Schnellste Mofas an allen Event

Allgemeines über Mofa's

Moderator: MOD auf Probe

Benutzeravatar
gluglu81
Administrator
Administrator
Beiträge: 13147
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Wohnort: SG-9444
Kontaktdaten:

Re: Schnellste Mofas an allen Event

Beitrag von gluglu81 » Mi 3. Okt 2018, 14:18

Bell hat geschrieben:Meine Vorgaben sind demfall doch nicht so einfach wie angesagt .
Also genau genommen sind deine "Vorgaben" etwas unrealistisch oder zumindest sehr befremdlich.
ich denke das ganze ist eher unüberlegt und nicht wirklich ausgereift oder durchdacht.


Legal bist du mit dem ganzen sowieso nicht, was auch nicht machbar ist.
Ein Mofa läuft 30kmh... sonst ist es entweder nicht legal oder kein Mofa mehr.

Die Geschwindigkeit ist an den Events nicht wirklich massgebend... im Gegenteil.
Wer einfach nur durchbrettert hat den Sinn nicht verstanden und macht sich auch keine Freunde.

Wozu also ein "Mofa" das bis zur unendlichkeit getunt ist?
Das mag ja Sinn machen wenn man seine Fertigkeiten unter Beweis stellen möchte.
Aber im Auftrag sowas fertigen lassen ist wohl einfach nur peinlich.



Bei der letzten Ausfahrt im Appenzell war einer dabei, ein richtiger Held.
Er hats mit dem Solex geschafft. So jemandem zollt man Respekt :thumbup , nicht der Pfeiffe welche einfach mit nem im Auftrag getunten Mofa durchgefahren ist. :thumbdown
Das kann jeder Depp mit dicker Geldtasche.
Spoiler für !!!WARNING!!!:
Bild
BildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar
Christiank.
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 629
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 17:45
Wohnort: Obwalden

Re: Schnellste Mofas an allen Event

Beitrag von Christiank. » Mi 3. Okt 2018, 17:55

Ich würd auch sagen das es definitiv mehr spass macht in einer Gruppe zu fahren als einfach von lang zu fahren.
Puch Maxi S -> Motorrevision
Puch Supermaxi LG1 -> 30-35kmh
Hercules 624 nr. 1 -> waiting
Hecules 624 nr. 2 -> Rahmenbruch
Hercules 623 L Kat -> Umbau

Kolbenhobler
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 316
Registriert: Do 2. Okt 2014, 10:48
Wohnort: Innerschweiz

Re: Schnellste Mofas an allen Event

Beitrag von Kolbenhobler » Do 4. Okt 2018, 07:07

Hallo zusammen,
ja die drei kenne ich auch, es sind die, welche überall mitfahren und nie zahlen.
Der grüne Pony ist ein Sachs 503 Umbau auf 3 Gang vom Hans, so heisst der Tuner mit dem blauen Maxi, welches auch brutal läuft.
Habe schon oft mit denen gesprochen, der hat Preise, die holen dich schnell runter. Für einen Umbau eines 503 auf 3 Gang mit angepasstem Rollerzylinder verlangt er bis zu 10'000 Franken, als ich ihm sagte, für das Geld bekomme ich schon eine schöne Harley, antwortete er:
die haben alle. Ich kenne da schon einen, der Sachs, Puch und Ciao's tunt, aber nie mit Swing oder solchem Zeugs. Meiner habe ich auch bei ihm machen lassen, da ich zu wenig oder garn nichts verstehe von der Sache. Mein Sachs DKW 503 läuft so gegen 60 kmh, genügend Kraft mit dem kleineren Ritzel vorne, sonst ca. 68 kmh. Es wurde ein 17er Vergaser mit Babyflaschenluftfilter verbaut. Fahre jetzt seit 3 Jahren viele Events, Sölden, RAB, Intrundi, unseres usw. Hatte bis heute keine Reparatur am Motor, einzig die Bremsen leiden etwas mehr, dafür wurde auch eine Scheibenbremse vorne angebracht, die gibt bergab etwas her.
Mein Ziel aber wird sein, dass ich das Töffli diesen Winter zum Service bringen werde, er wird mir einen neuen Zylinder, glaube auch von einem Roller anpassen und die Höchstgeschwindigkeit auf max. 50 kmh runtersetzen, dafür mehr Kraft, sollte dann die 50 kmh auch bergauf halten können. Habe die vielen Kontrollen der Polizei satt und mit 68 kmh hast du wirklich verloren. Ebenfalls fahren wir oft im Konvoi und da bringt es auch nichts, wenn man der schnellste ist. Mal schauen, was rauskommt.
Betr. Tuning, kann ich unseren Tuner schon angeben, aber nur gegen PN.
Grüsse
Kolbenhobler
Bild
TÖFFLICLUB KOLBENHOBLER INNERSCHWIIZ

Since 2010

http://www.kolbenhobler.ch" onclick="window.open(this.href);return false;

Zweinullzwei
Kenner
Kenner
Beiträge: 57
Registriert: Mo 24. Sep 2018, 18:24
Wohnort: Zürich

Re: Schnellste Mofas an allen Event

Beitrag von Zweinullzwei » Fr 5. Okt 2018, 09:52

10000.- für Mofa Tuning :spinner ? Da bin ich ja direkt günstig gefahren, mit 6000.- für einen 1200ccm V2 Motor. Ist ja auch um ein Vielfaches leichter zum Tunen, so ein Langhuber. :chop:

Ich kann gerne beistehen und Tips zum schrauben geben. Aber Handanlegen muss/t er/du schon selber. Es macht einfach mehr Spass zu wissen wieso und warum etwas funktioniert.

Antworten