Mofa Geschichten

Begegnungen und Verfolgungsjagten mit der Polizei kommen hier rein

Moderator: MOD auf Probe

Sachs alpa Turbo
Suchthaufen
Suchthaufen
Beiträge: 755
Registriert: So 8. Dez 2013, 20:42
Wohnort: Graubünden

Re: Mofa Geschichten

Beitrag von Sachs alpa Turbo » Fr 31. Jan 2014, 22:07

Hallo als ich das mit den Bränden gelesen hatte, viel mir plötzlich was ein und ich musste es einfach posten.
Bei mir steht ein Poket Bike herum, also dachte ich mir vor einiger Zeit, warum nicht mal laufen lassen.
Dann habe ich mal alles durchgeschaut und es sah eigentlich alles gut aus, nur die Kerze musste gewechselt werden.
Dann ist der einfach nicht gelaufen also habe ich Benzin in den Zylinder gelehrt (ich war noch sehr unerfahren).
Der Auspuff und alles war voll Benzin, aber ist nicht gelaufen.
Dann hielt ich die Kerze mal Über den Zylinderkopf und Kickstarrtete.
Dann gab es eine Flamme aus dem Auspuff, dem Vergaser und dem Zylinderkopf, ich fand es so geil das ich es nochmal und nochmal machte und beim dritten mal war es am derbsten (ich hatte mich fast Verbrannt) und danach lief er wie wenn nie was gewesen wäre.

gruss

Benutzeravatar
samy01
Dr. Med. Mofa
Dr. Med. Mofa
Beiträge: 3947
Registriert: Sa 2. Okt 2010, 17:58
Wohnort: Thurgau

Re: Mofa Geschichten

Beitrag von samy01 » Fr 31. Jan 2014, 22:13

natürliche selektion und so :facepalm:
Gott sprach zu Moses, kupple beim schalten sonst krost es.

Solange man auf dem Boden liegen kann ohne sich festzuhalten ist man nicht betrunken.

Benutzeravatar
Puch Cruiser
1.Verwarnung
Beiträge: 194
Registriert: Mi 25. Sep 2013, 03:31
Wohnort: AG

Re: Mofa Geschichten

Beitrag von Puch Cruiser » Mo 10. Feb 2014, 12:17

What the Facts :

1. Cecile, ja mein Puch Mädel heisst so, habe ich am 23.8.2013 eingelöst, nun knapp ein halbes Jahr vergangen
2. Wer es mitverfolgt hat, gewisse Meinungsverschiedenheiten ihrer und meiner Definition von Kraft :)
3. Die Revision ihres E50 steht bevor
4. Ein 14 Ritzel ziehrt ihre Antriebswelle, läuft beinahe Original

So, dies musste man wissen, nun zur Geschichte
Ich wurde bereits 6x beinahe über den Haufen gefahren, das mir nicht zu erklärende (hm doch ich kann es mir schon erklären, aber dies Thema gibt wieder schimpfis ;) ), es fehlte jeweils nur ein Bruchteil von Zeit, sprich 1 Sekunde oder weniger ...
So weiter im Thema, es war morgens um 3, ich für heimwärts. Die letzte Steigung und wäre zuhause. Sie beginnt zu stottern, verlangsamt. Ich war nicht einmal in der Nähe der Reserveschaltung, Tank halbvoll. Natürlich bekam ich gleich Panik was denn wieder nicht in Ordnung ist. Dies stottern hielt mich knapp eine Sekunde auf, und plötzlich lief sie ungehindert weiter, als ob nie was gewesen wäre ... Nun komme ich dem Stop nahe, er gilt für die Strasse rechts, ich fuhr Hauptstrasse, brauchte mich nicht zu interessieren. Da kam dieses Auto ... er schaute nicht einmal links noch rechts und fur voll Karacho über seinen Stop mir vor die Schnauze. Ich blieb vollbremsend 3 cm vor seiner Fahrertüre stehen und wir schauten uns dumm aus der Wäsche an ... wäre dies kleine stottern nicht gewesen, hätte das Auto mich überrollt und ich wäre wahrscheinlich nur noch ein roter Fleck aus der Strasse gewesen.
Das gleiche im Umgekehrten. Ich fuhr Steigung, entnehmt die Facts, sie fuhr so deftig, ich kannte dies nicht von ihr und war überrascht und erfreut. Wir merken ja alle sofort, wenn etwas anders ist, und dies war der Fall ... im Endeffekt holte ich so diese Entscheidende eine Sekunde auf, denn der rückwärts fahrende, ohne auf die Strasse zu achtende Wagen, verfehlte mein Hinterteil im Centimeterbereich ... wiederum langes, erschrockenes und dummes einander anstarren ...
Rein Mathematisch gesehen, steht die Chance nun 1 zu 6, sprich wenn etwas passieren sollte, wäre es 1 zu 7 nächstes mal, die Chance, dass etwas passiert wird iwie immer kleiner ;)
Tja Leuts, ich habe ja echt den "Zufall" auf meiner Seite ... schäme mich ja beinahe so viel "Glück" mein Eigen nennen zu dürfen
die anderen 4x waren nicht wirklich spektakulär, aber auch verdammt knapp. Der Mercedes wäre noch cool gewesen, centimer meines Hinterrades vorbeigeschrammt, weil man ohne zu kucken auf die Kreuzung fahren kann als Mercer, die hätte Geld gehabt um mir ein geiles Mofa hinzustellen als Ersatz ...
aber :stop:
"vorihrniederknie" Cecile, willst du meine Puch werden ? in guten wie in schlechten Tagen ? bis der Unfall uns scheidet ?
ihren Ring dürft ihr in meinem Spoiler betrachten ;)

