Fragen wofür sich kein Thread lohnt

Allgemeines über Mofa's

Moderatoren: mr.knacker93, Jery2000, MOD auf Probe

Benutzeravatar
521
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: Do 31. Jul 2014, 14:33
Wohnort: Kanton Luzern

Re: Fragen wofür sich kein Thread lohnt

Beitrag von 521 » So 8. Jul 2018, 16:44

Ja, die Zündung habe ich eingestellt und überprüft.

Falschluft? Hmm… naja, was kann da schon schiefgehen, wenn alles abgedichtet ist?

Maximech
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 324
Registriert: Di 21. Jun 2016, 19:08
Wohnort: Gossau SG

Re: Fragen wofür sich kein Thread lohnt

Beitrag von Maximech » So 8. Jul 2018, 18:51

Kann trotzdem undicht sein....oder ein Simmerring von schlechter Qualität

Fabian15
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 124
Registriert: Fr 16. Jun 2017, 19:42
Wohnort: Luzern

Re: Fragen wofür sich kein Thread lohnt

Beitrag von Fabian15 » Di 17. Jul 2018, 15:51

Auf welche Geschwindigkeit werde ich mit einem 43.5 Metrakit und 16mm Dellorto Vergaser auf einem Puch Maxi kommen?

Benutzeravatar
Bikeman
Moderator
Moderator
Beiträge: 10267
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Wohnort: Tzüri Oberland
Kontaktdaten:

Re: Fragen wofür sich kein Thread lohnt

Beitrag von Bikeman » Di 17. Jul 2018, 16:59

43,5.. steht doch auf der Verpackung :thumbup

Fabian15
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 124
Registriert: Fr 16. Jun 2017, 19:42
Wohnort: Luzern

Re: Fragen wofür sich kein Thread lohnt

Beitrag von Fabian15 » Di 17. Jul 2018, 18:33

Und jetzt ohne Spass? :moto2: Ein Kollege hat mit 15mm Vergaser etwa 60 km/h erreicht.

Benutzeravatar
Bikeman
Moderator
Moderator
Beiträge: 10267
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Wohnort: Tzüri Oberland
Kontaktdaten:

Re: Fragen wofür sich kein Thread lohnt

Beitrag von Bikeman » Di 17. Jul 2018, 20:22

60 km/h / 15 x 16 macht genau 64 km/h.. :facepalm: .. merkst du es etz..? Keiner kann dir sagen wie schnell er läuft, weil a) keiner deinen Hödi kennt und b) es nicht nur auf den Zylinder und den Vergaser drauf an kommt.. ..

Benutzeravatar
Altes Eisen
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 194
Registriert: Di 15. Aug 2017, 21:12
Wohnort: Langnau

Re: Fragen wofür sich kein Thread lohnt

Beitrag von Altes Eisen » Di 17. Jul 2018, 23:28

Zu viele F**(*)toren spielen da mit rein, gebe da Bikeman absolut recht.
Einen Zylin und einen Vergaser könnnen schon was bringen, aber vergiss nicht dass du das ganze System damit änderst (Was macht jetzt dein Auspuff?; wie viel Luft wäre dann das Optimum....?)
Lies dich ein bisschen in die Dynamik eines 2 Takt Motors ein, dann geht dir hoffentlich und sicherlich die eine oder andere Frage von selbst weg...

Kurz oder Lang:
Finde deinen eigenen -Weg, den ohne deine eigenen Erfahrungen kommst du nicht wirklich weiter, wir können dir nur kleine Tips für deine spezifischen Fragen geben.
Aber auf generelle Fragen gibts nur generelle und nicht verwertbare info's.
So, Gruss und mach weiter!! :D
Mofa, back to the Roots!

Benutzeravatar
Lukas
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 267
Registriert: So 27. Dez 2015, 00:34
Wohnort: Sarnen

Re: Fragen wofür sich kein Thread lohnt

Beitrag von Lukas » Di 24. Jul 2018, 22:26

was für schraubnippel brauche ich für die Bremshebel bei einem puch ?
vorne und hinten für die befestigung vom Bremszug

8mmx14mm ?
Hercules 623 Cross Automat -> 40Kmh
Hercules 623 Luxe Hg -> 0Kmh
Puch NG-2AH -> 40Kmh
Puch Maxi S E50 -> Waiting
Rixe RS 2AL -> Rahmenbruch :confused:

Christiank.
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 409
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 18:45
Wohnort: Obwalden

Re: Fragen wofür sich kein Thread lohnt

Beitrag von Christiank. » Mi 25. Jul 2018, 18:53

Ich hab 8X15 dran und die gehen gut.

Ich hab noch eine Hercules Gabel rumliegen, leider sind die Holme verbogen und die Halterungen des Schutzblechs/Stabilisators sind gebrochen, gibt es da Ersatz zu kaufen welche ohne Anpassungen ein Puchrad annehmen?

Benutzeravatar
grigri
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 246
Registriert: Fr 7. Aug 2015, 14:03
Wohnort: Aarberg
Kontaktdaten:

Re: Fragen wofür sich kein Thread lohnt

Beitrag von grigri » Di 31. Jul 2018, 15:53

Kann mir jemand sagen, ob ein Puch Maxi S (TS 7502) mit der Rahmennummer 2429514 in Österreich oder in Italien gebaut wurde?
Leider ist kein Typenschild vorhanden.
Was ich weis ist, dass ab dem 01.01.1988 die Maxi S mit dieser Typenscheinnummer in Italien gebaut wurden.

