Ändere Schriftgröße
Aktuelle Zeit: So 22. Jul 2018, 20:27


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 31 Beiträge ]
Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Polizei einmal anders
BeitragVerfasst: Fr 25. Okt 2013, 03:35 
1.Verwarnung
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Sep 2013, 03:31
Beiträge: 194
Wohnort: AG
Has thanked: 0 time
Have thanks: 12 times



For this message the author Puch Cruiser has received thanks: Jery2000 (So 27. Okt 2013, 16:46)
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Polizei einmal anders
BeitragVerfasst: Sa 26. Okt 2013, 21:55 
1.Verwarnung
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Sep 2013, 03:31
Beiträge: 194
Wohnort: AG
Has thanked: 0 time
Have thanks: 12 times
Hey, schon 61 Zugriffe und noch kein Comment...
Ihr seht, sie tun auch nur ihren Job und sind nicht nur die Bösen.
Im Grunde wisst Ihr alle (insofern frisiert), Ihr verstösst gegen das Gesetz, also sucht die Schuld erstmals bei euch, anstatt immer "Die Bösen Polizisten zu beschuldigen". Ich bin wirklich froh, haben wir jene taffen Jungs, welche tagtäglich ihr Leben riskieren, nur damit ich des Nachtens unversehrt durch die Strassen watscheln kann. Respekt "Jungs". Ich zeige mich gleich selber einmal an : Ich habe ein Scheinwerfergitter... was ? dies ist illegal ? Davon weiss ich nichts ! Ich habe dies aus Steinschlag und Unfalltechnischen Gründen montiert ! Tja Unwissenheit schützt vor Strafe nicht !!! Leider spürt jeder von uns, jene Distanz, zwischen uns Zivilen und jenen Staatsbeamten, was meiner Meinung jedoch vollkommen logisch erscheint und trotzdem schade ist...
Jeder gilt als unschuldig, bis seine Schuld erwiesen ist...
Doch wie sagte Jesus einst : Wer frei von Schuld ist werfe den ersten Stein...

Ich grüsse euch, Ihr Polizeidiensthabenden : Besten Dank ;) seid euch gewiss, sie lesen mit :D


Zuletzt geändert von Puch Cruiser am So 27. Okt 2013, 02:30, insgesamt 6-mal geändert.


For this message the author Puch Cruiser has received thanks: justme (Di 25. Mär 2014, 22:01)
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Polizei einmal anders
BeitragVerfasst: Sa 26. Okt 2013, 22:09 
1.Verwarnung
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Sep 2013, 03:31
Beiträge: 194
Wohnort: AG
Has thanked: 0 time
Have thanks: 12 times
Hier noch ein paar Kleine Tips im Umgang mit der Polizei :

Lasst eure Hände stehts sichtbar gegenüber den Beamten
Nicht in die Hosentaschen stecken !

Wenn ihr etwas aus euren Taschen hervorholen wollt, kündigt dies vorher an !
Ich habe mein Portemonnais vorne links im Sack, in Ordnung ?


Insofern ihr Drogen (Gras oder schlimmeres) oder Waffen (sei es nur ein Sackmesser) dabei habt, auch wenn es schwer fällt, gebt dies sofort zu !
Zu beachten ist dabei Punkt 2 !


Die Beamten sind auch Nur Menschen
Hier zu beachten ist : Wie man in den Wald schreit, so hallt es zurück !

Die Beamten sind berechtigt ihre Waffe zu benützen, jederzeit ! Gebt ihnen keinen Anlass dazu !


Zuletzt geändert von Puch Cruiser am Sa 26. Okt 2013, 22:22, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Polizei einmal anders
BeitragVerfasst: Sa 26. Okt 2013, 22:19 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Beiträge: 12656
Wohnort: SG-9444
Has thanked: 296 times
Have thanks: 795 times
...ich zahle steuern...!!! dafür darf ich auch was vom Staat und seinen Helfern erwarten...
Immer kommt ein Teil des Polizistenlohns von meinen Einkommen.


und nein, da was du da sagst stimmt so nicht:
der Beamte ist nicht jederzeit berechtigt seine Waffe einzusetzen, ganz im Gegenteil!
es gilt die Verhältnissmässigkeit.