silas60
Mofafreak
Mofafreak
Beiträge: 1708
Registriert: So 12. Aug 2012, 12:04
Wohnort: Schweiz

Re: Mofa Geschichten

Beitrag von silas60 » Mo 10. Feb 2014, 12:38

Bald ist Valentinstag was schenkst du ihr? Einen neuen Auspuff :^^

BTT: Da sieht man wieder wie gut manche Autofahrer auf 2 Räder schauen...

Benutzeravatar
Pony 503 gt
Tastaturvergewaltiger
Tastaturvergewaltiger
Beiträge: 1144
Registriert: Fr 7. Okt 2011, 12:28
Wohnort: SG Toggenburg
Kontaktdaten:

Re: Mofa Geschichten

Beitrag von Pony 503 gt » Mo 10. Feb 2014, 19:00

silas60 hat geschrieben:Bald ist Valentinstag was schenkst du ihr? Einen neuen Auspuff :^^

BTT: Da sieht man wieder wie gut manche Autofahrer auf 2 Räder schauen...
Ich finde es total idiotisch, dass die Autos tagsüber Licht haben müssen und die Mofas und Velos nicht. Ich schalte jedoch auch beim Velo und beim Mofa das Licht tagsüber ein zu meiner eigenen Sicherheit, denn man sieht ja wie gerne die Mofa- und Velofahrer übersehen werden.

Gruss
Bild

Bild
Spoiler für meine Schätze:

Audi S4 Avant
Pony 503 Gt Sunntigtöffli
Pony 503 Gt Chopper
Pony 503 Gt Bobber
Puch Velux
Puch Maxi
Puch Maxi#2
Sachs Alpa Sport Customized
Sachs 623 Luxe
Sachs 502 Tour de Suisse

silas60
Mofafreak
Mofafreak
Beiträge: 1708
Registriert: So 12. Aug 2012, 12:04
Wohnort: Schweiz

Re: Mofa Geschichten

Beitrag von silas60 » Mo 10. Feb 2014, 19:22

Ja ich auch ich finde es ist bei den Mofas und Velos fast Notwendiger als bei denn Autos. Also ich fahre auch immer mit Licht.

Benutzeravatar
justme
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: So 9. Feb 2014, 20:54
Wohnort: Zürich

Re: Mofa Geschichten

Beitrag von justme » Di 11. Feb 2014, 15:59

Als mein Vater damals mit 16.5 mit seinem Puch Maxi heimfuhr (es lief 85 ) von Zürich, ein bisschen angetrunken versteht sich, war der Dorf-polizist mit seinem Roller unterwegs. er fuhr die erlaubten 50 km/h. Mein Vater sah nicht das es der Polizist ist im Dunkeln. ist ja selbstverständlich ;). Es war auf einem Schmalen weg, da ruf mein Vater: Fahr emal du Schafseckel !!!!! und gab ihm eine Lichthupe :lol: Daraufhin dreht der polizist um. Mein Vater bog rechts ab und blocht mit 85 heim versorgte das Möffi und ging mit einem Lachkranpf ins Bett.
Polizist steht vor der Klasse und predigte:
"Möffis" frisieren ist illegal!
Aufgrund dieser Aussage streckte ich auf und sagte:
Wenn Gott gewollt hätte das "Schnäpper" nur 30 Km/h schnell sind, hätte er keine Tachos bis 120 Km/h gemacht!