Fabian15
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 124
Registriert: Fr 16. Jun 2017, 19:42
Wohnort: Luzern

Re: Fragen wofür sich kein Thread lohnt

Beitrag von Fabian15 » Fr 3. Aug 2018, 21:18

Welches Düsenset sollte ich mir für mein Maxi kaufen?



Metrakit 43.5
Dellorto PHBG 16 mm
Pilzluftfilter

Benutzeravatar
Babaloo
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7080
Registriert: So 6. Nov 2011, 21:32
Wohnort: 6460 Altdorf
Kontaktdaten:

Re: Fragen wofür sich kein Thread lohnt

Beitrag von Babaloo » Fr 3. Aug 2018, 23:07

Die Frage muss lauten welche Düsen SETS
Von mir gibts keine Tuning Tipps nur soviel setz dich mal sehr ernsthaft mit dem Vergaser auseinander.
3 Gang Sachs Power! Flutscht wie ein nesbedjanisches Zäpfchen...
Frei nach Dr. W. Nesbeda

Christiank.
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 409
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 18:45
Wohnort: Obwalden

Re: Fragen wofür sich kein Thread lohnt

Beitrag von Christiank. » Sa 4. Aug 2018, 11:50

Hab grad ein kleines "Problem" mit meinem Maxi S, Fahre komplett Original und hab nun einen "Tuning" Zylinderkopf mit etwas breiterer Quetschkante verbaut, bin damit auf einen Quetschspalt von 1.35mm runter und der Motor hat angefangen zu Nageln, mit einer zweiten Kopfdichtung komme ich auf rund 1.7mm, damit klopft sie immer noch etwas, hab den Originalen Kopf verbaut mit weit über 2mm Quetschspalt, damit läuft's Sauber. Woran kann das liegen? Kann ja nicht sein das ich mehr als 2mm Abstand brauche.

Edit: Kurbelwelle hab ich gecheckt, kein fühlbares Spiel.

Benutzeravatar
Puch Velux
Mofagott
Mofagott
Beiträge: 2976
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 23:23
Wohnort: Züri Wyland

Re: Fragen wofür sich kein Thread lohnt

Beitrag von Puch Velux » Sa 4. Aug 2018, 11:52

Die Kw. Muss spiel haben... Sonst kanns nichts anderes sein...
BildBild

Irgend sowas, da habe ich auch kein Spiel gefühlt und trotzdem hat es genagelt.

Aber was anderes kann es nicht wirklich sein, bis 0.8mm QK kann man normal gut gehen. Also muss irgendwas bei der Kw/ Kolben Spiel haben.

Christiank.
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 409
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 18:45
Wohnort: Obwalden

Re: Fragen wofür sich kein Thread lohnt

Beitrag von Christiank. » Sa 4. Aug 2018, 17:41

Kann das nach so wenigen Kilometern sein? Kurbelwelle ist ne Swiing Ori Nachbau mit Nadellagern, hat erst 2-3'000 runter.

Benutzeravatar
Puch Velux
Mofagott
Mofagott
Beiträge: 2976
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 23:23
Wohnort: Züri Wyland

Re: Fragen wofür sich kein Thread lohnt

Beitrag von Puch Velux » Sa 4. Aug 2018, 17:50

Also so schlimm wie bei mir wirds sicher nicht sein... Da hats gedängelt und dann war fertig mit Motor drehen...

Aber kann schon sein das da etwas nicht stimmt.

Aber bist du dir sicher mit der Quetschkannte das du richtig gemessen hast?
Die Maxi sind etwas mühsam weil sie nicht wirklich ne Kante haben.

So nebenbei, was für nen Zyli hast du? Ori oder Nachbau?

Christiank.
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 409
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 18:45
Wohnort: Obwalden

Re: Fragen wofür sich kein Thread lohnt

Beitrag von Christiank. » Sa 4. Aug 2018, 17:57

Hab nen ori CH12 Zylinder, Kopf ist kein Originaler, hat ne breitere Kante, da geht das recht gut.

Christiank.
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 409
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 18:45
Wohnort: Obwalden

Re: Fragen wofür sich kein Thread lohnt

Beitrag von Christiank. » So 5. Aug 2018, 20:00

Hab vorhin rausgefunden woran es lag, und mich wunderts das es dem Motor nichts gemacht hat, 3mm vor OT zu Zünden kann ja nicht gut sein... :facepalm:

Benutzeravatar
Hüere Bodschi
Suchthaufen
Suchthaufen
Beiträge: 824
Registriert: Mo 6. Jul 2015, 20:37
Wohnort: Naters

Re: Fragen wofür sich kein Thread lohnt

Beitrag von Hüere Bodschi » Sa 11. Aug 2018, 13:08

Wie funtioniert diese Zündung (Sachs Breitwand). Wie wird hier der UB eingestellt, wenn überhaupt möglich?Bild
Sachs Prior 221 CHL-M (1966, Original)
Saxonette Prior 221 CHA-M (1968, "La Ciliegia") viewtopic.php?f=5&t=22001
Sachs Staco Alpa 31L (1961, "tHe oUtlaw") https://mofapower.ch/viewtopic.php?f=5& ... the+outlaw
http://intrundi.ch/

Benutzeravatar
addy33
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7650
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Wohnort: 9546 (TG)
Kontaktdaten:

Re: Fragen wofür sich kein Thread lohnt

Beitrag von addy33 » Sa 11. Aug 2018, 18:25

einige neuere breitwandmotoren haben elektronische zündungen... unter dem tank sollte dann eine externe zündspule sein...

ich hab auch so ein mofa. allerdings noch nie in die zündung geschaut :confused:

Antworten