und von wegen zugeben, so ein scheissdreck erzählt dir jeder Bulle. :spinner

_________________


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Polizei einmal anders
BeitragVerfasst: Sa 26. Okt 2013, 22:25 
1.Verwarnung
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Sep 2013, 03:31
Beiträge: 194
Wohnort: AG
Has thanked: 0 time
Have thanks: 12 times
Gluglu, du entäuscht mich gerade ein bisschen... !!!
Klar gilt die Verhältnismässigkeit, doch versetze dich in die Lage eines Beamten... Wieviel "entsetzliches" haben jene bereits erlebt ? Wie würdest du handeln ?
Und zudem, wenn du es nicht zugibst, sie filzen dich trotzdem und wenn sie dann etwas finden ?

Gerade als Moderator... gehe mit gutem Beispiel voran...


Zuletzt geändert von Puch Cruiser am Sa 26. Okt 2013, 22:28, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Polizei einmal anders
BeitragVerfasst: Sa 26. Okt 2013, 22:28 
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Beiträge: 9964
Wohnort: Tzüri Oberland
Has thanked: 402 times
Have thanks: 980 times
.. was hast du geraucht..? :^^


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Polizei einmal anders
BeitragVerfasst: Sa 26. Okt 2013, 22:29 
1.Verwarnung
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Sep 2013, 03:31
Beiträge: 194
Wohnort: AG
Has thanked: 0 time
Have thanks: 12 times
Zu meinem Leidwesen, schon lange nichts mehr :( ;)

Ehrfahrungswerte....
Und wie erwähnt, leider jene Distanz zwischen Zivilen und Beamten...
Dennoch glaube ich weiterhin an das Gute im Menschen...
Auch wenn ich jedesmal wieder entäuscht werde...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Polizei einmal anders
BeitragVerfasst: Sa 26. Okt 2013, 22:44 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Beiträge: 12656
Wohnort: SG-9444
Has thanked: 296 times
Have thanks: 795 times
wayne...? ich kenn dich nicht... und du mich anscheinend auch nicht ;-)

ok, wenn der arme Polizeibeamte schon soviel erlebt hat, ist es also ok wenn er bei einer ganz normalen Personenkontrolle stehts die Hand am Pistolengriff hat?
ganz sicher nicht...
...wenn ein Beamter was schlimmes erlebt oder gesehen hat und das trifft noch am ehesten die Mehrheit derer welche uns "begegnen" dann sind das Verkehrsunfälle bzw. deren Folgen und Opfer.
...und dann sieht man wieder Geschwindigkeitskontrollen an den sinnlosesten Orten. :facepalm:


ja, dann sollen sie mich eben filzen wenn sie es ja sowieso tun machts keinen Unterschied.
warum sollte man vorher was zugeben? damit er erst recht nen Grund hat mich zu filzen?
oder bei der Verkehrskontrolle gleich die Scheibe runter kurbeln und gestehen dass man das Pannendreieck vergessen hat? (nach dem Moto er hätte es sowieso kontrolliert?) :spinner

sobalds um den Busenkatalog geht machts genau keinen Unterschied ob ich da im voraus was zugebe oder nicht.
...selbst erlebt und bei diversen anderen Leuten beobachtet und bestätigt.



ja, die Polizei macht ihren Job, dazu ist sie aber auch da... wie gesagt, dafür zahlt man unter anderem auch seine Steuern.
Warum ich da nun aber sympathien entwickeln sollte und verständniss für den Tubel welcher mir 20.- Fr abnehmen will weil die Mofaklingel fehlt oder der Rückspiegel zu wenig Fläche aufweisst, nein, das versteh ich nicht... und dem soll ich auch noch auf die nase binden das ein Rennsatz oder so montiert ist? :spinner :facepalm:

_________________


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Polizei einmal anders
BeitragVerfasst: Sa 26. Okt 2013, 23:04 
Dr. Med. Mofa
Dr. Med. Mofa
Benutzeravatar

Registriert: Sa 2. Okt 2010, 17:58
Beiträge: 3934
Wohnort: Thurgau
Has thanked: 71 times
Have thanks: 138 times
musste grad ein bisschen lachen ab diesem thread... :lol:

