der Schweiz, sowie über Schweizer und deren Art beschweren, sich aber dennoch hier Niedergelassen haben. Da zwängen sich gewisse Gedankengänge automatisch auf, egal ob Gummihals oder Flügelmutter... :evil2:


BTT:
nicht freizeit, sondern schulweg... :!:
in einigen Dörfern ist es nicht mal erlaubt mit dem Mofa in die Schule zu fahren :thumbdown
...aber die kleine Kindergärtner sind bereits mit dem Kickboard unterwegs :facepalm: da sagt keiner was, dabei ist das sowas von gefährlich. ich kanns nicht verstehen, obwohl vermutlich irgend so ein Grüner-Sozialfuzzi für das Mofaverbot verantwortlich ist. :evil: und ein Kickboard braucht weder Benzin noch macht es lärm.

"Leider" ist es so, dass die Schule durchaus intervenieren darf. Der Schulweg gehört da anscheinend dazu.
Sie dürfen den Schüler aber nicht bestrafen, sondern lediglich abmahnen.
Im schlimmsten Fall führen solche aktionen aber zu den berüchtigten Schul-Mofaständer-Polizeirazien... da kommt man mit nur einer Standpauke dann nicht mehr davon.

Benutzeravatar
Bikeman
Moderator
Moderator
Beiträge: 10334
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Wohnort: Tzüri Oberland
Kontaktdaten:

Re: Mofa Geschichten

Beitrag von Bikeman » Sa 21. Mär 2015, 21:14

das hat nichts mit Lehrer oder Schule oder Schweizern zu tun.. wenn man innerorts mitm Auto von einem Mofa mit 53 links an ner Insel vorbei überholt wird, darf man sich nerven und soll man ihn drauf hinweisen.. und wenn er dann noch frech wird, ist' sein Saugoff.

Im Kt. ZH sind die Eltern für den Schulweg verantwortlich (solange er zumutbar ist), da hat die Schule grundsätzlich nichts zu sagen. Die Kiddies dürfen also das Mamitaxi benutzen ( :facepalm: ) oder das Kickboard oder den Hödi oder was auch immer.. ABER die Schule hat das sagen auf dem Schulhausareal. Sie können also zB das abstellen/benutzen von Kickboards, Velos usw. verbieten.

Benutzeravatar
nico
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 633
Registriert: So 30. Okt 2011, 08:49
Wohnort: Uznach CH

Re: Mofa Geschichten

Beitrag von nico » Sa 21. Mär 2015, 21:44

Bikeman hat geschrieben:das hat nichts mit Lehrer oder Schule oder Schweizern zu tun.. wenn man innerorts mitm Auto von einem Mofa mit 53 links an ner Insel vorbei überholt wird, darf man sich nerven und soll man ihn drauf hinweisen.. und wenn er dann noch frech wird, ist' sein Saugoff.

Im Kt. ZH sind die Eltern für den Schulweg verantwortlich (solange er zumutbar ist), da hat die Schule grundsätzlich nichts zu sagen. Die Kiddies dürfen also das Mamitaxi benutzen ( :facepalm: ) oder das Kickboard oder den Hödi oder was auch immer.. ABER die Schule hat das sagen auf dem Schulhausareal. Sie können also zB das abstellen/benutzen von Kickboards, Velos usw. verbieten.

Darum parke ich beim Kollege 20m neben der Schule :lol:
Greez nico
Bild

Benutzeravatar
gluglu81
Administrator
Administrator
Beiträge: 12938
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Wohnort: SG-9444
Kontaktdaten:

Re: Mofa Geschichten

Beitrag von gluglu81 » Sa 21. Mär 2015, 22:04

ich hab nichts anderes behauptet... ;-) Mario hat die Thematik durch seine Formulierung angedeutet. Kein wunder wirds zum Offtopic fernab vom eigentlichen Kritikpunkt.


Im Kt. SG ist dies nicht Kantonal geregelt. Hier wo ich wohne ist es aber anscheinend wirklich nicht erlaubt das die Schüler mit dem Mofa in die Schule fahren. Im Dorf nebenan ists normal.
ich will mir gar nicht vorstellen was gewesen wäre wenn man mir dazumals das Mofa für den Schulweg verweigert hätte... undenkbar!