Benutzeravatar
Mario
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 6903
Registriert: Mo 29. Mär 2010, 22:50
Wohnort: ZH-8245

Re: Mofa Geschichten

Beitrag von Mario » Di 11. Feb 2014, 16:22

Hat dir das dein Papi als "gute Nacht Geschichte" erzählt?
Bild

Benutzeravatar
justme
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: So 9. Feb 2014, 20:54
Wohnort: Zürich

Re: Mofa Geschichten

Beitrag von justme » Di 11. Feb 2014, 16:53

emm n ein das ist wahr? mein götti hats auch gesehen ^^
Polizist steht vor der Klasse und predigte:
"Möffis" frisieren ist illegal!
Aufgrund dieser Aussage streckte ich auf und sagte:
Wenn Gott gewollt hätte das "Schnäpper" nur 30 Km/h schnell sind, hätte er keine Tachos bis 120 Km/h gemacht!

Benutzeravatar
justme
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: So 9. Feb 2014, 20:54
Wohnort: Zürich

Re: Mofa Geschichten

Beitrag von justme » Di 25. Mär 2014, 21:33

Letztens war bei uns Mofa-Kontrolle in der Schule.
Da meines ein bisschen frisiert ist :mrgreen: bin ich natürlich nicht damit in die Schule.
Als ich dann mit dem Fahrrad in die Kontrolle kam (Auf dem Pausenplatz wie alle anderen) hatte der Polizist nur eins zu mekern. Ich hatte am Vorabend noch extra alles Kontrolliert, Bremsen neu eingestellt, Katzenaugen rangeklebt... wirklich alles !! (meinte ich :roll: ) Als ich eben dann in die Kontrolle kam, Kontrollierte der "Schmierlappe" alles gründlich. Er wollte schon sagen:"Alles in Ordunung." Ausser das ich keine Katzenaugen auf den Pedalen habe! Ich, der Schwerverbrecher, war stinksauer. Gewöhnlich merkt man es wenn ich sauer bin :lol: deshalb schrie ich mal laut: "Huere schieeeesdreck gopfedelli!" Der Bulle sagte mir dann ich muss am nächten Nachmittag Nachkontrollieren kommen. Als ich dann am Mittwoch dort war und nach 30 min warten endlich mal drannkam sagter der Bulle nur: Die Katzenaugen sind nicht Regelkomfort :evil: Sie haben ein falsches Muster! Ich wutentbrannt fuhr 5 Km mit dem Rad nachhause und montierte noch andere Rückstrahler dran. Fuhr nochmals dorthin wartete nochmals 1 geschlagene Stunde da so ein Jugo vor mir dort war mit seinem aufgemotzten "mTresh" Irgendwann kam ich dann drann. Diesmal war alles in Ordnung. Natürlich kann ich das, als Luca, nicht auf mir sitzen lassen :roll: . Nächste Tag in der Schule habe ich noch ein Paar andere Jungs zusammengetrommelt und dann sind wir mit dem Möffs, an dem Bullenhoff vorbeigesaust und haben den Mittelfinger gezeigt :bravo: sind einmal um den ganzen Hof gefahren und ein bisschen Krawal gemacht. Wie es der Zufall wollte stand der Schulpolizist, der mir das Velo kontrolliert hatte, auch noch drausen und sah alles :lol: :lol: :lol: hab nie mehr was gehört :bravo: :lol:

Eine Geschichte die ich niemals vergessen werde :bravo: :chop:
Polizist steht vor der Klasse und predigte:
"Möffis" frisieren ist illegal!
Aufgrund dieser Aussage streckte ich auf und sagte:
Wenn Gott gewollt hätte das "Schnäpper" nur 30 Km/h schnell sind, hätte er keine Tachos bis 120 Km/h gemacht!

Benutzeravatar
Mario
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 6903
Registriert: Mo 29. Mär 2010, 22:50
Wohnort: ZH-8245

Re: Mofa Geschichten

Beitrag von Mario » Mo 28. Apr 2014, 18:23

Da ich sowieso schon spät dran war einem Käufer aus dem Ricardo seine MOFA Ware zu schicken, bin ich auf mein sauberes Velo gestiegen und im Regen ca. 1.5 km zur Post gefahren. :sad2:

Ultra Anschiss und Ultra Stress weil ich inkl verpacken und hinfahren bloss 20min Zeit hatte.