_________________
Gott sprach zu Moses, kupple beim schalten sonst krost es.

Solange man auf dem Boden liegen kann ohne sich festzuhalten ist man nicht betrunken.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Polizei einmal anders
BeitragVerfasst: Sa 26. Okt 2013, 23:32 
1.Verwarnung
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Sep 2013, 03:31
Beiträge: 194
Wohnort: AG
Has thanked: 0 time
Have thanks: 12 times
Ach gluglüchen ;)
Zugeben, wenn du danach gefragt wirst... hast ja meine Story sicher gelesen...Geschichten mit der Polizei... wir flunkern doch alle, wenn es darum geht, unsere Geheimnisse nicht bekannt zu geben, aber überleg dir einmal : Sie wissen wie ein Metrakit aussieht, willst du den als Ori verkaufen ?
Wie sagt man dies ? Entlassen wegen guter Führung... du kannst ganz klar auf Stur stellen (bezahlst ja das Gehalt jener), doch weise ich auf meine "blaue Aussage hin", zudem, sei dir Gewiss : Du ziehst so oder so den kürzeren... egal mit welchen Argumenten... daher sei zuvorkommend und lass dir NICHTS zu schulden kommen, dann brauchst du dich auch nicht rechtfertigen...

Du wirst nur angehalten, wenn der "Verdacht" auf etwas "unlauteres" besteht...

Wie sollen unsere Jungen lernen, wenn bereits wir alten sagen, diese sind die bösen und wir können tun und lassen was wir wollen...

Betrachte das ganze einmal von beiden Seiten und nicht nur aus deiner Perspektive (auch wenn jene nur negativ behaftet ist...)

@ Samy :) freut mich dich zum lachen zu bringen, Lachen ist gesund ;D

Klingel und Fläche des Rückspiegels sind KLAR vorgegeben !!!

So eine Polizeikontrolle macht echt Laune, lernst neue Leute kennen :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Polizei einmal anders
BeitragVerfasst: Sa 26. Okt 2013, 23:49 
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Beiträge: 7489
Wohnort: 9546 (TG)
Has thanked: 465 times
Have thanks: 565 times
Puch Cruiser hat geschrieben:
Gluglu, du entäuscht mich gerade ein bisschen... !!!
Klar gilt die Verhältnismässigkeit, doch versetze dich in die Lage eines Beamten... Wieviel "entsetzliches" haben jene bereits erlebt ? Wie würdest du handeln ?
Und zudem, wenn du es nicht zugibst, sie filzen dich trotzdem und wenn sie dann etwas finden ?

Gerade als Moderator... gehe mit gutem Beispiel voran...


alter... wir leben nicht in amerkia das schlimmste was 90% aller polizisten gesehen haben ist ne überkarrte katze...

und den meissten polizisten, denen die Töfflibueben begegnen, sind verkehrspolizisten, einige von denen habens nunmal auf irgendwelche abgesehen.... seien das töfflibueben oder nicht eingetragene xenonscheinwerfer...

_________________
---> Addy's Bastards <---


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Polizei einmal anders
BeitragVerfasst: Sa 26. Okt 2013, 23:53 
1.Verwarnung
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Sep 2013, 03:31
Beiträge: 194
Wohnort: AG
Has thanked: 0 time
Have thanks: 12 times
addy33 hat geschrieben:
Puch Cruiser hat geschrieben:
Gluglu, du entäuscht mich gerade ein bisschen... !!!
Klar gilt die Verhältnismässigkeit, doch versetze dich in die Lage eines Beamten... Wieviel "entsetzliches" haben jene bereits erlebt ? Wie würdest du handeln ?
Und zudem, wenn du es nicht zugibst, sie filzen dich trotzdem und wenn sie dann etwas finden ?

Gerade als Moderator... gehe mit gutem Beispiel voran...


alter... wir leben nicht in amerkia das schlimmste was 90% aller polizisten gesehen haben ist ne überkarrte katze...

und den meissten polizisten, denen die Töfflibueben begegnen, sind verkehrspolizisten, einige von denen habens nunmal auf irgendwelche abgesehen.... seien das töfflibueben oder nicht eingetragene xenonscheinwerfer...