Im normalen Strassenverkehr aber Links an einer Verkehrsinsel vorbei rasen wär mir jedoch auch damals nicht in den Sinn gekommen. :facepalm:
Kritik und frecher Saugof hin oder her, der Konter, egal ob angebracht oder nicht, war ansich ein guter Spruch... :thumbup

Benutzeravatar
Tom Tigra
Suchthaufen
Suchthaufen
Beiträge: 834
Registriert: Sa 1. Okt 2011, 11:36
Wohnort: Huggerwald SO

Re: Mofa Geschichten

Beitrag von Tom Tigra » So 22. Mär 2015, 12:46



Ich kann mir einfach ein heimliches Grinsen nicht verkneifen, wenn ich die letzte Hödi-Geschichte mit den dazu folgenden Posts durchlese. :P
Vor ziemlich genau 30 Jahren ist mir mal was ähnliches passiert. Da war aber nicht die Lehrerschaft sondern die Gummiknüppelschwinger involviert. (Da die Geschichte ja verjährt ist, kann ich das sicher hier posten... :? )Das ganze spielte sich ungefähr so ab:

Ca. 1985 besuchte ich die Handelsmittelschule in Reinach-BL. Reinach war 2 Dörfer von Ettingen entfernt. Daher hatte ich zwei mögliche Schulwege: Entweder fuhr ich illegal über die Feldwege via Erlenhof (wo die böhhsen Jungs interniert waren :evil2: ) direkt nach Reinach, oder ich nahm den Veloweg über Therwil und dann die Hauptstrasse nach Reinach. Je nach Gusto entschied ich mich für die eine oder andere Route.
Von Therwil nach Reinach führte der Weg direkt am "Bullenposten" vorbei. Ausserdem war auch zu jener Zeit immer Stau auf der Hauptstrasse. Mit dem Hödi (Damals mein gefürchtetes Tigra Pionier) düste ich immer rechts am Stau den Hügel hoch und drehte den Automobilisten eine lange Nase. :mrgreen: Am besagten Tag vergnügte ich mich wieder mal so. Leider habe ich dann zu spät gemerkt, dass ich einem im Stau stehenden Polizeiwagen ebenso eine lange Nase gedreht habe. (Zu unserer Zeit erhoben wir den Mittelfinger unserer linken Hand um eine lange Nase zu drehen... :confused: )
Jedenfalls erinnere ich mich genau an das wutverzerrte Gesicht des "Schuggers" der mich gesehen hat. Worst Case: Es handelte sich bei dieser Polizeiperson genau um meinen Erzfeind, der mein Tigra schon lange hätte beschlagnahmen wollen.

Item: Ich fuhr zur Schule und lernte dort den ganzen Tag Dinge, die bis heute nicht dazu geführt haben, dass sich mein Portemonnaie anständig füllt....

Als die Schule aus war, hatte ich den Vorfall vom Morgen vergessen und düste wieder zurück nach Therwil, wo ich am "Bahnhöfli" noch mit unseren "Heavys" ein bisschen abhängen wollte. Sso!! Ihr müsst wissen, dass man von der Handelsschule in Reinach den Hügel hochfährt bis zum Schiessstand, wo eine Brücke über die Strasse führt. Ich habe nicht bemerkt, dass auf der besagten Brücke ein Polizeiwagen (Ja! DER Polizeiwagen! :evil: ) auf mich wartete um mich abzufangen. (Wie konnte ich bloss so blöd sein... :spinner )

Als ich dann den Hügel runter nach Therwil beschleunigte, war das Ding plötzlich hinter mir. OK! Dann geh ich halt mal tanken. So bog ich :engel: brav in die Tankstelle ein und füllte mein hungriges Tigra mit 2-Takt auf und hoffte, dass die "Schugger" einen anderen Verbrecher jagen würden als mich...

Leider nicht... :stop:

Langsam und genüsslich stoppte der Gummiknüppelschwingerwagen genau hinter mir und mein Erzfeind stieg aus! Ich tat einfach so, als hätte ich die nicht bemerkt. Es waren 3 Stk. an der Zahl: Der erste konnte vielleicht lesen, der zweite konnte telefonieren und der dritte passte auf die anderen zwei Intellektuellen auf....

Jemand tippte mir auf die Schulter und ich "musste" mich umdrehen. Natürlich war es K*, mein "Erzbulle". Mit wutverzerrter, schweissiger Rotbirne + stinkendem Atem stand er da. :schlaeg "AUSWEIS ZEIGEN! WAS IST DAS?" (Er zeigt mit nacktem Finger auf meine heilige Tigra!!!)

Endlich haben sich meine automatischen Töffli-Reflexe eingeschaltet: "Choke beim Gasi runterdrücken und 1-Gang einlegen..."