Ziemlich nass und mit dreckigem Velo angekommen will ich mein Paket aufgeben.......und dann plappert die am Postschalter etwas von Sperrgut....

In Gedanken: "Was labasch du?!"

M:"t'War isch aber verpackt und es isch chliner als 1m"

P: "Ihres Päkli isch unförmig." :rules

In Gedanken: "du dummi chueh, alles het e Form" :D

P: "Ihres Päckli isch nid stapelbar" :rules

In Gedanke: "du Laterne gib mer es paar Päkli und ich zeig dir wie meh die Staple chan" (Beim Päkli schaut auf der Seite etwas 3cm raus) :ugeek:

M: "Adie, ich brings uf Schaffhuse!" 8)

P: :shock:


Morgen nach Schaffhausen....

Velo dreckig, ich nass, Päckli nicht versendet........
Bild

Benutzeravatar
gluglu81
Administrator
Administrator
Beiträge: 13010
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Wohnort: SG-9444
Kontaktdaten:

Re: Mofa Geschichten

Beitrag von gluglu81 » Mo 28. Apr 2014, 18:35

naja, auch wenn ich diese Postpfeiffen auch nicht immer vestehe, ist es maschinel eben schon ein problem wenn da bei einem Packet auf dem Förderband irgendwo 3cm lange Stücke rausstehen und in der Anlage verklemmen können.
Mit automatisiserten Ablauf kommt man da leider nicht mehr weiter und muss eine Handgebühr bezahlen. Ist leider so.

...allerdings frag ich mich grad, du als Mofajunge fährst mit dem Fahrrad? :lol:
Spoiler für !!!WARNING!!!:
Bild
BildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar
Mario
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 6903
Registriert: Mo 29. Mär 2010, 22:50
Wohnort: ZH-8245

Re: Mofa Geschichten

Beitrag von Mario » Mo 28. Apr 2014, 18:38

Der Drehmomentstarke Motor sass ja drauf :thumbup

hab gerade nix komplettes, und das Velo ist gesund :)
Bild

Benutzeravatar
Tom Tigra
Suchthaufen
Suchthaufen
Beiträge: 835
Registriert: Sa 1. Okt 2011, 11:36
Wohnort: Huggerwald SO

Re: Mofa Geschichten

Beitrag von Tom Tigra » Di 29. Apr 2014, 16:02

UFFF!! Und wir dachten schon, es sei etwas SCHRECKLICHES passiert oder du hättest den Verstand verloren! :nein:
(...und das nur, weil du mit dem Velo gefahren bist! :lol: )
Es ist kein Mensch,
es ist kein Tier!
Es ist Tom Tigra,
der TIGRA PIONIER!

Benutzeravatar
xxxsachsxx
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 341
Registriert: Di 24. Sep 2013, 10:25
Wohnort: schwyz

Re: Mofa Geschichten

Beitrag von xxxsachsxx » So 4. Mai 2014, 18:25

Am Anfang meiner Töfflizeit:
Habe damals nur meinen Sachs gehabt.
Als ich ihn dann eines Morgens anlassen wollte, machte dieser keinen Wank.
Normalerweise schaut man ja dann: Benzin? Zündfunke? Kerzenfade? Usw..
Aber ich habe 3 Tage lang den Zylinder usw. auseinandergebaut, alles geputzt, Dichtungen erneuert usw. .... Dann merkte ich nach langem verzweifeln, dass ich kein Benzin mehr im Tank hatte :oops: :roll: :lol:
Böhse Menschen, Böhse Lieder.. BÖHSE ONKELZimmer wieder!