Eine Katze wurde vor meinen Augen überfahren, den "Chlapf" höre ich heute noch (geschweige denn ihr zucken...), glaube mir, auch so etwas kann ein traumatisches Erlebniss sein...
@ Baba, ich glaube ich könnt dies nicht verkraften...(Thema eines anderen Threads...)

Und eben gerade wegen der Polizei, leben wir nicht in Amerika...

Tja, Grün erklärt weiteres, warum ???


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Polizei einmal anders
BeitragVerfasst: So 27. Okt 2013, 00:12 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Beiträge: 12656
Wohnort: SG-9444
Has thanked: 296 times
Have thanks: 795 times
@puchcruiser:
du glaubst doch nicht ernsthaft das ich hier alle deine Geschichten lese geschweige dann noch bei deinen Anspielungen weiss um welche konkrete Story es sich handelt ?!?
...hey, das ist ein Forum mit 1000enden Einträgen :rules


BTT:
natürlich bringt es nix eine Diskussion mit dem Polizisten anzufangen oder gar auf stur zu schalten. Das Steuerargument ist im Falle einer Kontrolle immer ne schlechte wahl ;-)

ich weiss nur, dass es unsinnig ist zu glauben das man mit Sympathie und zuvorkommender Ehrlichkeit im Falle einer Kontrolle weniger bezahlt.

den Jungen solche Märchengeschichten erzählen ist mal sicher auch kein gutes vorbild. :nein:
...eher ne Verarschung...


Wennschon, dann sind das hier die GOLDENEN REGELN bei ner Kontrolle:
...besser erstmal flunkern und den zu lauten Rennsatz auf einen undichten Auspuff schieben. Die meisten glauben das sogar :bravo:
...oder zumindest so tun als ob man nach dem pannendreieck sowie verbandskasten und warnweste sucht, obwohl man sie nicht dabei hat... sonst wärs ja vorsätzlich. :facepalm:
...oder "der erstaunte Blick" wenn man auf das defekte Rücklicht hingewiesen wird oder die fehlende Nummernschildbeleuchtung hinten ist auch nie verkehrt ;-)
usw.

_________________


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Polizei einmal anders
BeitragVerfasst: So 27. Okt 2013, 00:36 
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Beiträge: 7489
Wohnort: 9546 (TG)
Has thanked: 465 times
Have thanks: 565 times
gluglu81 hat geschrieben:
@puchcruiser:
du glaubst doch nicht ernsthaft das ich hier alle deine Geschichten lese geschweige dann noch bei deinen Anspielungen weiss um welche konkrete Story es sich handelt ?!?
...hey, das ist ein Forum mit 1000enden Einträgen :rules


BTT:
natürlich bringt es nix eine Diskussion mit dem Polizisten anzufangen oder gar auf stur zu schalten. Das Steuerargument ist im Falle einer Kontrolle immer ne schlechte wahl ;-)

ich weiss nur, dass es unsinnig ist zu glauben das man mit Sympathie und zuvorkommender Ehrlichkeit im Falle einer Kontrolle weniger bezahlt.

den Jungen solche Märchengeschichten erzählen ist mal sicher auch kein gutes vorbild. :nein:
...eher ne Verarschung...


Wennschon, dann sind das hier die GOLDENEN REGELN bei ner Kontrolle:
...besser erstmal flunkern und den zu lauten Rennsatz auf einen undichten Auspuff schieben. Die meisten glauben das sogar :bravo:
...oder zumindest so tun als ob man nach dem pannendreieck sowie verbandskasten und warnweste sucht, obwohl man sie nicht dabei hat... sonst wärs ja vorsätzlich. :facepalm:
...oder "der erstaunte Blick" wenn man auf das defekte Rücklicht hingewiesen wird oder die fehlende Nummernschildbeleuchtung hinten ist auch nie verkehrt ;-)
usw.




das wirkt fast immer, dann noch wie ein volldepp danach fragen, und es dir in jedem einzelnen detail erklären lassen, und denken: "du hast ja voll keine ahnung", aber sagen :"ahaa, so ist das, hab ich nicht gewusst, das werde ic natürlich so schnell wie möglich beheben, das darf man ja nicht haben..." :mrgreen:

_________________
---> Addy's Bastards <---


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Polizei einmal anders
BeitragVerfasst: So 27. Okt 2013, 00:37 
1.Verwarnung
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Sep 2013, 03:31
Beiträge: 194
Wohnort: AG
Has thanked: 0 time
Have thanks: 12 times
Gluglu... Ernsthaft... wenn ich (hätte, würde, könnte, sollte) Moderator wäre, ich würde ALLE meine Zeit in dies Forum investieren, weil ich, im Gedanken daran etwas gutes und sinnvolles, welches ich unterstützen WILL, fördern wollte, so würde ich dies tun.
Ich will mich unter keinen Umständen mit euch anlegen, geschweige denn, euch etwas vorschreiben, ihr macht echt ne super Arbeit mit eurem Forum und Diskussionen fördern den Zusammenhalt. ICH würde so handeln.
Daher würde ich einmal, nur so aus neugier, mich nach deinem Alter erkundigen. Denke hier wäre ne PN angebracht. Tut mir auch Leid dies hier öffentlich zu beanstanden.

Mein Gott, ich bin mittlerweilen 31 Jahre alt (auch wenn ich dies selber nicht glauben kann (oder will))
Ich hatte damals nen 70ccm Airsal montiert, glaubste ich hätte mir selber zugehört, wenn ich dies hier liese ? Die Antwort ist klar : Nein !!!
Warum fahre ich heute "ein Geschwür Namens Schnäpper" ? Weil ich 2 Stellungen kenne : Volllast und Nulllast... etwas schnellers wäre mein Tod !!!

Hast du denn schon einmal probiert Original zu fahren und es zu "geniessen" ? Mit gutem Gewissen und keinerlei Gedanken daran irgendwie etwas "verbotenes zu tun" ? Ich sage dir, es fühlt sich herrlich an...
(Ansonsten gibt es immer noch abgesperrte Pisten...)

Vielleicht hängt es mit dem Alter zusammen, ich geniesse es einfach zu cruisen, auch wenn ich Stunden habe mein Ziel zu erreichen : Der Weg Ist das Ziel

Bedenke, ich war auch einmal "jung", ich hatte genau so freude an meinem Schnäpper, doch wenn ich heute zurückdenke, an jene Schicksalshafte Momente, welche ich dem Tode von der Schippe sprang, freue ich mich heute über jeden Polizisten, welcher mich auf eine "tödliche Gefahr" hinweist...

Eine Määr die sie nicht wissen oder gar kontrollieren ist DAS RITZEL ;)

"Der erstaunte Blick" kann man teilweise auch mit : Ja, ist mir bewusst, ich habe bereits einen Termin beim Mech, umgehen, je nach Beamten ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Polizei einmal anders
BeitragVerfasst: So 27. Okt 2013, 00:49 
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Beiträge: 7489
Wohnort: 9546 (TG)
Has thanked: 465 times
Have thanks: 565 times
gesunder menschenverstand ist in diesem forum voraussetzung, alle anderen sind selber schuld, und naja...


und wenn baugleiche mofas in DE, A oder NE mit 45 oder gar mehr rumdüsen ist die reserve voranden...

tu nicht so, als wären hier alle schwerverbrecher... und glück haben gehört zum leben dazu... mein gott... schon paar mal sinds nur ne handbreite gewesen, und mein kopf wäre unterm gleis, vor nem rad oder in nem maschendrahtzaun gelandet...


wie wahrscheinlich schon einige von uns... ist uns aber scheiss egal, denn, sobald du angst davor hast, ist die wahrscheinlichkeit um fast das doppelte erhöt, dass was passiert.

und mein onkel ist polizist... und auch der sagt, was er nicht weiss, macht ihn nicht heiss... wenn er töfflis anhalten müsste, lässt er sie ziehen, wenn die bremsen entsprechend gut sind ;)