(Zwischen-Info: :geek: In der zweiten Hälfte der 80er-Jahre waren bei uns im Flachland praktisch nur noch Puch Maxis und diese Italo-Lego-Bausätze (Ciao o. ä.) unterwegs. Ein Sachs war schon exotisch und ein 2-Gang-Puch kannte kein Schugger mehr....
Deshalb habe ich mal ein SACHS vorgeführt und dann die Nummer einfach jeweils auf meine neuen Töfflis umgeschraubt... :engel: )

Mein "Erzbulle" verlangte also Ausweis und Ausweis und... wollte mit meinem Töffli eine Runde drehen. Okidoki: Habe ihm meinen Töffli-Ausweis gezeigt und dann den Fahrzeugausweis (Vom alten Sachs... :twisted: ) Den Unterschied hat er gar nicht bemerkt. Der wusste ja nicht mal, dass so ein Hödi eine Rahmennummer hat.. :mrgreen:
Dann wollte er fahren. Ich hab ihm erklärt dass das ein 2-Gang sei und er ein bisschen Gas geben müsse und dann die Kupplung loslassen solle. :^^ Das hat er dann auch getan: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: (sry: Erinnerungen!)
Jedenfalls hat die Pionier versucht den Kerl abzuwerfen. Irgendwie drehte der Motor hoch und er rannte nebenher. Dann hatte er das Ding im Griff und fuhr mit unglaublichem Lärm im ersten Gang um die Tankstelle. (Den zweiten Gang hat er nie gefunden. Er konnte wohl nicht lesen... :confused: )
Seine zwei älteren Uniform-Kollegen konnten sich ein Grinsen nicht verkneifen.

Ich wurde mit erhobenem Zeigefinger ermahnt, sofort den Auspuff zu dämmen, da dieser zu laut sei...

...dann durfte ich weiterfahren. Amen!

:schweiz


Es ist kein Mensch,
es ist kein Tier!
Es ist Tom Tigra,
der TIGRA PIONIER!

Benutzeravatar
xxxsachsxx
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 341
Registriert: Di 24. Sep 2013, 10:25
Wohnort: schwyz

Re: Mofa Geschichten

Beitrag von xxxsachsxx » Di 24. Mär 2015, 22:19

Mario hat geschrieben:Bub überholt mit dem Mofa ein PW und ihr heisst es noch gut?! wtf...

Wenn die Lehrer so schlecht sind, dann beweist zuerst dass ihr es besser könnt... ewiges Gemotze in der Schweiz :facepalm:
Also wenn er überholen kann.. warum auch nicht?
Klar ist's gefährlich aber bitte jeder hat mal was riskiert...
Und dass, was die Lehrerin da zu ihm gesagt hat, war auch nicht wirklich gerechtfertigt..
Böhse Menschen, Böhse Lieder.. BÖHSE ONKELZimmer wieder!

Töffli frisiärä, das isch's best
und dä Schnupf git üs dä Rest!
PRIIS

Benutzeravatar
Mario
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 6903
Registriert: Mo 29. Mär 2010, 22:50
Wohnort: ZH-8245

Re: Mofa Geschichten

Beitrag von Mario » Di 24. Mär 2015, 23:00

Bikeman hat geschrieben:das hat nichts mit Lehrer oder Schule oder Schweizern zu tun.. wenn man innerorts mitm Auto von einem Mofa mit 53 links an ner Insel vorbei überholt wird, darf man sich nerven und soll man ihn drauf hinweisen.. und wenn er dann noch frech wird, ist' sein Saugoff.
Lies das mal. Diese Lehrerin hat sich nicht falsch verhalten.
xxxsachsxx hat geschrieben:Also wenn er überholen kann.. warum auch nicht?
Klar ist's gefährlich aber bitte jeder hat mal was riskiert...
Und dass, was die Lehrerin da zu ihm gesagt hat, war auch nicht wirklich gerechtfertigt..
Das ganze nennt sich schlussendlich natürliche Selektion... Ich weine echt niemandem nach der wegen solchen Aktionen im Rollstuhl landet oder sogar stirbt.

UND JA zum letzten mal! Wir haben alle mal Mofas frisiert und sind zu schnell gefahren, die schlauen davon mit guten Bremsen ausserorts und die doofen links an der Verkehrsinsel mit 50 vorbei. Haben wir die Sache jetzt gegessen?!
Bild

Benutzeravatar
gluglu81
Administrator
Administrator
Beiträge: 12938
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Wohnort: SG-9444
Kontaktdaten:

Re: Mofa Geschichten

Beitrag von gluglu81 » Di 24. Mär 2015, 23:07

ne... ich will noch wissen obs nen anschiss von der Schulleitung gab :lol: klang ja so, als ob die story noch n nachspiel hätte...?!

Antworten