Töffli frisiärä, das isch's best
und dä Schnupf git üs dä Rest!
PRIIS

Benutzeravatar
nico
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 633
Registriert: So 30. Okt 2011, 08:49
Wohnort: Uznach CH

Re: Mofa Geschichten

Beitrag von nico » So 4. Mai 2014, 19:44

dito ist mir ach schon einpaarmal passiert aber nicht dreiTage lang.. :lol:
Greez nico
Bild

Benutzeravatar
<MaxiFan>
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 483
Registriert: So 17. Nov 2013, 19:09
Wohnort: Grabserberg SG

Re: Mofa Geschichten

Beitrag von <MaxiFan> » So 4. Mai 2014, 20:38

Hahahaha ein kollegevon mir hat halt ein ciao und keine ahnung von töfflis. Dann hat er moch mal gefragt ob ich mal schauen käme et hätte noch ein kaputtes maxi er habe es nicht zum laufen gekriegt 3h lang :lol:
Ich halt hin, geschaut ob er zündet.....ok gefragt ob most drin ist er ja logisch er sei ja nicht blöd ok hab ich geschaut ob die kerze nass ist, nein! Zur sicherheit nachgeschaut und siehe da: zu wenig most drin. Aufgefüllt einmal durchgetreten und schon ists gelaufen :lol:
sachs - nothing left to say

Benutzeravatar
xxxsachsxx
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 341
Registriert: Di 24. Sep 2013, 10:25
Wohnort: schwyz

Re: Mofa Geschichten

Beitrag von xxxsachsxx » Mi 14. Mai 2014, 23:38

Heute mit einem kollegen ins cycle tech gefahren ( natürlich mit den töfflis :lol: )
Da wir noch nie dort waren, mussten wir es erstmal suchen.
Insgesamt waren wir dann 1std. unterwegs, bis wir dort waren.
Dann gingen wir nach oben aber: machte niemand auf ( 16:15 )
Was wir nicht wussten, es schloss um 16:00
Gut, da nahmen wir halt das handy und haben angerufen.....
Ja, sie können jetzt leider nicht mehr öffnen, die Abrechnungen seien schon gemacht.
Da blieb uns nichts anderes übrig, als im Regen wieder nach Hause zu fahren :hi: :chop: :mrgreen:
Ab jetzt werden wir ganz sicher IMMER die Öffnungszeiten begutachten :D

MFG
Böhse Menschen, Böhse Lieder.. BÖHSE ONKELZimmer wieder!

Töffli frisiärä, das isch's best
und dä Schnupf git üs dä Rest!
PRIIS

11072000
Kenner
Kenner
Beiträge: 63
Registriert: Sa 13. Jul 2013, 13:50
Wohnort: Fislisbach

Re: Mofa Geschichten

Beitrag von 11072000 » Di 20. Mai 2014, 17:19

Hatte gestern ein Mofa Bericht aus einer Zeitung von meinem Vater vor 30 Jahren gefunden. Er hatte ein neues Puch MAxi s in Braun mit goldigen Felgen und co. (er Besass immer um die 10Mofas weil er wie handelte, kaufen , lackieren & für 1200.- an einem behinderten weiterverkaufen). Also hatte er eine alte Gabel zuhause, und schweisste 2 Gabeln aufeinander, Sah toll aus sogar mit 2 Lampen... 2 Tage Später war sein Puch in Flammenaufgegangen als er es probierte zu zünden war sein vergaser so Schreg das Benzin hinauslief, und das Zündungskabel war spröde.
Logischerweise Fing es an zu brennen und es brannte seinen Benzinschlauch ab und er war abgesprungen das sein möff schon lieef..
R.I.P: 1Veloständer samt dach
1Puch und 1 Ciao
& eine Anzeige: fahrläässige Brandstiftung (HàHà)


Vor kurzem als ich mein Puch s Neuaufbau fertig hatte, wollte ich es zum laufen bringen, und dieser Sch**** VErgaser seichte Benzin, wusste ich jedoch nicht. Dann bin ich bei mir einen Weg runtergegangen und hatte immer die Kupplung gezogen... Hatte noch kein neues Zündkabel aber wollte undbedingt schauen ob es läuft... Es war spröde und wenn man 1+1 zusammenrechnen kann, es fing an zu Brennen... Aber ich habe gleich den Bezinhahne n zu gemacht und mit den Händen wild auf dem Feuer herum geschlagen das es nur den benzinschlauch durchbrannte und finito...
:lol: :lol:

Benutzeravatar
gluglu81
Administrator
Administrator
Beiträge: 13010
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Wohnort: SG-9444
Kontaktdaten:

Re: Mofa Geschichten

Beitrag von gluglu81 » Do 25. Sep 2014, 11:07

http://appenzell24.ch/vorderland/toeffl ... elNummer_1


:facepalm: naja, wenigstens wars nur ein Piaggio... da trauert keiner nach.
Spoiler für !!!WARNING!!!:
Bild
BildBildBildBildBildBild

Antworten