_________________
---> Addy's Bastards <---


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Polizei einmal anders
BeitragVerfasst: So 27. Okt 2013, 01:05 
1.Verwarnung
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Sep 2013, 03:31
Beiträge: 194
Wohnort: AG
Has thanked: 0 time
Have thanks: 12 times
Ja addy, ihr seid allesamt KEINE Schwerverbrecher, wie geasgt, ich war auch einmal jung ;) Es macht einfach Laune : Da stehen Mädels WRUUUMMM.... mal schauen was die Kurve hergibt WRUUUMMMM.... Du blöder Lastwagen fährst "zu langsam" WRUUMMM... EINFACH NUR EIN GEILES GEFÜHL !!!
Aber Addy, wenn nun dein Kopf im Gleis zerquetscht WIRD ? Behüte dich Gott ! Über dies will keiner nachdenken... I Take a ride Ride to nowhere... R.I.P
Wobei wir hier schon ziemlich vom Thema abgeschweift sind...
Schnäpper jedwelcher Marke sind für Geschwindigkeiten jenseits 40km/h nicht geeignet (ausser Marke Eigenbau, aber auch dann...hm...)(Gegen Glatteis seid auch ihr machtlos...)


Wenn du vom Pferd fällst, steige sofort wieder auf (mit dem Wissen etwas verkehrt gemacht zu haben und etwas daraus zu lernen)

Betrachtet die Polizisten nicht als die Bösen, im Wissen ihr habt etwas unrechtes getan...




(@ Addy persönlich : was würde dein Onkel tun, wenn er etwas wüsste ?)

(Im übrigen : Den Toten intressiert sein nicht mehr Dasein wenig, umsomehr die Hinterbliebenen...)
(Ich und mein Mami haben den Verlust meines jüngeren Bruders (ihr Kind) (19) und meines Vaters (Ehemann) (47) zu beklagen... ich sage euch, es tut einfach nur weh...)


Zuletzt geändert von Puch Cruiser am So 27. Okt 2013, 02:41, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Polizei einmal anders
BeitragVerfasst: So 27. Okt 2013, 01:46 
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Beiträge: 7489
Wohnort: 9546 (TG)
Has thanked: 465 times
Have thanks: 565 times
mein onkel weiss das ich schon oft auf die fresse geflogen bin, meine kniescheibe mit dem mofa zerdeppert habe, mein anderes knie kälteanfällig gemacht habe, mit stürzen auf jenes, und er weiss auch, dass das eint oder andere mofa von mir schon weit über der 50 gelaufen ist. er hat das früher nicht anders gemacht ;)


gut, dass ich knapp neben dem fahrenden zug bei den gleisen gelegen habe, war wirklich pech^^ alles andere war meine, oder die schult anderer verkehrsteilnehmer... so ists halt... aber es ist bewiesen, dass wenn man etwas macht, un dabei angst hat, die wahrscheinlichkeit auf unfälle deutlich grösser ist. da der angstzustand dem körper das instinktive weglaufen ratet, wenn man diesen ignoriert wirds gefährlich. ;)

_________________
---> Addy's Bastards <---


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Polizei einmal anders
BeitragVerfasst: So 27. Okt 2013, 01:56 
Dr. Med. Mofa
Dr. Med. Mofa
Benutzeravatar

Registriert: Sa 2. Okt 2010, 17:58
Beiträge: 3934
Wohnort: Thurgau
Has thanked: 71 times
Have thanks: 138 times
Puch Cruiser hat geschrieben:
Schnäpper jedwelcher Marke sind für Geschwindigkeiten jenseits 40km/h nicht geeignet


ja doch, ein maxi ist bauglich in österreich für 45 km/h zugelassen, und das selbe fährt hier mit 30 km/h, wieso ist das in der schweiz jetzt nicht für 45 km/h geeignet ? und glatteis gibts glaubs auch in österreich...

@addy: du stehst glaubs voll auf so statistiken und solche sachen :thumbup

_________________
Gott sprach zu Moses, kupple beim schalten sonst krost es.

Solange man auf dem Boden liegen kann ohne sich festzuhalten ist man nicht betrunken.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Polizei einmal anders
BeitragVerfasst: So 27. Okt 2013, 02:02 
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Beiträge: 7489
Wohnort: 9546 (TG)
Has thanked: 465 times
Have thanks: 565 times
du musst deine angst nach der wahrscheinlichkeit des zu passierenden ausrichten... ansonsten musst du ja im haus sitzen und kannst nicht mal fernsehen, da du sonst ja eine netzhaubablösung erhalten könntest :lol:

_________________
---> Addy's Bastards <---


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 31 Beiträge ]
Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
610nm Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de