Puch Maxi läuft mit gedrücktem Schwimmer einwandfrei

Allgemeines über Mofa's

Moderatoren: mr.knacker93, Jery2000, MOD auf Probe

Antworten
ENERGY96
Kenner
Kenner
Beiträge: 55
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 21:49
Wohnort: Aargau

Puch Maxi läuft mit gedrücktem Schwimmer einwandfrei

Beitrag von ENERGY96 » Fr 27. Jul 2018, 03:12

Hallo zusammen

Leider fand ich nichts passendes zu diesem Problem.

Nun ja wenn ich Vollgas gebe Berg auf oder auch gerade aus dann fängt nach kurzer Zeit der Motor an zu stottern wie wenn er kein Benzin mehr bekommen würde.. Dabei wird auch der Vergaser sehr sehr heiss. Mit gedrücktem Schwimmer ist das Problem weg das Mofs säuft dabei nicht mal ab und dabei bleibt der Vergaser schön kühl bis lauwarm.. Nun kann ich dies villeicht verbessern mit anderen Düsenstöcken? Mein Kollege und ich bemerkten das es Bing SRE Vergaser gibt bei denen der Schwimmer tiefer runter geht wie bei anderen. Kann es an dem auch liegen? Hatte jemand das Problem schonmal?

LG

Benutzeravatar
samy01
Dr. Med. Mofa
Dr. Med. Mofa
Beiträge: 3947
Registriert: Sa 2. Okt 2010, 17:58
Wohnort: Thurgau

Re: Puch Maxi läuft mit gedrücktem Schwimmer einwandfrei

Beitrag von samy01 » Fr 27. Jul 2018, 04:22

dann biege den schwimmer doch mal so zurecht das er später schliesst bzw. weiter oben. anscheinend kommt ja demnach zu wenig most in die kammer. eigentlich logisch
Gott sprach zu Moses, kupple beim schalten sonst krost es.

Solange man auf dem Boden liegen kann ohne sich festzuhalten ist man nicht betrunken.

ENERGY96
Kenner
Kenner
Beiträge: 55
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 21:49
Wohnort: Aargau

Re: Puch Maxi läuft mit gedrücktem Schwimmer einwandfrei

Beitrag von ENERGY96 » Fr 27. Jul 2018, 15:01

samy01 hat geschrieben:dann biege den schwimmer doch mal so zurecht das er später schliesst bzw. weiter oben. anscheinend kommt ja demnach zu wenig most in die kammer. eigentlich logisch

Ja eigentlich logisch nur wenn ich den verstelle kann es dann nicht dannach sein das wenn das Nofa nicht läuft der Vergaser überschwemmt?

LG

Benutzeravatar
Puch Velux
Mofagott
Mofagott
Beiträge: 2974
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 23:23
Wohnort: Züri Wyland

Re: Puch Maxi läuft mit gedrücktem Schwimmer einwandfrei

Beitrag von Puch Velux » Fr 27. Jul 2018, 15:29

Schwimmer einstellen... Den fehler hatte ich in letzter zeit ziemlich häuffig da wohl viele das vergessen und es dann nicht recjt will...

Benutzeravatar
samy01
Dr. Med. Mofa
Dr. Med. Mofa
Beiträge: 3947
Registriert: Sa 2. Okt 2010, 17:58
Wohnort: Thurgau

Re: Puch Maxi läuft mit gedrücktem Schwimmer einwandfrei

Beitrag von samy01 » Fr 27. Jul 2018, 16:08

ENERGY96 hat geschrieben:
samy01 hat geschrieben:dann biege den schwimmer doch mal so zurecht das er später schliesst bzw. weiter oben. anscheinend kommt ja demnach zu wenig most in die kammer. eigentlich logisch

Ja eigentlich logisch nur wenn ich den verstelle kann es dann nicht dannach sein das wenn das Nofa nicht läuft der Vergaser überschwemmt?

LG
doch. dann ist er aber zu hoch. jetzt ist er zu tief. gibt auch ein mittelmass.
Gott sprach zu Moses, kupple beim schalten sonst krost es.

Solange man auf dem Boden liegen kann ohne sich festzuhalten ist man nicht betrunken.

Antworten